Sind Croissants eigentlich vegan?

Veröffentlichung:
Ein knuspriges Croissant mit Marmelade
Typisch französisch: Knuspriges Croissant. Doch ist es eigentlich vegan? Bild: pixabay.com

Der Eifelturm. Menschen, die sich lieben. Was fehlt? NatĂŒrlich: Croissants! Denn was steht klischeehafter fĂŒr Paris (und fĂŒr Frankreich) als die gewickelten Hörnchen?

Stellt sich die berechtigte Frage: Sind Croissants eigentlich vegan, oder verbergen sich darin Tierprodukte wie Eier oder Milch?

Diese Frage stellt sich natĂŒrlich auch fĂŒr die eingedeutschten Namen wie "Hörnchen" oder Kipferl". Und auch dafĂŒr findest du hier die Antwort.

Der Name "Croissant" heißt so viel wie "zunehmend". Und damit ist nicht direkt das Gewicht nach dem Verzehr der fetthaltigen Teilchen gemeint, sondern der zunehmende Mond.

Weniger lyrisch geht es bei der Herstellung von Croissants zu. Jedenfalls oft.

Denn viele Croissants enthalten sowohl Butter, als auch Ei. Damit sind sie eindeutig nicht vegan. Denn dafĂŒr wurden Tiere gequĂ€lt (HintergrĂŒnde dazu findest du hier: Milchprodukte, Eier).


Allerdings trifft das nicht fĂŒr alle Croissants zu!

Klassische Croissants lassen sich nÀmlich auch mit einem pflanzlichen "Ziehfett" herstellen - sprich: Ohne Butter, aber mit Margarine. Back-Margarine, die in der Industrie verwendet wird, ist hÀufig vegan. Und solche Croissants findest du in manch einer Backstube!

In Buttercroissants ist aber - wie man denken kann - Butter drin. (Erfahre hier, ob Butter wirklich gesĂŒnder ist als Margarine).

Sind Croissants vegan? Manchmal schon! Bild: pixabay.com

Wenn es sich um ein klassisches (Natur-)Croissant handelt, das keine glÀnzende OberflÀche hat (denn hier verbirgt sich hÀufig Ei), stehen die Chancen gut, dass es vegan ist. Frage aber lieber mal nach - oder wirf einen Blick auf die Zutatenliste.


Du kannst dir vegane Croissants aber auch einfach selbst aufbacken.

Wusstest du, dass handelsĂŒblicher Fertig-Plunderteig hĂ€ufig vegan ist? Und falls kein Plunderteig angeboten wird, kannst du auch (wenn auch nicht 100% stilecht) auf veganen Fertig-BlĂ€tterteig zurĂŒckgreifen. Findest du in vielen SupermĂ€rkten im KĂŒhlregal!

Man muss natĂŒrlich dazu sagen, dass Croissants traditionell aus Plunderteig hergestellt werden, der sich von BlĂ€tterteig durch die Anwesenheit von Hefe unterscheidet.

Aber es schmeckt auch ohne Hefe, falls kein (veganer) Plunderteig griffbereit ist. (Hefe an sich ist vegan.)

Selbst machen hat noch einen Vorteil: Du kannst deine veganen Croissants mit einer beliebigen FĂŒllung (z. B. vegane Schokocreme mit StĂŒckchen aus weißer Vegan-Schoki!) aufmotzen!

Zusammenfassend lÀsst sich sagen:

Croissants sind hĂ€ufig nicht vegan, da sie Butter und manchmal auch Ei enthalten. Gleichwohl gibt es vegane Alternativen - du musst nur genau hinsehen. Auch bei Aufback-Croissants kannst du GlĂŒck haben. Wirf daher ruhig mal neugierig einen Blick auf die Zutatenliste!


Und wenn alle Stricke reißen, dann bastele dir deine Vegan-Croissants einfach aus veganem BlĂ€tterteig selbst.

Verpasse keine Neuigkeiten rund um eine vegane Lebensweise - mit unserem veganen Newsletter. Tausende Leser sind schon dabei.

Die Meisten scrollen schnell weiter. 🙈
Aber du kannst etwas beitragen und unsere Arbeit unterstĂŒtzen. đŸ€—đŸ’š
Einmalig per Paypal oder laufend. 🚀

Autor: Redaktion

4,8/5 Sterne (23 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
Croissants - sind sie vegan?
(19 Antworten)
Letzter Beitrag: 16.02.2021, 14:42 Uhr


Verpasse keine Neuigkeiten!
Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr, direkt ins Mail-Postfach.

Gratis & jederzeit abbestellbar.
Bitte beachte die DatenschutzerklÀrung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.

Schlagworte: Warenkunde ist das vegan? backen


Dazu passende Artikel:

Thema: Vegane Kekse, Cracker und GebÀck

© Vegpool.de 2011 - 2021.