Vegane Schokolade

Erstellt 18.12.2020, 14:20 Uhr, von kilian. Kategorie: Vegpool aktuell. 19 Antworten.

Vegane Schokolade
18.12.2020, 14:20 Uhr
Vegane Schokolade gibt es in großer Auswahl.
Den Artikel habe ich komplett überarbeitet, da sich seit dem letzten Stand viel getan hat.
https://www.vegpool.de/magazin/vegane-schokolade.html
Welche vegane Schokolade ist euer Favorit?
antworten | zitieren |
18.12.2020, 14:58 Uhr
Zur Zeit sind es die veganen Schokoladen von Katjes, aber auch die von Lindt haben es mir angetan. :thumbup: leider findet man die veganen Schokoladensorten von Ritter Sport nicht überall.
Ich habe mich z.B. gewundert, dass Selgros zwar eine große Menge an Ritter Sport Sorten hat, aber ich habe nicht - außer der Ritter marzipan eine vegane darunter gefunden, obwohl einige neue Sorten dabei waren. Bei EDEKA hier im Ort gab es vor kurzem zwei neue vegane Sorten von Ritter. :thumbup: ( Übrigens: könnte man nicht auch ein Daumen runter emoji oben anbringen ! )

Lieben Gruß
METTA
antworten | zitieren |
18.12.2020, 16:56 Uhr
Ritter Sport Pfefferminz ist auch vegan, soweit ich weiß.

Meine sonstigen Favoriten: Ichoc sunny almond und Vivani dunkle Nougat.
antworten | zitieren |
18.12.2020, 17:10 Uhr
Zitat Akel-Ei:Ritter Sport Pfefferminz ist auch vegan, soweit ich weiß...


Nein die Pfefferminz von Ritter Sport ist NICHT vegan, da ist leider Butterreinfett drin.
https://www.ritter-sport.de/de/produkte/detail/Pfefferminz

Aber es gibt andere Pfefferminz-Schoki, die ohne tierische Produkte auskommt

Meine liebsten tierleidfreien sind


4x bearbeitet

antworten | zitieren |
18.12.2020, 18:29 Uhr
Ich mag eigentlich ziemlich viele Sorten von Schokolade. Irgendeine finde ich also immer. ;-) Momentan ist mein Favorit Haselnussnougat Krokant vegan von Zotter. Die ist aber auch echt ein Luxus und eine Schokolade, die ich zumindest bisher nur als Geschenk und nie selbst gekauft hatte.
Danach folgen verschiedene Rapunzel-Schokoladen, der Vego-Riegel und Knusperflakes (ich glaube, von Alnatura). Dann die Nougat-Schokolade von Share und dann die drei neuen Lindt-Sorten.
Am wenigsten mag ich helle ohne alles.

Zitat Salma:[

Naja doch, die haben nur ihr eigenes Konzept und nicht die offiziellen Siegel: https://www.farming-program.com/de/blog/sind-die-schokoladenprodukte-von-lindt-spruengli-fair-trade

2x bearbeitet

antworten | zitieren |
18.12.2020, 18:54 Uhr
Zitat Sunjo:....
Zitat Salma:[

Naja doch, die haben nur ihr eigenes Konzept und nicht die offiziellen Siegel: https://www.farming-program.com/de/blog/sind-die-schokoladenprodukte-von-lindt-spruengli-fair-trade


coole info, danke sunjo - dann kann das schlechte gewissen bei der lindt ja weniger gross sein!! :thumbup:

antworten | zitieren |
18.12.2020, 19:17 Uhr
Ich esse am liebsten dunkle Schokolade. Z.B. Marzipan von Rittersport oder Pfefferminz Täfelchen , Marke weiß ich gerade nicht. Ich lese mir sowieso immer vorher die Zutaten durch :D
antworten | zitieren |
18.12.2020, 20:11 Uhr
Ja Dana, hab mir die Liste der Pfefferminz-Ritter Sport eben im Laden nochmal durchgelesen 😬
Dann hab ich halt Marzipan gekauft und unterwegs im Auto nach und nach vernichtet
🙈
Mir kommt allmählich der Verdacht, dass ich mit dem Süßkram mal ein paar Gänge zurückschalten muss, um gesundheitliche Vorteile der pflanzlichen Ernährung zu verspüren.
antworten | zitieren |
19.12.2020, 13:26 Uhr
Zitat anka: Ich lese mir sowieso immer vorher die Zutaten durch :D


Das reicht in Bezug auf die Sicherheit, ein veganes Produkt zu erwerben nicht, da Zutaten, die nur einen geringen Gewichtsanteil am Produkt haben (unter einem Prozent) und nicht vegane Hilfsstoffe, die bei der Herstellung verwendet sind, aber im Produkt selbst nicht vorhanden sind (Eiklar/ Gelatine im Wein oder in Säften) nicht auf der Zutatenliste erscheinen müssen, aber dennoch klar das Produkt zu einem nicht veganen machen.

Ansonsten schmecken mir folgende vegane Schokoprodukte:
Rapunzel Nirvana hell und dunkel, Share Nugat, Lindt alle drei Sorten, immer mal wieder Marzipipan von Ritter, Mon Cheri (das nach meiner Kenntnis einzige vegane Produkt der Fa. Ferrero - Achtung, mit Alkohol), Die helle und mitteldunkle Schokolade von Frankonia, Veganz Choc Bar Caramel, Vego, Bionella Creme (kann man leider auch ohne Brot essen...
und und und... - leider.
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
19.12.2020, 18:31 Uhr
Zitat Vegbudsd:
Das reicht in Bezug auf die Sicherheit, ein veganes Produkt zu erwerben nicht, da Zutaten, die nur einen geringen Gewichtsanteil am Produkt haben (unter einem Prozent) und nicht vegane Hilfsstoffe, die bei der Herstellung verwendet sind, aber im Produkt selbst nicht vorhanden sind (Eiklar/ Gelatine im Wein oder in Säften) nicht auf der Zutatenliste erscheinen müssen, aber dennoch klar das Produkt zu einem nicht veganen machen.


Es ging da auch hauptsächlich um Schokolade :D
Wein und Saft kaufe nur wenn er als VEGAN gekennzeichnet ist. Gibt es ja mittlerweile schon sehr oft.
Ansonsten koche ich meistens mit frischen Zutaten, da sehe ich ja was es ist.
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Ein kleiner Jahresrückblick 2020



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Vegane Kräuter & Gewürze
Diesen Artikel habe ich ergänzt und aktualisiert: [LINK] …
kilian
4
Zwoelfvegan
10.01, 19:20 Uhr
» Beitrag
Verbesserungen im Forum
Hier eine Liste für Verbesserungen am Forum. Gerne könnt …
kilian
732
Dana
02.01, 13:59 Uhr
» Beitrag
Ausreden gegen vegane Ernährung
Ausreden gegen vegane Ernährung kommen oft (nicht immer) …
kilian
14
METTA
02.01, 11:46 Uhr
» Beitrag
Hülsenfrüchte roh essen? Teilweise möglich!
Die meisten Hülsenfrüchte sollte man vor dem Verzehr …
kilian
16
anka
31.12, 15:07 Uhr
» Beitrag
Petition: Keine Jagd ohne "vernünftigen Grund"
Ein Organisationsbündnis fordert aktuell die verpflichtende…
kilian
6
Sunjo
18.12, 13:09 Uhr
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.