Ei-Ersatz: 9 einfache + vegane Alternativen für Eier [Kochen & Backen]

Egal ob beim Backen oder beim Kochen: Eier lassen sich einfach ersetzen. Bild: pixabay.com (Kombi) / K/Vegpool

Eier vegan zu ersetzen ist nicht schwer - und es gibt gute Gründe dafür! Beim Kochen und Backen haben Eier meist eine technische Funktion. Wenn ihr Eier vegan ersetzt, tut ihr damit auch euch selbst etwas Gutes.

Welche vegane Ei-Alternative sich am besten eignet, hängt immer vom Einsatzzweck ab. Klar, denn Apfelmus ist zum Beispiel ein toller Ei-Ersatz in süßem Gebäck, doch lässt sich daraus schwer ein veganes Rührei zaubern.

Wir stellen euch die 9 besten Ei-Alternativen (und einen Bonus-Tipp) vor. Dazu vermitteln wir euch alle Infos zur Verwendung.

#1: Sojamehl / Sonnenblumenmehl (als Bindemittel)

Sojamehl eignet sich besonders gut als Bindemittel in Gerichten wie Pancakes, Crêpe oder auch in Bratlingen. Durch den natürlichen Gehalt an Lecithin hat es tolle, emulgierende Fähigkeiten - ganz ähnlich wie Hühnereier. Alternativ könnt ihr auch Sonnenblumenmehl verwenden. 1 EL Sojamehl + 2 EL Wasser ersetzt ein Hühnerei.

#2: Kala Namak (für den Geschmack)

Wenn ihr den Geschmack von Eiern wollt, dann verwendet Schwefelsalz (Kala Namak)! Ihr werdet überrascht sein, wie echt veganer Eiersalat, veganes Rührei und Co schmecken, wenn ihr etwas Kala Namak dazu gebt. Hier erfahrt ihr, wo man Schwefelsalz kaufen kann. Sogar in süßen Speisen kann eine Prise Kala Namak Wunder wirken! Aber klar, es ist Salz, daher vorsichtig dosieren!

#3: Apfelmus

In süßem Gebäck wie Kuchen oder Muffins ist Apfelmus ein überraschend guter Ei-Ersatz. Es liefert Feuchtigkeit und macht das Gebäck schön saftig. Geschmacklich ist Apfelmus nicht aufdringlich und macht viele Muffins erst besonders lecker. 2-3 Esslöffel voll Apfelmus können ein Ei ersetzen. Apfelmark (das zu 100% aus Äpfeln besteht) geht natürlich auch.

Apfelmus eignet sich tasächlich als Ei-Ersatz in süßen Kuchen. Bild: pixabay.com (Kombi)

#4: Zerdrückte Bananen / Bananenmark

Dass zerdrückte, reife Bananen eine gute Alternative zu Eiern in Kuchen sind, hat sich längst herumgesprochen. Allerdings schmeckt man das Aroma durch, daher eignen sich Bananen als Ei-Ersatz eher in exotischeren Kuchensorten - dort aber umso mehr! Faustregel: Eine reife Banane ersetzt zwei Eier.

#5: Chiasamen

Chiasamen können richtig viel Flüssigkeit binden und bilden dabei eine glibbrige Masse, die an Eiklar erinnert. Ihr müsst dazu 1 EL Chiasamen mit 2-3 Löffeln Wasser (= 1 Ei) einweichen und etwa 15 Minuten abwarten. Als vegane Ei-Alternative gut zum Backen und in Bratlingen geeignet.

#6: Aquafaba (Kichererbsenwasser)

Wenn ihr gekochte Kichererbsen im Glas oder in der Dose kauft, dann könnt ihr die Flüsigkeit als Ersatz für aufgeschlagenes Eiklar verwenden. Wirklich wahr: Das sogenannte Aquafaba wird im Mixer auf höchster Stufe richtig schön schaumig. Andicken könnt ihr das mit einem Verdickungsmittel wie z. B. Johannisbrotkernmehl. Mit etwas Übung lässt sich aus Aquafaba sogar veganes Baiser herstellen. Tipp: Aquafaba könnt ihr in manchen Onlineshops aber auch als Pulver kaufen.

#7: Tofu / Seidentofu (für veganes Rührei)

Wenn ihr veganes Rührei zubereiten wollt, dann ist Natur-Tofu eine gute Grundlage! Den Tofu könnt ihr mit der Gabel zerdrücken und mit Gewürzen in der Pfanne anbraten. Wie das geht, verrät unser Rezept für veganes Rührei. Wichtig: Vergesst das Kala Namak nicht (siehe unten).

Rührei lässt sich gut ohne Ei zubereiten: Zum Beispiel mit Tofu und Kala Namak. Bild: pixabay.com / K/Vegpool (bearb.)

#8: Seidentofu

Als Bindemittel und Emulgator könnt ihr in Gebäck und Bratlingen auch pürierten Seidentofu verwenden, um Eier zu ersetzen. Seidentofu ist eine relativ weiche Tofusorte, die recht neutral schmeckt. Wo ihr Seidentofu kaufen könnt, verraten wir euch hier.

#9: Pasta (für veganen Eiersalat)

Wenn ihr Nudelsalat zubereiten wollt, aber bitte ohne Eier, dann verwendet kleine Nudelsorten. Die lasst ihr sehr weich kochen und habt eine Konsistenz wie in Eisalat! Anschließend schön mit veganer Mayo, Kala Namak (siehe oben) und Gürkchen abschmecken! Wirklich überraschend, wie sehr die Konsistenz hartgekochten Eiern ähnelt!

Bonus-Tipp: Ei-Ersatz-Pulver

Sicher nicht die kreativste Ei-Alternative, aber perfekt für Alle, die nicht experimentieren wollen. Ei-Ersatz gibt es mittlerweile fast überall zu kaufen (Supermärkte, Bioläden, Reformhäuser und Drogerien). Es gibt mittlerweile sogar spezielle Alternativen für Eigelb bzw. Eiklar, z. B. von "MyEy" oder "Biovegan". Denn warum solltet ihr experimentieren, wenn's sich Eier so einfach ersetzen lassen?
Wichtig: Ei-Ersatz ist nicht immer vegan! Beachtet die Zutatenliste!


Wie ersetzt ihr Eier? Welche Erfahrugen habt ihr mit veganen Ei-Alternativen gemacht? Lasst es uns und andere Leserinnen und Leser im Vegan-Forum wissen!

>>> Veganer Newsletter. Schon mehr als 6.100 Abos!

Autor: Kilian Dreißig
Veröffentlichung:

5,0/5 Sterne (28 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
Die besten Ei-Alternativen
(1 Antwort)
Letzter Beitrag: 26.10.2021, 10:43 Uhr


Veganer Newsletter

1x pro Woche neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr. Infos
✓ Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung


Schlagworte: Ei-Alternativen Eier Alternativen backen vegan Ersatzprodukte


Dazu passende Artikel:

Thema: Alles rund um Eier und ihre veganen Alternativen

© Vegpool.de 2011 - 2021.