Veganes Abendessen für Oma

Erstellt 15.05.2018, 19:47 Uhr, von Soel. Kategorie: Vegan kochen & backen. 6 Antworten.

Veganes Abendessen für Oma
15.05.2018, 19:47 Uhr
Hallo ihr Lieben :)

Am Sonntag wird meine Oma und ihr Freund bei uns zu Besuch sein und wir kochen für sie. Meine Oma ist nicht gerade Befürworter von veganer bzw. vegetarischer Ernährung und hat kein Verständnis für mich. Ich hatte gehofft ein veganes Abendessen machen zu können, womit ich sie überzeugen kann, dass vegan genauso lecker ist und dass es nicht nur "Kuriositäten", die sie nicht kennen für Veganer zum Essen gibt (Das würde sie abschrecken, nicht dass Kuriositäten nicht lecker sind). :lol: Meine Eltern (die beide Omnivoren sind) wollen das mit dem veganen Abendessen nur zulassen, wenn es etwas "gutes" ist was denen auch schmecken wird.

Also suche ich im Prinzip ein Abendessen für "kritische" Gäste.
Es sollte nicht zu kompliziert sein und am besten nicht zu viele Zutaten brauchen, die man nicht im Supermarkt bekommt. Ich bin nicht so erfahren mit komplizierteren Gerichten :-)

Habt ihr bereits Eltern oder Großeltern mit einem bestimmten Gericht beeindruckt?
Oder kennt ihr ein enfaches aber leckeres Gericht? :thumbup:

(Wenn ihr Ideen für eine Nachspeise habt wäre das auch super :green: )

Danke schon im Vorraus für eure Ideen :D
(Vielleicht könnt ihr bei Rezepten noch dazu schreiben wie lange ungefähr ihr dafür gebraucht habt)

Mit freundlichsten grüßen

Soel :star:
In a world where you can be anything: Be kind

antworten | zitieren
System
(Anzeige)
Hey,

hilft Dir das weiter? :star:

Viele Grüße!
15.05.2018, 20:32 Uhr
Chili sin carne, Gulasch, Gyros, Geschnetzeltes (aus Seitan, oder efrig von Wheaty) - ganz klassisch, wie man das kennt? Spaghetti Veggibolgognese geht auch IMMER. (Zitat unserer Omas: "das ist aber toll, daß ihr für uns extra Hack gekauft habt!")

Das sind auch alles Essen, die in einer Stunde locker fertig sind, oder sie man super am Tag vorher vorbereiten kann (schmecken dann sogar noch besser)


antworten | zitieren
16.05.2018, 00:27 Uhr
(lad sie wieder aus - war mein erster Gedanke) Ok, bevor ich zur Ordnung gerufen werde, sag ich halt lieber respektvoll: Schön, dass Du Dich darüber informieren willst, wie wir Veganer ein tolles und überzeugendes Abendessen für Leute zaubern wollen, die eigentlich gar keine Lust auf vegan haben.

Leider fällt mir dazu nix ein, außer dass ich eingefleischter Veganer bin, der nur deshalb den Übergang geschafft hat weil es plötzlich all die leckeren Dinge die ich früher mit (Tierleichenteilen), pardon Fleisch usw. zu mir genommen habe plötzlich dank der Kochkünste meiner Frau und etlichen veganen Freunden auch in veganer Variante und sehr viel leckerer, d. h. ohne Knorpel, ohne Sehnen und ungenügend entfernten Adern usw. und auch ohne die "nachdemEssenMüdigkeit" zur Verfügung stehen. Gulasch an erster Stelle, aber auch geräucherter Tofu und alle Variationen von Sojaschnetzeln, die genau so wie Fleischstückchen z.B. Zürcher Geschnetzeltem usw. zubereitet werden können.

