Tofu marinieren

Erstellt 19.09.2018, 16:49 Uhr, von kilian. Kategorie: Vegan kochen & backen. 7 Antworten.

veganPosts: 3278männlich34 JahreBerlinRanking: 100
Tofu marinieren
19.09.2018, 16:49 Uhr
Hallo,

die Tage war ich mehrere Male in verschiedenen asiatischen Restaurants in Berlin. Mir fällt immer wieder auf, wie lecker die den Tofu hinbekommen.

Nun wollte ich Euch mal nach Euren Erfahrungen zum Marinieren von Tofu befragen. Was sind Eure Haus-Tipps?

Viele Grüße

Kilian
zitieren
System
(Anzeige)
Hey,

hilft Dir das weiter? :star:

Viele Grüße!
Posts: 1558männlich29 JahreFrankfurt am MainRanking: 100
20.09.2018, 08:49 Uhr
Hallo Kilian,

Zitat kilian:Was sind Eure Haus-Tipps?

Ich habe das Glück als Sprachpartner einen japanischen Koch (in der Ausbildung) zu kennen :thumbup:

Bzgl. dem marinieren von Tofu gab mir dieser einige Tipps, die ich schon lange mit euch teilen wollte:

- Tofu bereits vorher in die gewünschte Dicke schneiden (aber noch nicht würfeln o.ä. (verhindert, dass der Tofu zu intensiv mariniert)

- Kein Öl zum marinieren verwenden, da dies verhindert, dass die Gewürze den Tofu bis ins innere würzen

- Wasserbasierte Würzen verwenden, z.B. mit Sake, Mirin, Sojasauce, starker Miso, o.ä.

- Den Tofu nach dem nächtlichen (mindestens 8 Stunden) marinieren kurz abspülen, damit die Gewürze nicht beim Braten verbrennen und den Tofu verbittern

- Vor dem braten (nach dem abspülen) den Tofu mit - gewürzter - Stärke bestäuben, dies sorgt dafür, dass der Tofu schön kross wird und nicht matschig in der Pfanne klebt

- In Eisenpfannen (mit guter Patina) auf mittelhoher Hitze (170°C - 180°C, oder pfannengerührt im Wok) mit ausreichend (!) Öl braten, damit der Tofu nicht durchweicht



Meine Lieblingsmarinade ist ein "Geheimtipp":
- 250g Naturtofu in Scheiben schneiden

- 3 EL Sojasauce, 1/2 EL Limettensaft, 1 EL Reisessig, 1 EL Agavendicksaft (oder einen anderen Sirup), 1/4 TL Chilli, 1 fein geriebene Knoblauchzehe und ca. 1cm fein geriebene Ingwerwurzel vermischen

- Die Tofuscheiben in der Marinade wenden und - möglichst unter gelegentlichem Wenden - 12 Stunden marinieren

- Den marinierten Tofu ganz kurz (!) unter fließendem Wasser abspülen, dann trocken tupfen und bei Bedarf in die gewünschte Form schneiden

- Den trockenen Tofu ca. 5 Minuten stehen lassen, dann in ausreichend (!), nach belieben gewürzter, Stärke (z.B. mit Inger, Chilli und gemahlenen Shitakepilzen)[*1!] wenden und abklopfen, bis eine dünne Krste entstanden ist

- Mit ausreichend hoch erhitzbarem Öl (z.B. raffiniertes Rapsöl) ca. 1 Minute von jeder Seite goldbraun braten

Achtung (wenn nicht pfannengerührt wird):
Der Tofu wird anfangs am Pfannenboden anhaften, dies ist gewollt und wichtig. In dieser Zeit nicht bewegen, sonst wird die Kruste zerstört.
Sollte der Tofu zu dunkel werden, beim nächsten Versuch eine geringere Hitzestufe wählen!

Liebe Grüße,
Falk

[*1] bitte niemals Pfeffer in der Stärke oder einer sonstigen Panade verwenden, da dieser einfach nur scharf und bitter wird
"Wir sind, was wir denken.
Alles, was wir sind, entsteht in unseren Gedanken.
Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt."
Siddhartha Gautama "Buddha" (560 - 480 v. Chr.)

あなたが急いでいるなら、ゆっくりと。
(Wenn du in Eile bist, dann gehe langsam - japanisches Sprichwort)
Veg-Badge

3x bearbeitet
zitieren
Posts: 1Ranking: 10
10.10.2018, 11:51 Uhr
Hi Killan,

ich habe den Tofu auch mariniert, wie Falk oben beschrieben hat. Allerdings mache ich normalerweise die Kokossoße dazu. Ingwer, Knoblauch, Zitronengrass anbraten, die gebratenen Tofuscheiben dazu geben, das ganze mit Sojasoße, 1 EL Zucker (oder Agavendicksaft) und Pfeffer abschmecken. Am Ende Kokosmilch (die kleine Packung reicht) dazu geben. Es muss mit mittlerer Hitze mindestens 15 min. gekocht werden.

Ich wünsche dir viel Erfolg!


