Viel zu selten verzehrte Lebensmittel

Erstellt 09.12.2015, 18:37 Uhr, von kilian. Kategorie: Vegan kochen & backen. 32 Antworten.

Viel zu selten verzehrte Lebensmittel
09.12.2015, 18:37 Uhr
Hallo,
geht es Euch auch manchmal so, das Ihr nach langer Zeit mal wieder ein Lebensmittel zubereitet und Euch fragt, wie Ihr das solange nicht gegessen habt?
Soeben habe ich ein veganes Pfannengericht verspeist, das auf Grünkern und Süßkartoffeln basierte. Sowohl Grünkern als auch Süßkartoffeln mag ich sehr gerne, esse sie aber fast nie.
Schreibt doch mal, bei welchen Lebensmitteln es Euch ähnlich geht.
Viele Grüße
Kilian
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
09.12.2015, 22:35 Uhr
Ich liebe Spinat! Mache ihn aber meistens bloß in einer Spinat Lasagne. Ansonsten fast nie, da fällts mir aber auch net ein iwie :D
Das gleiche gilt für Pfannkuchen.
Komisch ist das manchmal :lol:
antworten | zitieren |
10.12.2015, 20:00 Uhr
Selbstgemachte Kartoffelchips, ein schöner Salat, Eis und Joghurt ;)
antworten | zitieren |
11.12.2015, 19:02 Uhr
Hallo,
Caro, wie machst Du denn die Kartoffelchips? (Vielleicht auch einen Eintrag in den Rezepten wert!)
Ich habe auch seit längerer Zeit mal wieder Süßkartoffeln gekauft. Ein Mann an der Kasse im Biomarkt fragte mich, was das denn sei (er hatte ausschließlich Fleisch gekauft). Hat mich gefreut, dass er sich dafür interessiert hat.
Viele Grüße
Kilian
antworten | zitieren |
12.12.2015, 09:29 Uhr
Hallo Kilian,

ja es ist wirklich schön, wenn andere Menschen sich mal interessieren.
Viele können ja noch nicht mal verschiedene Obstsorten unterscheiden.
Wenn man vegan lebt, dann öffnet sich eine schöne große Tür. :)

Also die selbstgemachten Kartoffelchips gehen ganz schnell, sie sind super einfach zu machen und man braucht nur wenige Zutaten.
Erstmal braucht man ein paar Kartoffel, die man am besten mit dem Sparschäler bearbeitet.
Dann sind sie gleichmäßiger und es ist dann leichter sie weiterzuverarbeiten.
Aber man kann sie natürlich auch normal schälen.
Zwei große Kartoffeln ergeben 1-2 Portionen, je nachdem wie dick man seine Kartoffelscheiben haben will.
Dann schneidet man die Kartoffeln in ganz dünne Scheiben.
Jetzt kann man etwas Öl mit Gewürzen mischen.
Da ist man völlig frei was man nimmt, einfach was einem schmeckt.
Von Curry, Knoblauch, Salz und Pfeffer ist einfach alles erlaubt.
Die Chips bestreicht man dann vorsichtig damit (nicht zuviel nehmen!) und leckt sie auf das Backblech. Die Kartoffelscheiben dürfen sich dabei nicht überlappen und sollten sich nach Möglichkeit nicht berühren. Sonst hängen sie nachher aneinander fest.
Bei 200°C kommen sie für ungefähr 15 Minuten in den Backofen.
Man kann auch die Kartoffelscheiben ohne sie vorher zu bestreichen in den Backofen machen. Dann bekommen sie einen anderen Geschmack und werden an den Rändern knusprig und sind in der Mitte eher weich.
Das Ganze kann man auch in der Mikrowelle machen, aber das ist mir zu aufwändig.
Dafür spießt man die Kartoffelscheiben auf einen Spieß auf (auch hier dürfen sie sich nicht berühren) und dann kommen sie ab in die Mikrowelle bis sie getrocknet sind.
Die Zeit variert danach wie knusprig man es gerne hätte und wieviel Watt die Mikrowelle hat.
Von der Mikrowellenvariante bin ich wegen dem vermehrten Aufwand nicht so überzeugt, aber im Backofen schmecken beite Varianten sehr lecker.

Liebe Grüße

Caro



antworten | zitieren |
13.12.2015, 13:34 Uhr
Kann man auch gut mit anderem Gemüse,wie Pastinake,Möhre,rote Beete,Süßkartoffel machen.
Schmecken einfach lecker und sind eine gute Alternative zu gekauften Chips. :D
antworten | zitieren |
13.12.2015, 18:57 Uhr
@Veggie123

Da gebe ich dir vollkommen Recht.
Gekaufte Chips kommen für mich nicht mehr in Frage.
Nicht nur wegen der schlechten Inhaltsstoffe.
Man kann sich teilweise nicht mal wirklich sicher sein, dass kein Tier drin steckt.
Dazu kommt das Problem mit dem Polyacrylamid...
Gekaufte Chips nein danke! :)

Liebe Grüße

Caro
antworten | zitieren |
13.12.2015, 19:18 Uhr
Quinoa. Bei mir definitiv Quinoa. Ich liebe das Zeug... meine Mädels leider nicht, darum mach ich es recht selten.
Ihr bringt mich da auf was für nächste Woche :green:
antworten | zitieren |
14.12.2015, 23:20 Uhr
@Christine

Was für Gerichte zauberst du denn mit Quinoa?
Ich selber habe noch nie mit Quinoa gearbeitet...

Liebe Grüße

Caro
antworten | zitieren |
15.12.2015, 06:29 Uhr
Wir haben mit Quinoa schon öfter eine Bolognese oder halt Chili gemacht.
Ich persönlich liebe eine schöne Quinoa-Pfanne mit Gemüse (am liebsten Spinat) und mein absoluter Favorit ist ein Quinoa-Salat. Den nehm ich gern mit als Pause zur Arbeit, meine Kollegen freuen sich immer, denn ich neige gerade bei Salaten dazu, mengenmäßig über das Ziel hinauszuschießen ("nur so wenig... das reicht ja nie.. noch ein bisschen hiervon und davon...") und hab am Ende einen Riesenpott :green:
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Welchen Organisationen sollte man spenden?



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Koch-Inspiration: Was gab es bei Euch heute?
Was gab es bei Euch heute zu essen? Schreibt es nieder! …
kilian
1.464
Katzenmami
gestern, 19:11 Uhr
» Beitrag
Kochinspiration: Euer täglich essen in Bildern :)
Wir haben ja schon einen ähnlichen Thread: "Koch-Inspiration…
chickpea
643
Dana
23.11, 17:58 Uhr
» Beitrag
Muskatkürbis
Leider war unserer zu klein… Ansonsten ein perfekter …
Ef70
0
Ef70
09.11, 15:41 Uhr
» Beitrag
Help… Sesam- und Cashewmus
Da ich in meinen veganen Kinderschuhen noch etwas vor mich …
Katzenmami
10
Katzenmami
06.11, 13:36 Uhr
» Beitrag
Rettet meinen Pudding!
Etwas drastischer Titel, aber ich bin ein bisschen am …
ItsaMeLisa
12
Ef70
05.11, 13:49 Uhr
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2021.