Vegan einkaufen - darauf müssen Sie achten

Veröffentlichung:
Frau beim Einkauf
Frau beim Einkauf Bild: © Boggy - Fotolia.com (bearb.)

Nicht alle Veganer und vegan Interessierte haben das Glück, in einer vegan-freundlichen Stadt zu leben oder gut sortierte Bioläden in ihrer Nähe zu haben. Wir möchten auch Vegan-Einsteigern anhand einiger Einkaufstipps zeigen, dass vegan einkaufen einfach sein kann und nicht zwingend teuer sein muss.

Heute bieten viele Supermärkte und Discounter bereits eine ansehnliche Auswahl veganer Produkte. Die meisten Geschäfte führen neben einer großen Vielfalt an Obst, Gemüse, Vollkornprodukten, Saaten, Nüssen und Kernen auch vegane Schokolade (darunter nicht nur Zartbitter), veganes Sorbet-Eis, einige Gebäckvariationen, Frühlingsrollen oder Tiefkühl-Apfelstrudel.

Einkaufswägen
Vegan in Discountern Bild: Paul L Dineen Bildtitel: shopping cart harmonic convergence II, CC-BY

Vegane Produkte: Längst keine Nische mehr.

Mittlerweile können Sie auch in vielen Drogerie-Ketten (zum Beispiel bei DM, Rossmann oder Müller) vergleichsweise günstig vegan einkaufen. Neben Alternativprodukten wie beispielsweise Sojagranulat, veganen Würstchen, verschiedenen Pflanzendrinks, Energieriegeln, Pudding und Knabberzeug gibt es hier außerdem tierversuchsfreie vegane Naturkosmetik und Pflegeprodukte, Waschmittel und Haushaltsreiniger. Vegane Natur-Produkte sind in Drogerien sogar häufig als solche gekennzeichnet, sodass sich das Lesen des Kleingedruckten erübrigt.

Natürlich bezieht sich „vegan“ hier auf die Herstellungsweise ohne Tierprodukte. „Vegan“ bezieht sich also nicht nur auf Lebensmittel.

Vorsicht bei Schuhen und Accessoires

Beim Kauf veganer Kleidung ist ein wachsames Auge ratsam, denn neben Leder werden häufig auch Seide und Wolle verwendet - selbst Echtpelz ist nicht immer eindeutig als solcher deklariert. Auch manche Farb- und Klebstoffe, etwa bei Schuhen, sind nicht immer vegan. Im Zweifel kann ein Beratungsgespräch in den entsprechenden Läden für Klarheit und ein ruhiges Gewissen sorgen. Wer ganz sicher gehen möchte, kann jedoch auch auf spezialisierte, vegane Onlineshops ausweichen, die u. a. hochwertige vegane Schuhe und Gürtel anbieten.


Weitere vegane Einkaufstipps:

  • Achten Sie bei Fertigprodukten auf versteckte tierische Zutaten wie z. B. bestimmte Fette und einige E-Nummern. Unbekannte Inhaltsstoffe können Sie unter Zutatencheck.de prüfen.
  • Bevorzugen Sie konkret als „vegan“ deklarierte Artikel: Manche Produkte sind als „pflanzlich“ ausgeschrieben, enthalten aber dennoch Bestandteile tierischer Herkunft (wie z. B. einige Margarine-Sorten).
  • Hinweise wie „Kann Spuren von ... enthalten“ richten sich primär an Allergiker. Wenn ein Produkt in einem Betrieb hergestellt wurde, der auch Produkte tierischen Ursprungs produziert, können minimale Spuren in den Maschinen zurückbleiben. Solche Produkte werden von Veganern aber meist akzeptiert.

Verpasse keine Neuigkeiten rund um eine vegane Lebensweise - mit unserem veganen Newsletter. Tausende Leser sind schon dabei.

Autor: Tina Reschke
3,7/5 Sterne (6 Bew.)

Verpasse keine Neuigkeiten!
Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr, direkt ins Mail-Postfach.

Gratis & jederzeit abbestellbar.
Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.


Dazu passende Artikel:

Thema: Vegan leben – Genuss ohne Tierprodukte

© Vegpool.de 2011 - 2021.
Renderzeit: 0 Sek.