Platzen Kühe, wenn man sie nicht melkt?

Erstellt 22.01.2020, 10:41 Uhr, von kilian. Kategorie: Vegpool aktuell. 10 Antworten.

Platzen Kühe, wenn man sie nicht melkt?
22.01.2020, 10:41 Uhr
Glauben viele Verbraucher. Hier die Antwort:
https://www.vegpool.de/magazin/platzt-euter-wenn-man-kuehe-nicht-melkt.html
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
26.01.2020, 09:10 Uhr
Hallo Kilian und alle anderen,
Ich glaube es gibt erst mal ein verdammt großes Unwissen über die Ernährung von kleinen Säugetieren insgesamt.
Ich schreibe hier als Mutter von 2 Kindern, die ich insgesamt 6 Jahre (und nein, ich habe das nicht mit Monaten verwechselt) gestillt und was auch da für Quatsch erzählt wird, um auch hier, denk ich mal, Profit mit Muttermilchersatzprodukten zu machen, ist unglaublich.
Der Milchfluss wird angeregt durch das Saugen des Babys von Anfang an. Dieser Prozess braucht ZEIT, damit sich Mutter und Kind aufeinander einstellen können. Und er darf nicht gestört werden durch, oh Gott, das Kind kriegt nicht genug, wir müssen schnell was reinstopfen. Und er kann für die Mutter auch schmerzhaft sein am Anfang... Da muss man äh frau Zähne zusammenbeissen und mal durch. Der Milchfluss erhöht sich wenn das Kind mehr braucht (nach den berühmten 6 Wochen und 3 Monaten...) aber auch das braucht etwas ZEIT und Geduld und nein, das Kind schläft dann meist nicht durch und man muss permanent anlegen. Jedes Muttertier tut das und guckt nicht auf die Uhr, hat es in der Regel auch nicht.
So und jetzt zu den Kühen: Jaaa, genau so wie man allmählich auf höhere Produktion umsteigt, braucht es wiederum Zeit, um die Produktion wieder herunterzufahren. Beim natürlichen Prozess passiert das allmählich und mit der Zeit, wenn das Kind (Kalb, Welpe,kleiner Elefant, Ferkel) auf arttypische Nahrung umstellt. Und es ist schwierig, dies vor der Zeit zu erzwingen. Die Flecken vom ausgespuckten Brei in Orange und grün an unserer Tapete bewiesen dies eindrucksvoll. Und jedes Kind ist dabei ein Individuum. Sohn 1 wollte noch mit 10 Monaten nix von fester Nahrung wissen (Frau Doktor war not amused, obwohl Kind ansonsten sehr fit) Sohn 2 ass mit 8 Monaten schon leidenschaftlich gern anderes.
Ich glaube auch Kühe müsste man langsam entwöhnen und jeden Tag etwas weniger melken, bis der Milchfluss versiegt. Und jaaaa ein volles Euter respektive Brust tut verdammt weh. Bei den Hochleistungszüchtungen wahrscheinlich noch viel mehr...
Da in unserer Gesellschaft die meisten Menschen vom Stillprozess leider keine Ahnung mehr haben, entstand, glaube ich auch dieses enorme Unwissen über den Melkprozess bei den Kühen.
Auch ich war zeitweise eine Melkkuh, da mein 2. Sohn sein erstes Lebensjahr teilweise auf der Intensivstation verbrachte. Daher finde ich es auch für mich eines der grausamsten Sachen in der Viehwirtschaft, wenn den Kühen ihre Kälber weggenommen werden und sie an die Abpumpmaschine müssen und für mich kommt Milch gerade aus diesem Grund überhaupt nicht mehr in die Tüte (Essen). Leider habe auch ich mich erst viel später mit dem Thema beschäftigt, denn eigentlich hätte ich es schon damals besser wissen müssen:oo
So, jetzt habe ich mit einem ordentlichen Schuss Leidenschaft das heruntergeschrieben, hoffe es ist einigermassen verständlich, ansonsten einfach fragen :D
Liebe Grüsse und euch allen einen schönen Sonntag
Conny
antworten | zitieren |
26.01.2020, 11:22 Uhr
Wenn man einer Kuh das Kalb nicht wegnimmt, muss sie überhaupt nicht "entwöhnt" werden, von daher ist diese Diskussion sowieso hinfällig, meiner Meinung nach.
antworten | zitieren |
16.02.2020, 11:36 Uhr
Ich habe da mal eine "dumme" (?) Frage! Mir ist bewusst, dass Kühe künstlich geschwängert werden, damit die Milch wieder fließt. Mir ist auch bewusst, dass "unsere" Kühe keine natürlichen Tiere mehr sind, sondern extrem hochgezüchtet. Andererseits weiß ich auch, dass Tiere in der Natur in regelmäßigen, oft kurzen Abständen Junge bekommen, oftmals viele. Nun zur eigentlichen Frage: wie oft würde eine Kuh schwanger werden, wenn sie natürlich leben würde?