Probier es doch einfach aus. Und wenn es nicht schmeckt, dann hätte es vermutlich auch nicht vegan nicht geschmeckt, denn auf das Würzen kommt es an. Aber das kann man auch in der veganen Küche lernen.
Entdecke die Möglichkeiten und just do it.
Unser Ziel ist eine für Landwirte auskömmliche Landwirtschaft und schmackhafte, gesunde Ernährung, ohne Tierleid und ohne Tiertod!

1x bearbeitet
antworten | zitieren
16.05.2018, 16:39 Uhr
chili sin Carne finde ich persönlich eine gute Idee :thumbup:
aus Lupinengeschnetzeltem kann man auch was Leckeres zaubern
als Nachspeise würde ich Dir mousse au chocolat empfehlen
du brauchst dafür nur 3 Zutaten
https://eatsmarter.de/ernaehrung/gesund-ernaehren/mousse-au-chocolat-vegan-low-carb
und schau hier
https://vegan-taste-week.de/rezepte/rezeptdatenbank
und
https://www.chefkoch.de/magazin/artikel/3020,0/Chefkoch/Top-Liste-Leckere-vegane-Hauptgerichte.html
ich hoffe du wirst sie überzeugen und drück Dir ganz fest die Daumen
liebe Grüße Elisabeth :wink:
wir können die Welt nur retten,
wenn wir aufhören Tiere zu töten
Albert Schweitzer

ich bin Leben, das leben will
inmitten von Leben,das leben will
AlbertSchweitzer


Veg-Badge

2x bearbeitet
antworten | zitieren
21.07.2018, 14:47 Uhr
chili sin carne ist echt gut!
antworten | zitieren
21.10.2018, 06:39 Uhr
Hallo miteinander,

ich klinke mich da mal ein, denn Soels Frage kann ich aus eigener Erfahrung gut nachvollziehen...Die Vorschläge Chili sin Carne oder Gulasch klingen auch wirklich prima, nur: Habt ihr da konkrete Rezepte?
Und zum Würzen: Ich habe immer gar keine Ahnung, wie ich anfangen soll, außer mit ganz viel Salz, aber das kann es ja auch nicht sein. Deshalb möglichst konkret: Was benutzt ihr zum Würzen bei Chili sin Carne und Gulasch?
Vielen herzlichen Dank :)
Veg-Badge

antworten | zitieren
21.10.2018, 19:08 Uhr
Hallo, Ingo :-)

Chili sin Carne
1 mittelgroße Zwiebel klein schneiden, in etwas Öl und einer Prise Salz anschwitzen, veganes Hack (oder mit Brühpulver angesetzte feine Soja-Schnetzel) dazugeben und alles leicht anbräunen lassen.
Kleingeschnittene Paprika in derselben Pfanne kurz dünsten, danach klein geschnittene Tomaten dazugeben, evtl einen kleinen Schluck Wasser zum Ablöschen, kräftig würzen und kurz aufkochen lassen. Je eine Dose abgetropfte Kidney-Bohnen und Mais hinzugeben, auf kleiner Flamme ein paar Minuten köcheln lassen.

veganes Gulasch
... im Prinzip genauso ... nur ohne Kidney-Bohnen und Mais
Als "Fleischersatz" nehme ich gerne Saitan-Streifen oder grobe Soja-Schnetzel, die ich mit Brühpulver und etwas Soja-Soße gut durchziehen lasse. Sonst gibt es auch vegane Beef-Streifen.

meine "Standard-Gewürze" sind:
gewürzter Pfeffer (gibt es als fertige Mischung im Bioladen) oder bunter Pfeffer aus der Pfeffer-Mühle
Brühpulver (statt normales Salz)
Paprika, edelsüß (für Gulasch) oder rosenscharf (für Chili)
Chili oder Cayenne Pfeffer (ist das eigentlich dasselbe??)
getrockneter Knoblauch aus der Pfeffer-Mühle
... und was sich sonst noch so alles findet und dazu passen könnte ... ;-)

Guten Appetit
Veg-Badge
Tu was du willst, aber schade niemandem.

antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Veganes Frühstück für (kritische) Gäste

Weiterlesen:

Suchen

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren