Rezension: „Vegane Rohköstlichkeiten aus dem Mixer“

Veröffentlichung:
Das Buch
Das Buch Bild: K/Vegpool

Heige Kügler-Anger gehört sicherlich zu den produktivsten Kochbuch-Autorinnen im deutschsprachigen Raum. Viel mehr als 10 vegetarische Kochbücher hat sie bereits veröffentlicht, die meisten davon vegan (Interview mit der Autorin).
Ein Kochbuch ist ihr neuestes Werk allerdings genau genommen nicht, denn es enthält Rezepte für vegane Leckereien, die ganz ohne Herd und Erhitzung zubereitet werden können, also rohköstlich sind.
Was man aber benötigt, ist ein Mixer oder eine Küchenmaschine mit Mix-Funktion. Für einige Rezepte reicht auch ein Stabmixer.

Produktvorstellungen und Produkttests zu Mixern und anderen Küchengeräten finden Sie übrigens hier.

Das Buch kommt schlicht daher. Man kennt das bereits von ihren anderen im Pala-Verlag erschienenen Büchern: Hardcover mit Zeichnung, stabil und bodenständig. Fotos findet man im ganzen Buch nicht, dafür aber auflockernde Illustrationen von Kirsten Maria Peter.

120 roh-vegane Rezepte

Heike Kügler-Anger beginnt mit einer Einleitung über die Vorteile rohköstlicher, veganer Speisen und zeigt die vielen Möglichkeiten auf, Rezepte gesund zu variieren... Obst-, Gemüse- und Grüne Smoothies, Eiscremes und viel mehr. Es folgen einleitende Tipps zur Herstellung und Beschaffung einzelner Zutaten sowie Hintergrundinfos zu Samen und Co.
Und dann geht's los mit den Rezepten.


Ein ganzes Kapitel widmet sich – natürlich! – den gesunden Rohkost-Smoothies.
Vom eiskalten Schokosmoothie reicht die Auswahl über ein Rote-Bete-Nuss-Smoothie bis zu einem „Ganz Grünen Smoothie“.
Dann folgen Dips, Dressings und Pestos... Eine Auswahl: Kürbiskern-Karotten-Pesto, Rote-Bete-Dattel-Dressing und Zucchinidip.

Weiter geht's mit Rezepten für rohköstliche, vegane Pflanzenmilch und Nussmuse: Cashewmus – sicherlich ein rohköstlicher Klassiker –, Hanfmilch, Vanille-Haselnuss-Mus. Das macht richtig Lust, den Mixer anzuwerfen!
Und dabei ist man hier noch lange nicht am Ende des Buches...

Smoothies, Kaltschalen, Eiscremes und Co.

Es folgen weitere Rezepte für Kaltschalen – süß und würzig –, Eiscremes und -Sorbets, wobei in der Eis-Kategorie neben Klassikern wie Melonensorbet auch Karotten-Birnen-Eis und Tomaten-Nektarinen-Sorbet zu finden sind. Man merkt der Autorin die Freude am Ausprobieren und Experimentieren an. Dabei sind die Rezepte aber zum größten Teil sicher auch für Menschen interessant, die nicht zum harten Kern der Rohköstler gehören und schlicht auf der Suche nach Inspiration sind.


Ein nettes Buch mit sperrigem Namen und witzig-schaurigem Umschlag. Geeignet für Alle, die gerne Mixen und experimentieren und sich für ausgefallene, neue Rezepte interessieren.

Verpasse keine Neuigkeiten rund um eine vegane Lebensweise - mit unserem veganen Newsletter. Tausende Leser sind schon dabei.

Die Meisten scrollen schnell weiter. 🙈
Aber du kannst etwas beitragen und unsere Arbeit unterstützen. 🤗💚
Einmalig per Paypal oder laufend. 🚀

Autor: Kilian Dreißig

Noch keine Bewertungen.

Verpasse keine Neuigkeiten!
Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr, direkt ins Mail-Postfach.

Gratis & jederzeit abbestellbar.
Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.

Schlagworte: Standmixer Kochbücher vegan Rezension


Dazu passende Artikel:

Thema: Kochbücher rezensiert und vorgestellt

© Vegpool.de 2011 - 2021.