Test: Veganer "Plan B"-Burger

Erstellt 21.07.2020, 15:22 Uhr, von kilian. Kategorie: Vegpool aktuell. 8 Antworten.

Test: Veganer "Plan B"-Burger
21.07.2020, 15:22 Uhr
Wie schmeckt der vegane "Plan B"-Burger, den man bei Edeka kaufen kann?
https://www.vegpool.de/produkte/veganer-plan-b-burger-test.html
Kennt Ihr den Burger?
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
21.07.2020, 16:35 Uhr
Diesen Burger kenne ich nicht. Wir hatten neulich den Just - Burger von Edeka, 2er mit 230gr. für 1,75,- €. Der war richtig lecker.
Ich finde es auch in Ordnung wenn ein Fleischbetrieb vegane Produkte herstellt, vielleicht stellt er dadurch weniger Tierprodukte her - siehe z.B. Rügenwalder.
antworten | zitieren |
21.07.2020, 17:23 Uhr
Mittlerweile wäre eigentlich mal eine Blindverkostung von 10-20 veganen Burgern mal ganz interessant. ;-)
Gibt es da überhaupt große Unterschiede, oder kann man die eben einfach gerade da kaufen, wo man sowieso gerade einkauft (vielleicht noch abhängig vom Preis)?
antworten | zitieren |
21.07.2020, 23:24 Uhr
Da schaue ich bei unserem EDEKA -Center mal.

Der Name "Plan B" ist schon lustig oder geplantes Programm.
Ich denke unsere Fleischindustrie zittert und will auch schnell ein "Standbein" bei den Fleischalternativen haben - letztendlich sind diese veganen Ersatzprodukte ein riesiger Wirtschaftsfaktor aber ob die sich tatsächlich zukünftig gegen Unternehmen wie "Modern Meat" oder "The Very Good Food Company (The Very Good Butchers)" behaupten können, wenn diese global agieren ????
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/12737240-sondermeldung-ad-hoc-wochenende-vegan-rakete-die-neueste-800-handelstagen-hin-grosser-meilensteinmeldung
Bleibt zu hoffen, das der Plan A (Fleischproduktion) nicht mehr lange existiert !
antworten | zitieren |
27.07.2020, 20:42 Uhr
Hallo - ich hatte den Burger jetzt 2x und finde ihn richtig lecker. Einmal in der Pfanne gebraten und 1x vom Grill und richtig mit gerösteten Burgerbrötchen etc.
Er ist leider nur bei einem von 3 Edeka-Filialen in unserer Stadt im Sortiment.
Wir hatten auch den Rügenwalder - der ist mir persönlich zu "fein". Plan B kommt deftig rüber und mit etwas gröberer Textur.
antworten | zitieren |
27.07.2020, 20:44 Uhr
Moin Baumfrau,
herzlich willkommen hier :wink:
Wenn du die gröbere Textur lieber hast, dann wird dir vermutlich auch der "Next Level Burger" von Lidl schmecken. Kennst du den? Und natürlich der "Super Hero Burger" aus dem Biomarkt.
antworten | zitieren |
27.07.2020, 20:53 Uhr
Hallo Kilian, :wink:
ich glaube, der next level hat nicht so gut abgeschnitten, bzgl. Mineralöl . . . ähnlich wie der beyond.
Aber wir werden uns die nächste Zeit so durchtesten. :-)
In einem unserer Edeka-Läden gibt es auch von Vegetarian butcher den "sieht schick aus Burger". Noch nicht getestet, weil mir da zu viel Müll drum-rum ist.

antworten | zitieren |
28.07.2020, 08:38 Uhr
Meinst du im "Öko-Test"? Stimmt, das war wohl nicht sehr positiv. Schade eigentlich.
antworten | zitieren |
28.07.2020, 15:17 Uhr
Mineralöl in Lebensmittel ist kein neues und schon garkein alleiniges Problem veganer Lebensmittel.
Natürlich ist MOSH schädlich und hat in Lebensmitteln eigentlich nichts zu suchen aber ausser der reißerischen Überschrift, sollte man weiter lesen (was einige "fleischaffine" Medien wohl nicht tun)
Hier wird auf den Mineralölgehalt des Beyond Meat eingegangen, der obwohl er noch einige andere "Schwächen" hat, immer noch besser dasteht, als regionales Fleisch -> https://www.focus.de/familie/eltern/lidl-burger-faellt-sogar-durch-ausgerechnet-der-beyond-meat-burger-enttaeuscht-bei-oeko-test_id_11267947.html
Hier noch etwas zu Minerölrückständen:
https://www.lci-koeln.de/deutsch/veroeffentlichungen/lci-focus/mineraloelrueckstaende-in-lebensmitteln-mosh-und-moah
https://www.lgl.bayern.de/lebensmittel/chemie/kontaminanten/mineraloel/index.htm
https://www.foodwatch.org/de/informieren/mineraloel/
Und eine Info des Veggiefoodhelden - Topas/Wheaty -> https://www.wheaty.de/update-zu-den-oeko-test-ergebnissen/
Lächerlich finde ich die Abwertung wegen Hefeextrakt - was soll die Begründung sein, das man damit den umami-Geschmack in das Produkt bringt ?
https://www.foodwatch.org/de/frage-des-monats/2019/ist-hefeextrakt-ungesund/
https://utopia.de/ratgeber/hefeextrakt/
Ich bin so verrückt und streiche mir Marmite oder Vitam-R aufs Brot :green:
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Grundlagen der veganen Küche



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Neue Dokumentation "Takeout" über die brennenden Regenwälder
In den USA ist kürzlich eine neue Dokumentation erschienen …
kilian
1
Nane
gestern, 10:50 Uhr
» Beitrag
"No Meat. Just Burger." - wie schmeckt er?
Wie schmeckt der "No Meat. Just Burger." von Edeka / Netto …
kilian
2
flo
gestern, 09:10 Uhr
» Beitrag
Ist Knäcke vegan?
Ist Knäckebrot eigentlich vegan? Früher war es das meist, …
kilian
0
kilian
Samstag, 09:06 Uhr
» Beitrag
Ingrid (60+) über ihren neuen Auto-Aufkleber
Ingrid hat vor einiger Zeit eine Blog-Serie auf Vegpool …
kilian
2
Ingrid
07.08.2020, 11:08 Uhr
» Beitrag
Regionale Tierprodukte besonders schädlich fürs Klima
Warum regionale Tierprodukte mitunter sogar noch klimaschädl…
kilian
2
Smaragdgruen
07.08.2020, 10:30 Uhr
» Beitrag


Hey, schön dass du hier bist! 😊

Wir sind eine kleine, unabhängige Redaktion und machen uns stark für vegane Ernährung.

Wir sind auf Werbeeinnahmen angewiesen. Dein Adblocker hindert uns daran.

Schnell etwas beisteuern:
Paypal

 

Weitere Möglichkeiten

Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.00485s
Posts, limitiert 0.00399s
header 0.00121s
Gesamt: 0.23269 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,233 Sek.