Prof. Knut Schmidtke über die Klimafolgen der industriellen Tierhaltung

Erstellt 11.01.2020, 14:50 Uhr, von kilian. Kategorie: Vegpool aktuell. Eine Antwort.

Prof. Knut Schmidtke über die Klimafolgen der industriellen Tierhaltung
11.01.2020, 14:50 Uhr
Hier ein weiterer Teil des Interviews mit Prof. Knut Schmidtke von der HTW Dresden:
https://www.vegpool.de/magazin/prof-schmidtke-tierhaltung-klima.html
An dieser Stelle nochmal ein großes DANKE an die Supporter, die solche aufwändigen Inhalte ermöglichen.
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
11.01.2020, 16:06 Uhr
Was die Faktenlage angeht, ist der Artikel ja eher dürr. Die Angaben zu den Inlandsemissionen (mit einer Quellenangabe) sind ja in Ordnung, aber überhaupt keine Zahlen (und erst recht keine Quellen) zum Klimaeinfluss der importierten Futtermittel ist bei so einer Aussage einfach zu wenig.
Da könnte Massentierhalter xy jetzt einfach behaupten, dass er keine (oder nur ganz wenig, oder nur Bio, und sowieso nur von Flächen, auf denen vorher kein Wald stand) Futtermittel importiert und das war's dann auch schon.
antworten | zitieren |

Nächster Thread:

Vorurteile und Gerüchte rund um Meditation

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren
Renderzeit: 0 Sek.