Vegan Backen!?

Erstellt 18.07.2019, 12:25 Uhr, von Cyro. Kategorie: Vegan kochen & backen. 5 Antworten.

Vegan Backen!?
18.07.2019, 12:25 Uhr
Hallo zusammen,
ich bin im Moment auf der Suche nach veganen Kuchenrezepten und habe auch schon einiges aus dem Internet ausprobiert, aber nichts davon konnte mich so richtig überzeugen. Ich würde gerne erst einmal die Standard Rezepte probieren, z.B. Schokokuchen, Marmorkuchen, Zitronenkuchen. Habt ihr Rezepte, die ihr richtig lecker findet und die eventuell auch schon bei “Nicht-Veganern“ gut angekommen sind? Ich muss bald für ein Fest, auf dem auch viele Kinder sein werden einen Kuchen backen. Eigentlich würde ich da ungerne auf meine Kuchenrezepte mit Milch und Ei zurückgreifen, aber natürlich soll der Kuchen auch gut schmecken. Prinzipiell bin ich auch offen für andere Rezepte, also wenn ihr ein ausgefalleneres Rezept habt von dem ihr begeistert seid, dann postet es auch gerne hier.
Wie macht ihr das, wenn ihr etwas zu Freunden oder Festen mitbringen sollt? Achtet ihr darauf, dass es vegan ist oder drückt ihr da auch schonmal ein Auge zu?
antworten | zitieren |
Hey,

Vegan leben für nur 140 Euro im Monat! Weiterlesen!

Viele Grüße!
18.07.2019, 12:51 Uhr
Hey :)
Schau doch mal unter "Lieblingsrezepte :) "
Da sind schon zwei Zitronenkuchen. Den von mir wurde von zwei anti Veganern verschlungen ;)
antworten | zitieren |
18.07.2019, 13:28 Uhr
Zebrakuchen, der auch als Mamorkuchen backbar ist: https://www.tinesveganebackstube.de/zebrakuchen/
Hab ich schon mehrfach gebacken, ist immer gelungen und ausnahmslos bei allen, egal ob Veganer oder Nichtveganer, gut angekommen.
Von der Seite hatte ich auch den Nusskuchen probiert, der war bei mir allerdings ein bisschen krümelig (trotzdem sehr lecker) - das werde ich nochmal mit Sojamilch statt Hafermilch probieren - vielleicht hilft das ja.

Zitat Cyro:
Wie macht ihr das, wenn ihr etwas zu Freunden oder Festen mitbringen sollt? Achtet ihr darauf, dass es vegan ist oder drückt ihr da auch schonmal ein Auge zu?

Ich drücke da kein Auge zu - erstens weil es viele gute vegane Rezepte gibt, bei denen auch Nichtveganer keinen Unterschied merken. Und zweitens, weil ich dann sicher sein kann, dass ich wenigstens mein eigenes Mitgebrachtes auch essen kann/will.
antworten | zitieren |
19.07.2019, 18:33 Uhr
Ich habe letztes Wochenende den Zitronenkuchen von Irmgarda in "Lieblingsrezepte" gebacken, der war sehr lecker und ist auch sehr gut bei den Noch-nicht-Veganern angekommen. Kann ich sehr empfehlen. :clap:
antworten | zitieren |
19.07.2019, 19:14 Uhr
Hallo Chrissie, :wink:

ich freue mich, daß der vegane Zitronenkuchen Dir und den Noch-nicht-Veganern ;) geschmeckt hat.

Liebe Grüße
Irmgarda

antworten | zitieren |
01.09.2019, 13:17 Uhr
Hi,


also ein sehr simples und superleckeres Kuchenrezept ist dieses:
Man braucht: eine Springform- ideal wäre 20 cm Durchmesser, ich machs aber immer mit 28 cm Durchmesser- ist der Kuchen halt flacher (man kann wahrscheinlich auch eine andere Form nehmen, zB Kastenform)

Zutaten:
200g Mehl (habs sowohl mit Dinkelvollkorn, als auch Buchweizenmehl hinbekommen)
35g Backkakao oder gemahlene Haselnüsse (kannst auch andere ausprobieren)
180 g Zucker (ich nehm oft weniger und dafür mehr gemahlene Nüsse, kommt darauf an, wie süß du es haben willst- ganz ohne Süße ist jedoch nicht lecker)
1 TL Vanilleextrakt oder 1 Päckchen Vanillin
1/2 Päckchen Backpulver
240g Wasser
91g (Sonnenblumen-)Öl

1. Ofen vorheizen auf 180° Ober-Unterhitze
2. alle Zutaten zu einem glatten Teig verrühren - nacheinander hinzufügen
3. Form einfetten und Teig (nicht wundern, der ist ziemlich flüssig) einfüllen
4. 35-40 Min in den Ofen
5. Stäbchenprobe! (inzwischen schieb ichs einfach 35-40 min in den Ofen und nehms dann ohne Probe raus. War bis jetzt immer gut)

Der Kuchen ist sehr saftig (mit Buchweizen ein wenig weniger) und schmeckt auch nicht-Veganern. Ich habe den Mal auf eine Geburtstagsfeier mitgenommen, ohne zu sagen, der ist vegan. Das hab ich dann gesagt, nachdem Kommentare kamen, "der ist aber lecker!"
Die Variante mit Hasselnüssen statt Backkakao ist übrigens wesentlich leckerer.

Guten Appetit!
antworten | zitieren |

Nächster Thread:

Meister der Sojaschnetzel - oder wie macht man sie richtig?!

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren
Renderzeit: 0 Sek.