antworten | zitieren |
16.02.2020, 12:27 Uhr
Hallo Seehafer
Unsere Kühe wurden früher nicht künstlich, sondern auf natürliche Art befruchtet. Kühe sind danach nicht schwanger, das nennt man dann trächtig oder tragend. Damals hatten die Kühe und ihre Partner sicher auch noch ein bisschen Freude/Spaß bei dieser Art der Befruchtung. Wie oft eine Kuh bei einem natürlichen Leben tragend wird hängt auch davon ab ob männliche Partner in der Nähe sind. Bei der Häufigkeit wie oft sie Nachwuchs bekommen könnte ich mir vorstellen dass es etwa so ist wie bei unseren Tieren in der freien Natur, z.B. wie bei Rehen oder Hirschen.
antworten | zitieren |
16.02.2020, 12:54 Uhr
Lieber Smaragdgruen,

ich möchte einen Gedankenanstoß einwerfen, zu diesem Satz von Dir, also nicht als Kritik, sondern als liebevoller Hinweis gemeint:


Zitat Smaragdgruen:....Kühe sind danach nicht schwanger, das nennt man dann trächtig oder tragend....


Es gibt festverankerten Speziesismus in unserer Sprache.
Ich zitiere hierzu von dieser interessanten Seite
https://www.tier-im-fokus.ch/mensch_und_tier/speziesismus_sichtbar_machen
einen Auszug aus dem Artikel von Tobias Sennhauser // 28.06.2017:

"Selbst wenn es sich um ein und dieselbe Tätigkeit handelt, hindert uns das nicht daran, für Menschen und Tiere unterschiedliche Begriffe zu verwenden. Menschen essen, Tiere fressen, Frauen gebären, weibliche Tiere werfen, Menschen sterben, Tiere verenden und nach dem Tod sind wir Leichen, Tiere hingegen Kadaver. Die Sprache dient hier dazu, so manche LinguistInnen, eine emotionale Distanz zwischen Mensch und Tier zu schaffen."

Also können wir selber konkret versuchen, dieselbe Sprache zu verwenden, die wir auch für uns Menschen verwenden... Demnach werden Kühe schwanger, und sie gebären dann ihr Baby, genauso wie wir Menschen und alle anderen nichtmenschlichen Mütter dieser Welt. :heart:

Liebe Grüße!

2x bearbeitet

antworten | zitieren |
16.02.2020, 14:03 Uhr
Hallo Salma,

das ist ein interessantes Thema, was mir auch schon lange aufgefallen ist, der Mensch versucht sich schon immer durch andere Begriffe von den Tieren abzugrenzen, dabei sind wir doch auch nur ein Säugetier.

Lust auf eine Liste ? Ich fange mal an:

- Maul statt Mund
- fressen statt essen
- saufen statt trinken
- trächtig statt schwanger
- werfen statt gebären
- Wurf statt Babys
- Herde statt Gemeinschaft
- Kadaver statt Leiche
- schlachten statt ermorden
- verenden statt sterben


Was fällt Euch noch so ein ? Ich bitte um Ergänzung.


Und ja, Du hast recht, wir sollten darauf achten, die Menschen Begriffe auch für die Tiere zu verwenden.



1x bearbeitet

antworten | zitieren |
16.02.2020, 14:55 Uhr
Salma, DaysiDuck, Ihr habt recht, wenn man das so sieht ist das eigentlich eine Entwürdigung unserer Mitgeschöpfe. Ich muß sagen da hab ich mir vorher noch wenige Gedanken drum gemacht, danke für eure Klarstellung.
antworten | zitieren |
16.02.2020, 18:24 Uhr
Lieber Smaragdgrün, meine Frage ist damit leider nicht beantwortet. Alles was du schreibst ist mir entweder bewusst oder es ist ohnehin selbstverständlich. Auf deutsch gesagt. Du weißt es auch nicht. ....Gibt es denn niemanden, der es weiß?

antworten | zitieren |
16.02.2020, 19:14 Uhr
Es kommt drauf an wie die Herde aufgestellt ist und wie die Lebensbedingungen sind. Wenn alles passt, kommt es häufig zu Trächtigkeiten.
Die Kühe können aber ihre Kälber aufziehen und haben zwischendrin noch Zeit zu regenerieren.
Trotzdem: Natürlich heißt nicht gleichzeitig gut, und schon mal gleich gar nicht, dass es rechtfertigt, was Menschen mit den Kühen machen.
antworten | zitieren |

Nächster Thread:

Basiswissen: Solidarische Landwirtschaft

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren
Renderzeit: 0 Sek.