Avocado gammelig? So vermeidest du das in Zukunft!

Veröffentlichung: , Bearbeitung:

Beim Kauf einer Avocado solltest du auf DAS achten, damit die Frucht nicht so schnell gammelt.Beim Kauf einer Avocado solltest du auf DAS achten, damit die Frucht nicht so schnell gammelt.
Bild: pixabay.com (bearbeitet)


Du warst neulich im Supermarkt oder Bioladen, hast dir ein paar schöne Avocados gekauft, diese zu Hause schön sorgfältig reifen lassen - und stellst dann fest, dass sie gammelig sind? Dass sich große, braune Flecken gebildet haben und sie einfach überhaupt nicht mehr appetitlich sind?

Aus der Traum von der Guacamole oder vom Avocado-Toast. Und auch ums Geld ist es schade, denn Avocados sind wahrlich keine Schnäppchen!

Es ist also echt traurig, wenn die Avocados ständig gammeln. Die gute Nachricht: Wenn du beim Kauf auf eine bestimmte Sache achtest, wird das Problem bald (weitestgehend) der Vergangenheit angehören.

Hier erklären wir dir, worauf es ankommt!

Avocados sind in Deutschland Import-Früchte. Sie gehören botanisch gesehen zu den Beeren, daher findet man Avocados auch meist im Obst-Regal und nicht etwa beim Gemüse.

Für Importfrüchte sind die Schwankungen bei den Temperaturen und der Luftfeuchtigkeit mitunter schwer zu verkraften und sie sind anfällig für Infektionen mit Mikroorganismen.

Avocados - aber bitte mit Knubbel!

Diese dringen oft durch Verletzungen der Schale ins Fruchtfleisch der Avocado hinein. Besonders empfindlich ist der Stielansatz der Frucht. Das ist auch der Grund, warum Avocados meist an dieser Stelle zuerst gammeln. Besonders dann, wenn der Stiel-Ansatz entfernt wurde.


Doch da du darüber jetzt Bescheid weißt, kannst du in Zukunft beim Einkauf gezielt darauf achten, dass der kleine Knubbel am Stielansatz der Avocado noch vorhanden ist. Diesen solltest du auch nach dem Kauf nicht entfernen, denn er bietet einen guten Schutz vor dem Verderb der Avocado-Frucht.

Bei diesen Avocados wurde fast überall der schützende Stiel-Ansatz entfernt.Bei diesen Avocados wurde fast überall der schützende Stiel-Ansatz entfernt.
Bild: pixabay.com

In vielen Discountern werden "essreife" Avocados verkauft. Das bedeutet, dass sie gezielt zur Reife gebracht wurden (auch wenn das, wie du bestimmt schon erlebt hast, nicht immer klappt). Der Nachteil: Nicht immer spürt man sofort, ob die Avocado eigentlich noch gut ist. Eine weiche Avocado kann reif sein - aber auch gammelig.


Im Biomarkt findet man meist noch unreife Avocados. Das ist aber kein Problem, da du die Avocados zu Hause einfach nachreifen kannst. Lagere sie dafür zusammen mit ein paar unbehandelten Äpfeln in einer Papiertüte. Äpfel geben ein Reifungsgas ("Ethylen") ab, das die Reifung der Avocados auf ganz natürliche Weise beschleunigt.

Der Anbau von Avocados erfolgt übrigens häufig in großen Plantagen und in ökologisch sensiblen Regionen. Wir empfehlen dir daher, Avocados nach Möglichkeit aus ökologisch nachhaltigem Bio-Anbau zu beziehen.


Was viele Menschen nicht wissen: Bio-Avocados sind oft nicht teurer als Avocados aus dem Supermarkt. Die wenigsten Leute wissen das, da sie grundsätzlich davon ausgehen, dass "Bio" immer teurer sei.

Autor: Kilian Dreißig
4,9/5 Sterne (37 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
Avocados gammelig? Dieser Trick hilft 🥑
(3 Antworten)
Letzter Beitrag: 20.01.2020, 19:50 Uhr


Veganer Newsletter

Hol' Dir den kostenlosen Vegan-Newsletter. Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr.

E-Mail:
Gratis & jederzeit abbestellbar. Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.

Nächster Artikel:

Bio-vegan & saisonal: So wird Deine Ernährung klimafreundlich



Dazu passende Artikel:

Thema: Lebensmittel-Warenkunde

Renderzeit: 0 Sek.