vegane Haferfrikadellen

Erstellt 27.03.2019, 15:40 Uhr, von Lubilie. Kategorie: Vegan kochen & backen. 18 Antworten.

28.03.2019, 10:31 Uhr
Hallöchen ihr Lieben :wink:
freut mich sehr, gern geschehen. Ich hoffe, es wird euch auch gut schmecken :-)
Liebe Grüße :happy:

hallo habanero,
die Frikadellen sind in der Pfanne nicht auseinander gefallen und waren mit zwei Gabeln leicht umzudrehen.
Beim Essen schnitt ich sie mit Gabel und Messer, so wie Fleischfrikadellen früher. Ich würde sagen, sie haben eine gute Bissfestigkeit. Du brauchst auch kein Bindemittel, das funktioniert mit Haferflocken schon sehr gut.



antworten | zitieren
28.03.2019, 11:52 Uhr
Luba, danke für das tolle Rezept.
Die besten Frikadellen bisher, wer es nicht weiß der würde sie von "echten" nicht unterscheiden. Sie sind schön fest und nicht trocken. Meine Frau hat statt Knoblauch Majoran und Räucherpaprika genommen, wir müssen heute noch unter Leute, daher kein Knobi aber beim nächsten mal. Sonst alles nach deinem Rezept und das Aussehen - toll. Dazu hatten wir Blumenkohl mit Sosse, 2 Stück sind noch übrig, die werden heute Abend aufm Brot probiert :thumbup:
antworten | zitieren
28.03.2019, 12:01 Uhr
Hallo Smaragdgrün,
gern geschehen, es freut mich sehr :happy:
antworten | zitieren
31.03.2019, 08:40 Uhr
Ich frage mich, ob das auch mit einer Flockenalternative klappen würde :|
Also Hirse- oder Reisflocken?
Veg-Badge

antworten | zitieren
31.03.2019, 10:31 Uhr
Ich frage mich, ob das auch mit einer Flockenalternative klappen würde :|
Also Hirse- oder Reisflocken?


das weiß ich nicht, du kannst es versuchen. Für mich war es wichtig, dass die Frikadellen in der Pfanne
nicht auseinnander fallen. Wenn das mit anderen Flocken klappt, wäre es natürlich super :-) :thumbup:
antworten | zitieren
12.04.2019, 09:13 Uhr
Hallo,

gestern habe ich deine Frikadellen mit Pommes ausprobiert. Für den Rest der Family gab es Dino-Schnitzel :rolleyes: . Supertolle Erfindung diese Schnitzel... Vor allem als meine Tochter dann anfing der Dino in die Hand zu nehmen und damit zu spielen. "Nein, ich will nicht sterben..." Und Zack war der Kopf abgebissen. Man musste ich mich da zurück halten...

Aber zurück zum Thema:
Ich bin begeistert von dem Rezept. Ich habe sie allerdings etwas abgewandelt weil ich nicht nach Zwiebeln duften wollte, hab ich sie weg gelassen. Statt dessen habe ich einfach ein bisschen Zwiebelgranulat und ordentlich Steakgewürz rein gemacht. Letztlich war es noch etwas zu klebrig, so dass ich noch ne halbe Hand voll Semmelbrösel dazu habe.

Aber sie waren echt gut. Die besten bisher. Absolut nicht zerfallen. Ich würde sagen, die gehen sogar auf dem Grill wenn man vorsichtig ist. Ich denke mit den Zwiebeln wäre es nochmal besser geworden!

Heute habe ich die restlichen dann aufs Brötchen mit Salat, Tomaten und Schaschliksauce gegessen. Ein Traum!

Sie sind ein ganz heißer Kandidat für Karfreitag, wenn die ganze Family zum Karpfenessen zu uns kommt. Und es kann nicht Mal jemand meckern wenn ich diese "Vleichküchle" am Heiligen Fleischfrei-tag esse :D . Sollen sie ruhig ihre toten Fische Essen, die sie auf dem Teller noch anglotzen.
Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Wenn du es nicht lösen kannst, mache es nicht zum Problem.
-- Buddha --

Veg-BadgeVeg-Badge

1x bearbeitet

antworten | zitieren
18.04.2019, 00:04 Uhr
Hallo habanero, :wink:

bin wieder da :D

es freut mich sehr, dass die Frikadellen dir gut geschmeckt haben :thumbup:
Ich bin ein absoluter Fan von Zwiebeln und Knobi, wenn ich nicht raus oder unter die Leute muss :rofl:
Die Masse ist schon etwas klebrig, da muss man gründlich Hände waschen, aber es lohnt sich ;)

Liebe Grüße
Luba

antworten | zitieren
18.04.2019, 11:03 Uhr
Das stimmt absolut :) . Gestern habe ich sie wieder gemacht und als "Schnitzelbrötchen" mit Salat, Tomaten und Curryketchup gemampft. Habe die Masse über Nacht im Kühlschrank gehabt und die Konsistenz ist nochmal etwas fester geworden. War dann etwa wie leicht klebriger Knetgummi. Das würde so auf alle Fälle auf den Grill gehen. Ich denke im Sommer probiere ich das mal aus!
Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Wenn du es nicht lösen kannst, mache es nicht zum Problem.
-- Buddha --

Veg-BadgeVeg-Badge

antworten | zitieren
18.04.2019, 14:00 Uhr
Hallo habanero,

freut mich sehr, dass dir die Frikadellen so gut schmecken, dass du sie jetzt mehrmals zubereitet hast. :-) :thumbup:
es gibt auch andere Rezepte für Frikadellen, z.B. mit Reis und Linsen. Es sieht gut aus, aber ich habe sie noch nicht ausprobiert. Wenn du magst, kann ich das Rezept für dich raussuchen.
antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

heute zum ersten Mal Tempeh gegessen

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren