Zebrakuchen

Erstellt 03.09.2016, 22:16 Uhr, von Kijolah. Kategorie: Vegan kochen & backen. 18 Antworten.

10.09.2016, 16:50 Uhr
Das war Nervenkitzel pur. Konnte den Kuchen ja vorher nicht anschneiden, um zu schauen, ob er gut geworden ist, da es ein Geburtstagskuchen war :crazy:
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
11.09.2016, 20:27 Uhr
Sieht total klasse aus und ich freue mich schon aufs Nachbacken :clap: ... wenn er nur halb so gut wird, bin ich voll zufrieden :D
antworten | zitieren |
11.09.2016, 20:45 Uhr
Hey Jogi,

den Geburtstagskuchen für meine Mum habe ich mit Sprudel gemacht. Durch die Kohlensäure ist der richtig aus sich raus gegangen ;-) :D

Gleicher Teig, gleiche Form..mit Sojamilch wie im Rezept..(der Halbe im Hintergrund) sichtbar zurückhaltender, sprich kleiner.

Meinen ersten Versuch hatte ich übrigens mit Hafermilch gestartet. Der Kuchen war eigentlich am Besten, so alles in allem.

Vom Aussehen , zumindest was das Innere anbelangt, hat natürlich der Geburtstagskuchen die Nase vorn.

Das Original ist ja schon fettreduziert. Von 2 mal 150 auf 2 mal 100 ml Öl. Und ich habe dann von Mal zu Mal etwas weniger genommen, damit er nicht so "speckig" wird. Aber ich glaube geschmacklich ist er doch besser, wenn etwas mehr bzw nicht all zu wenig Öl/ Fett genommen wird.

Hab den jetzt glaube ich (mindestens) 4 mal gebacken lol
Mal sehen, wie er nächstes Mal wird... (1mal habe ich veganes Vanillepuddingpulver mit rein getan, da ich ein ähnliches Rezept gesehen hatte)

Naja...viel Spaß beim Nachbacken.

Und vergiss nicht ein Foto davon zu machen! ;-)

LG
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
12.09.2016, 16:07 Uhr
Bild: ohne Beschreibung


Im Grunde ist ein Zebrakuchen ja auch nichts anderes als ein Marmorkuchen.

Selbigen habe ich heute (mit Natron) gebacken und den Essig vergessen :rolleyes:

Nun habe ich erst mal die Nase voll vom (Zebra-)Kuchenbachen :rofl:


antworten | zitieren |
12.09.2016, 17:13 Uhr
Sag mal, wer isst denn den ganzen Kuchen?! :oo
Ich bin leider kein Kuchen-Fan, aber für diverse Schulveranstaltungen und kommende Weihnachtsfeiern greif ich diese Idee mal auf.
antworten | zitieren |
12.09.2016, 17:31 Uhr
Lol auf diese Frage habe ich schon gewartet. Ein großer Teil, besser gesagt das meiste davon ist im Gefrierschrank gelandet.
Einer war für den Geburtstag meiner Mom und joa... den Rest haben wir "vernichtet" ;-) :D

Dank meiner Experimentierfreudigkeit waren sie leider nicht alle zufriedenstellend.
Naja...Übung macht den Meister :lol:
antworten | zitieren |
12.09.2016, 19:17 Uhr
Hey wo finde ich denn das Rezept zu deinem tollen Kuchen kijolah? :)
würde ihn gerne mal nachbacken :)
antworten | zitieren |
14.09.2016, 20:02 Uhr
Hey Kijolah,

das gleiche Rezept von tinesveganebackstube habe ich auch schon ausprobiert, aber meiner ist ganz furchtbar kletschig geworden, sodass ihn niemand essen mochte. :|

Aber vllt sollte ich es mal machen wie du und einfach das Öl etwas reduzieren.

Viele Grüße
Jonna
antworten | zitieren |

Nächster Thread:

Weizenmehl Yolanda. Tempura und Kuchen ohne Eier.

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren
Renderzeit: 0 Sek.