Werbung / Kooperation

Barnhouse Krunchy jetzt ohne Palmöl

Veröffentlichung: , Bearbeitung:

Auch das vegane "Krunchy Pur Hafer" wird ohne Palmöl produziert.Auch das vegane "Krunchy Pur Hafer" wird ohne Palmöl produziert.
Bild: Barnhouse Naturprodukte GmbH


Etwas Gutes noch besser machen. Mit diesem Ziel hat der Bio-Knuspermüslihersteller Barnhouse an seinen Rezepten gefeilt. Seit Oktober 2019 produziert der Bio-Pionier aus Mühldorf/Oberbayern seine Krunchys nun ohne Palmöl.

Im Zuge dieser Umstellung wurde bei vielen Sorten zusätzlich der Zuckergehalt behutsam reduziert sowie der Geschmack verbessert. Weiterhin baut Barnhouse die Regionalität bei der Hauptzutat aus: Fast 85% der Krunchys werden nun mit regionalen Hafer- bzw. Dinkelflocken der eigenen Partner-Landwirte gebacken.

Gewinnt einen Bio Hotel-Gutschein beim großen Krunchy Memory:
Neben den verbesserten Krunchys hat Barnhouse auch ein tolles Gewinnspiel für euch: das große Krunchy Memory. Findet alle zueinander passenden Bilder und springt in den Lostopf. Es lohnt sich! Denn neben zahlreichen Krunchy Paketen habt ihr auch die Chance, einen Bio-Hotel-Gutschein im Wert von 500 Euro zu gewinnen. Jetzt mitmachen!

Der Trend bei den Kunden ist eindeutig: Ohne Palmöl. Das haben sich auch die Kunden von Barnhouse gewünscht. War bisher bereits die Hälfte der Krunchys palmölfrei, so produziert Barnhouse jetzt alle Sorten mit Sonnenblumenöl aus Europa anstelle des kontrovers diskutierten Palmöls.

Keine Abstriche bei Qualität und Geschmack!

Ein weiterer großer Trend ist der Wunsch nach weniger Zucker in Lebensmitteln. Auch hier hat Barnhouse reagiert und in vielen Stamm-Sorten den Zuckergehalt behutsam reduziert. "Wir haben hier jedes Krunchy auf den Prüfstand gestellt", erklärt Gründerin Sina Nagl. "Oberste Prämisse war für uns immer: Keine Abstriche bei Qualität und Geschmack! Und das ist uns nicht nur hervorragend gelungen, wir konnten sogar bei so manchen Sorten gleichzeitig geschmackliche Verbesserungen erzielen."

Seit Oktober 2019 produziert Barnhouse ohne Palmöl.Seit Oktober 2019 produziert Barnhouse ohne Palmöl.
Bild: Barnhouse Naturprodukte GmbH

Ein weiteres Projekt, an dem Barnhouse 2019 gearbeitet hat, war die Ausweitung der regionalen Partnerschaft mit den Bauern. Über 60 Partner-Landwirte aus der Region bauen aktuell Hafer und Dinkel für Barnhouse an. Damit können fast 85 Prozent der Krunchys mit regional erzeugten Getreideflocken gebacken werden. Mit der Ernte 2020 wird dann die ersehnte 100%-Marke erreicht werden.

Über die Barnhouse Naturprodukte GmbH
Gegründet im Jahre 1979 gehört Barnhouse zu den deutschen Bio-Pionieren. Damals erschufen die beiden Gründer Neil Reen und Sina Nagl KRUNCHY, das weltweit erste Bio-Knuspermüsli, heute ein moderner Markenklassiker, der in der ganzen Welt treue Fans hat.

Was in den Anfangszeiten noch in Handarbeit hergestellt wurde, läuft heute am Firmensitz im oberbayerischen Mühldorf, ca. 80 km östlich von München, über moderne Backstraßen. 90 Mitarbeiter produzieren verschiedenste Sorten Krunchy und andere Müsli-Spezialitäten - in 100% Bio-Qualität und aus Prinzip ohne Aroma-, Hilfs- oder Zusatzstoffe.

Barnhouse ist eine der wenigen echten Bio-Hersteller in Deutschland und ausschließlich im Naturkostfachhandel erhältlich

Autor: Barnhouse Naturprodukte GmbH

Nächster Artikel:

So teuer ist vegane Ernährung wirklich

Renderzeit: 0 Sek.