Weihnachtsessen

Erstellt 27.12.2018, 13:50 Uhr, von Elsu. Kategorie: Vegan kochen & backen. 35 Antworten.

06.01.2019, 21:35 Uhr
wir-haben-uns-alle-so-lieb-veganen-Bewegung


Schön formuliert, habe allerdings nix gegen diese Bewegung. Die hält aber natürlich auch jemanden mit Ecken und Kanten aus. Manchmal auch Buhmänner und -frauen. Die müssen dann allerdings vermutlich auch die entsprechenden Retouren aushalten.

Ich bin mir nur gar nicht mehr sicher, ob verbales "Draufhauen" die richtige Vorgehensweise beim Versuch ist, meinem Gegenüber meine Gedanken nahezubringen, ihn/sie ggf. sogar zu überzeugen.

Bei Menschen, bei denen ich den Eindruck habe dass es sinnlos ist, ignoriere ich deren Angriffe so gut es irgend geht und versuche, denen nicht zu begegnen. Habe sozusagen in meinem Leben keine Sekunde Zeit.

Das hat im Übrigen nix mit Tierrechten vs. Tierschutz oder vegan zu tun. Ist generell so, wenn ich jemanden überzeugen möchte.

Gräm Dich nicht, bleib / werde fröhlich hier und verfolge Deine Ziele, vielleicht ohne unnötige Reibungsverluste durch Streit mit Leuten, die Deinen Zielen vielleicht gar nicht entgegenstehen wollen.

Wünsche Dir und mir, das immer richtig zu unterscheiden...
Unser Ziel ist eine für Landwirte auskömmliche Landwirtschaft und schmackhafte, gesunde Ernährung, ohne Tierleid und ohne Tiertod!

06.01.2019, 21:41 Uhr
:green: Wir haben heute ganz und gar tolerant und auf Gemeinsamkeiten bedacht mit omnivoren Freunden in der "Sehnsuchtsküche" in Mühlacker vegan gespeist. Sie fanden es nach (vielleicht nur uns gegenüber, aber immerhin) eigenem Bekunden sehr lecker und meinten, dieses "am längsten existierende vegane Restaurant Deutschlands" bliebe im Programm.

Es war wie immer sehr, sehr lecker und abwechslungsreich (z.B. Kürbisschnitzel paniert, oder dunkle Linsen als Beilage nebst Polentascheiben mit Sesam, angebraten und dazu Kartoffelgratin und selbst zusammengestellten Salatteller), nebst selbstgemachten geschätzt 15 Eissorten (nein, ich hatte nur 4 Kugeln mit veganer Sahne) und leckerem Cappucino.

Wenn ich das richtig gesehen habe, war heute sogar auf dem Parkplatz ein Auto des politischen Wettbewerbs - einfach m_u_t_ig! :D :clap:

Weshalb ich das schreibe? Klar freue ich mich, wenn dort wie in alle veganen Restaurants, Imbisse und Hotels in D und anderswo möglichst viele Gäste strömen und die Basis dieser Angebote mehr und mehr verbreitert werden.

Vor allem aber konnte man dort wieder erleben, was in der eigenen biologischen Familie nicht immer gegeben ist:

Freunde, das ist die Familie, die man sich aussucht.

Andererseits bin ich bei Menschen, bei denen ich keinerlei Boshaftigkeit gegenüber Tieren oder mir selbst entdecke ziemlich tolerant, was deren Essgewohnheiten und Vorlieben angeht. Da ist für mich viel wichtiger Beispiel zu geben und im realen Leben zu zeigen, dass vegan leben ohne jeden Verzicht sehr gut funktioniert. Warum? Weil ich will, dass die Ernährungs- und Landwirtschaftswende immer mehr ein Erfolg wird. Kein Kleinkrieg oder demonstartiver Communication Breakdown mit meinen fleischsüchtigen Verwandten oder Freunden wird dabei irgendeinen überzeugen.

Anders ist das nach meiner Auffassung allerdings bei professionellen Anbietern wie Hotels und Restaurants, die im Jahr 2019 endlich kapieren müssen, dass es unter ihrer Kundschaft auch Veganer gibt.