Viele Grüße

Annh

zitieren
Posts: 1558männlich29 JahreFrankfurt am MainRanking: 100
10.10.2018, 12:24 Uhr
Hallo Annh,

Vielen Dank für dein Rezept :thumbup:


Was ich vergaß, da ich es nur äußerst selten mache:

Wer spontan Hunger auf mariniertes, oder einfach keine Lust 8 Stunden zu marinieren, hat, kann die Marinade natürlich auch in das Gargut "einkochen".

Dafür das Gargut auf niedriger bis mittlerer Hitze für ca. 15 - 30 Minuten in der Marinade pochieren (~30 Min.) bzw. simmern (~15 Min.) lassen :D

Liebe Grüße,
Falk
"Wir sind, was wir denken.
Alles, was wir sind, entsteht in unseren Gedanken.
Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt."
Siddhartha Gautama "Buddha" (560 - 480 v. Chr.)

あなたが急いでいるなら、ゆっくりと。
(Wenn du in Eile bist, dann gehe langsam - japanisches Sprichwort)
Veg-Badge

3x bearbeitet
zitieren
veganPosts: 25männlich32 JahreFrankfurt am MainRanking: 30
12.10.2018, 10:50 Uhr
Es fällt jetzt eher unter "Zubereitung" als unter "Marinieren", aber den Tipp möchte ich nicht vorenthalten:

Einen Vakuumbeutel mit Gewürzen befüllen, Tofu in Würfel schneiden, rein damit, durchschütteln und im Vakuum über nach wortwörtlich die Aromen "ziehen" lassen. Wenn man ihn anschließend paniert kann man auch etwas gröbere Kräuter/Gewürze im Beutel verwenden.

Ansonsten den Tipp von Nefasu mit der Panade beherzigen: Bitterstoffe vermeiden! Knoblauch, Zwiebeln, Chilis oder Pfeffer rächen sich wenn man sie nicht richtig zubereitet. :lol:

Den gewürzten Tofu bereite ich aber auch gerne ohne Panade zu.

Ich habe gute Erfahrungen gemacht den Tofu in etwas Erdnussöl ganz scharf mit Pfannenrühren anzubraten.

Als kleiner Snack, Beilage oder im Salat als Einlage bestens geeignet. Übrig gebliebenes kann man im Kühlschrank einige Tage aufbewahren und einfach in das nächste Wok-Gericht mit reinwerfen.




"Be cunning and full of tricks and your people shall never be destroyed."

- Frith zu El-Ahrairah, "Watership Down" Richard Adams

1x bearbeitet
zitieren
omnivorPosts: 8weiblich53 JahreRanking: 30
12.10.2018, 19:32 Uhr
Ich geh morgen Tofu kaufen! :clap: Ich hab bei den Anleitungen richtig Appetit bekommen.
Welche Marke bevorzugt Ihr? Oder sind alle gleich gut?
Liebe Grüße
Nanny
zitieren
veganPosts: 25männlich32 JahreFrankfurt am MainRanking: 30
13.10.2018, 07:47 Uhr
Zitat Nannyo65:Ich geh morgen Tofu kaufen! :clap: Ich hab bei den Anleitungen richtig Appetit bekommen.
Welche Marke bevorzugt Ihr? Oder sind alle gleich gut?
Liebe Grüße
Nanny


In diversen asiatischen Einkaufsläden gibt es oftmals verschiedene Tofu zur Verfügung - sogar unverpackt.
Da traue ich aber nicht jeder Bohne, die dort verarbeitet wurde und schaue genauer hin wo und wie es hergestellt wurde.

Ansonsten mag ich sehr den Alnatura - Mandel - Nuss - Tofu.
Leicht geräuchert und mit dem gewissen etwas. Gibt es in den meisten Drogerien und Bioläden - Dm, Rossmann, Basic etc.

Gewöhnlicher Tofu findet sich heutzutage glücklicherweise in jeder größeren Supermarktkette. Die sind aber oft reichlich überteuert und geschmacklich eben sehr "industriell". Der typische leicht wässrig-süßliche Gärungs-Geschmack ist da meistens noch etwas verwässert.

Guten Appetit was auch immer du heute feines damit zauberst. :thumbup:

"Be cunning and full of tricks and your people shall never be destroyed."

- Frith zu El-Ahrairah, "Watership Down" Richard Adams

zitieren
veganPosts: 3278männlich34 JahreBerlinRanking: 100
13.10.2018, 10:55 Uhr
Hi Nannyo,
bei Tofu gibt es (wie bei Sojamilch auch) unzählige verschiedene Geschmäcker, die sich von Hersteller zu Hersteller unterscheiden. Natur-Tofu esse ich ganz selten, aber beim Räuchertofu mag ich am liebsten den klassischen Räuchertofu von Berief und von Taifun. Der vom roten Netto geht auch (vermutlich selbe Maschinen?)
Viele Grüße
Kilian
zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Eure Erfahrung mit Ei-Ersatz VegEgg

Weiterlesen:

Suchen

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren