Dr. Keller: Darauf solltet ihr bei Omega-3-Fettsäuren achten

Dr. Markus Keller im Interview über Omega-3-Fettsäuren.
Dr. Markus Keller im Interview über Omega-3-Fettsäuren. Bild: K/Vegpool / pixabay.com (Kombi) (bearb.)

Worauf sollte man bei Omega-3-Fettsäuren achten? Woher bekommen Veganer ausreichende Mengen Omega-3?

Diese Fragen haben wir dem Ernährungsexperten Dr. Markus Keller im Rahmen unser Interview-Serie gestellt.


Das Thema sei sehr komplex, so der Experte. Wichtig sei, dass es relevante Unterschiede bei den Omega-Fettsäuren gebe. Die Alphalinolensäure käme in vielen pflanzlichen Lebensmitteln vor, während man die langkettigen Omega-3-Fettsäuren DHA und EPA in Algen oder Fisch findet.

Der Körper könne diese langkettigen Fettsäuren zwar zu einem Teil selbst aus Alphalinolensäure bilden, doch die Umwandlungsrate sei dabei sehr gering, mit etwa 1-3 Prozent.


Für Veganer böten sich daher Mikroalgen an, um die Versorgung mit Omega-3-Fettsäuren zu verbessern. Diese kommen im Meer vor, werden heute aber überwiegend in Bioreaktoren gezüchtet. Die daraus gewonnenen Algenöle werden z. B. in Kapseln oder auch in angereicherten Pflanzenölen angeboten.

"Es ist eigentlich sehr schlau, wenn man diese Mikroalgen nutzt" Dr. Markus Keller, Ernährungswissenschaftler

Es sei klug, diese Mikroalgen zu nutzen, da dies die Primärproduzenten für diese Fettsäuren seien, so Dr. Keller. In Fisch würden sich die Omega-3-Fettsäuren erst im Laufe der Nahrungskette anreichern. Fische würden jedoch selbst keine Omega-3-Fettsäuren produzieren.

Vegane Algenöl-Kapseln mit Omega 3-Fettsäuren sind eine gute Alternative (Symbolbild).
Algenöl wird auch in Kapseln angeboten. Bild: pixabay.com

Auch aus ökologischen Gründen sei es sinnvoller, Algenöl zu nutzen, und nicht den Umweg über Fische zu gehen. Auch Schadstoffe aus dem Meer kämen in Algenölen nicht vor, da diese ja normalerweise an Land erzeugt würden.


Makroalgen sind - anders als Mikroalgen - übrigens nicht zur Versorgung mit Omega-3-Fettsäuren geeignet. Für die vegane Jodversorgung seien Makroalgen jedoch geeignet.

Um zu messen, wie gut es um die eigene Versorgung mit Omega-3-Fettsäuren bestellt ist, könne man sein Fettsäurespektrum bestimmen lassen. Solche Tests seien zwar relativ teuer, könnten aber durchaus mal sinnvoll sein.

Wichtig sei, dass die Werte im Vollblut getestet würden, also in den Blutzellen, ergänzte der Experte im Interview.

Dr. Keller ist Mitbegründer des Forschungsinstituts für pflanzenbasierte Ernährung (IFPE) in Gießen. Zur Website des IFPE. Das Video haben wir im Juni 2021 aufgezeichnet.

Vegane Omega 3-Kapseln *
 
Vorteile mit Algenöl
mit Algenöl
mit Algenöl
Anzahl Kapseln 908060
vegan (Deklaration)
tägl. Einnahmemenge (laut Hersteller) 2 Kapseln1-2 Kapseln2 Kapseln
DHA (Tagesdosis) 340 mg 600 mg
EPA (Tagesdosis) 200 mg 300 mg
Preis21,99 EUR
(399,82 € / kg)
Stand: vor 37 Min
22,90 EUR
(0,29 € / stück)
Stand: vor 27 Min
24,95 EUR
(0,42 € / stück)
Stand: vor 22 Min
Amazon Prime VorteilAmazon.de Prime Vorteil
Amazon.de Prime Vorteil
Amazon.de Prime Vorteil
 AnsehenAnsehenAnsehen
Preise inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand. Affiliate-Links. Bilder von der Amazon Product Advertising API. Beachte stets die aktuellen Infos auf der Verkaufsseite. Weitere Infos

>>> Veganer Newsletter. Schon mehr als 6.100 Abos!

Autor: Redaktion
Veröffentlichung:

4,9/5 Sterne (7 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
Dr. Keller über Omega-3-Fettsäuren
(4 Antworten)
Letzter Beitrag: 26.10.2021, 13:58 Uhr


Veganer Newsletter

1x pro Woche neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr. Infos
✓ Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung


Schlagworte: Interviews Omega 3 Experten Algenöl vegane Ernährung Nahrungsergänzung Supplementation


Dazu passende Artikel:

Algenöl: Ein gesunder Lieferant für marine Omega-3-Fettsäuren (EPA / DHA)

Häufig wird Veganern die Einnahme von Algenöl empfohlen, denn Algenöl liefert zusätzlich "marine" Omega-3-Fettsäuren (EPA und DHA). Doch macht die Einnahme von Algenöl wirklich Sinn? Mehr

Sonnenblumenöl? Lieber meiden!

Sonnenblumenöl gehört zu den pflanzlichen Ölen, die man besser meiden sollte. Ein wichtiger Grund dafür ist das ungünstige Verhältnis aus Omega-Fettsäuren. Doch es gibt gute, vegane Alternativen. Mehr

Omega-3-Quellen: Alles, was Veganer wissen müssen

Bei Omega-3-Fettsäuren geht's nicht nur um die Menge, sondern auch um das Verhältnis. Worauf Sie als Veganer achten sollten und woher Sie vegane Omega-3-Fettsäuren bekommen, erfahren Sie hier Mehr

Omega 3-Präparate: Welches sind die besten?

Omega 3-Präparate werden häufig aus Fischöl hergestellt. Dabei gibt es viele gute Gründe, die für vegane Omega 3-Präparate aus Algenöl sprechen. Erfahre hier, worauf du beim Kauf achten solltest. Mehr

Interview-Serie mit Dr. Markus Keller: Verständliche Antworten rund um vegane Ernährung

Dr. Markus Keller ist Ernährungswissenschaftler und Autor zahlreicher Bücher rund um Veganismus. In unserer Interview-Serie beantwortet er Fragen zur veganen Ernährung - einfach und verständlich. Mehr

Quiz: Was weißt du über Omega-3-Fettsäuren?

Wie gut kennst du dich mit Omega-Fettsäuren aus? Was weißt du über Leinöl, was über Algenöl? Teste dein Wissen jetzt in unserem kostenlosen Online-Quiz und lade auch deine Freunde dazu ein! Mehr

Thema: Omega-3-Versorgung für Veganer


* Bei Produkt-Angeboten handelt es sich um Angebote externer Anbieter. Preise inklusive der jeweils gültigen MwSt, ggf. zzgl. Versandkosten. Preise und Informationen werden regelmäßig aktualisiert, können sich beim Anbieter aber inzwischen geändert haben - eine Echtzeit-Anzeige ist technisch nicht möglich. Maßgeblich sind die auf der Anbieterseite zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigten Preise / Informationen. Rabatt-Angaben beziehen sich auf die unverbindliche Preisempfehlung. Verfügbarkeit und Bedingungen ggf. auf der Anbieterseite einsehen! Teilweise handelt es sich um Affiliate-Links (Werbelinks).
© Vegpool.de 2011 - 2021.