Ein gutes Restaurant ist nach meiner Auffassung heutzutage nur, welches auf Anhieb mindestens zwei verschiedene vegane Vollgerichte anbieten kann. Also mit Vorspeise, Hauptgericht nicht nur mit Beilagen und veganer Nachspeise oder Kuchen.

Ein guter Freund ist, wer mir das freiwillig und unaufgefordert bei einer Einladung anbietet.

Kann das leider nicht, aber am liebsten würde ich Euch alle einladen!

@Biophilie

Natürlich auch Dich!
Unser Ziel ist eine für Landwirte auskömmliche Landwirtschaft und schmackhafte, gesunde Ernährung, ohne Tierleid und ohne Tiertod!

06.01.2019, 22:01 Uhr
Vegbudsd, danke!
Ich hab gar kein Interesse daran, verbal "draufzuhauen", sondern nur daran, meine Ethik konsequent zu leben. Nichts weiter.....
In der "realen" Welt bin ich es gewohnt, dafür angegangen zu werden....Denn ich halte ja durch meine Konsequenz anderen den Gewissensspiegel vor. Dass das in einer veganen Community auch immer wieder so ist, befremdet mich....Wäre nicht das erste Mal, dass ich hier rausgeworfen werde....
User wurde auf eigenen Wunsch deaktiviert.

07.01.2019, 11:39 Uhr
Hallo Biophilie,

Deine schlimmen Erfahrungen in der Familie begründen vielleicht Deine Reaktion auf Deine Angehörigen, sind aber keine Rechtfertigung dafür, das zu generalisieren.

Die wenigsten Menschen ticken wie man selbst. Öffne die Augen, sprich mit anderen Menschen und lerne daraus. Das ist der Unterschied zwischen Anführer und Irrläufer.
Wir wollen Leute nicht belehren und abschrecken. Denn wer in die Einsamkeit brüllt, hört sich bloß selbst.

Diese Community soll Menschen auf dem Weg zu einer veganen Lebensweise unterstützen und bestärken.
Weitgehend unabhängig davon, wie konsequent das individuell gelebt wird.

Beste Grüße

Kilian
Dir gefällt Vegpool? Werde Supporter: https://steadyhq.com/de/vegpool
Schon mit 5 Euro/Monat kannst du etwas zurück geben.

07.01.2019, 12:27 Uhr
Lieber Kilian,
Da ich aktive Tierrechtlerin bin, spreche ich fast täglich mit "den Leuten", sprich: ich stehe in den
Fußgängerzonen und Straßen und komme ins Gespräch mit Menschen, die meist bisher noch nicht einmal auf dem Weg waren, umzudenken oder sich mit Tierrechtsthemen auseinanderzusetzen. Mit denen spreche ich selbstverständlich anders als hier, denn das hier ist ein veganes Forum und ich kann davon ausgehen, dass die Menschen hier schon einen Schritt weiter sind. Im Übrigen spreche ich hier überwiegend über meine Ethik und meine Gefühle. Und das nicht mit dem erhobenen Zeigefinger, sondern gerade um auch die zu begleiten, die gerade erst beginnen, sich mit Tierrechten auseinanderzusetzen. Ist das hier unerwünscht?
User wurde auf eigenen Wunsch deaktiviert.

07.01.2019, 12:40 Uhr
denn das hier ist ein veganes Forum und ich kann davon ausgehen, dass die Menschen hier schon einen Schritt weiter sind.

Gut, dann haben wir ja das Missverständnis:

Dieses Forum ist ein pro-veganes Forum, aber keines, wo die Leute zwingend "schon weiter" sind oder per se irgendeine Form von Ausgrenzung oder Abwertung verdient hätten. Wir fahren eine offene, integrative Strategie und wenn Dir das nicht passt, such Dir ein anderes Forum.

Wir Veganer haben die Argumente nicht erfunden und müssen uns darauf nix einbilden. Das ist der Punkt.

Viele Grüße

Kilian
Dir gefällt Vegpool? Werde Supporter: https://steadyhq.com/de/vegpool
Schon mit 5 Euro/Monat kannst du etwas zurück geben.

1x bearbeitet

Dieses Thema wurde geschlossen.

Nächster Thread:

Linsen

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren