Greenpeace Energy

Gärtnern

Selbst Erdbeeren anbauen - bio und vegan


Erdbeeren aus dem Garten sind ein wahrer Genuss! Doch damit man im Sommer und Herbst die roten Beeren ernten kann, muss natürlich etwas Vorarbeit geleistet werden. Unsere Autorin Susanne Heine verrät Ihnen, wie Sie selbst biovegane Erdbeeren im Garten oder auf dem Balkon anbauen können.

Gemeinsam die Vegan-Vorteile bekannter machen. Supporter werden

Biovegan Gärtnern: Wie baue ich Erdbeeren an?

Die leuchtend roten, süßen Erdbeeren sind bei Groß und Klein sehr beliebt. Ein großer Vorteil von selbst angebauten Erdbeeren ist ihre Frische, denn die sensiblen Früchte können beim Transport schnell matschig werden. Außerdem schmecken sie frisch aus dem eigenen Garten einfach köstlicher!

Unterschiedliche Sorten:

Die zahlreichen Erdbeersorten unterscheiden sich nicht nur in Aussehen und Konsistenz, sondern auch in Anbauweise und Erntezeiten. Es gibt immertragende und Monatserdbeeren, sowie mehrmals im Jahr tragende Sorten.

Sehr beliebt bei Erdbeerfreunden ist die Sorte Mieze Schindler, eine über 80 Jahre alte Sorte, die nach Walderdbeeren schmeckt. Erdbeeren sind auch wunderbar für den Anbau auf dem Balkon geeignet. Idealerweise, wenn der Balkon auch Sonne bekommt und die Pflanzen auf ihm windgeschützt wachsen können.

Mhh, frischer Erdbeerkuchen!
Mhh, frischer Erdbeerkuchen!
Bild: Hans, pixabay.com

Meine Erdbeer-Lieblingssorten:

Gut für den Anbau auf dem Balkon und im Topf sind u.a. die Sorten Florence, Junita und Ostara. Ebenso gibt es hängende Erdbeerpflanzen und es sieht besonders hübsch aus, wenn die Früchte dieser Sorten am Topf herunterhängen. Die Sorte Elan kann ich sehr empfehlen. Auch die kleinen weißen Blüten bieten einen schönen Anblick.

Doch für welche der Sorten man sich auch entscheidet - sie brauchen alle etwas Aufmerksamkeit und Pflege. Dafür wird man dann auch mit den aromatischen Früchten belohnt. Sie sind zudem randvoll mit gesunden Inhaltsstoffen wie eine gehörige Portion Vitamin C und Folsäure. Botanisch gehören Erdbeeren (Fagaria) übrigens nicht zu den Beerenfrüchten, sondern zu den sogenannten Sammelnussfrüchten.

Anbau und Pflege:

Erdbeer-Jungpflanzen gibt es in einigen Bioläden, sowie bei vielen Gärtnereien in Bioqualität. Bei Bioversänden gibt es eine enorm große Auswahl.

Auch im Online-Versand kann man Erdbeerpflanzen kaufen. Die Bio-Anbieter im Internet, die ich kenne, versenden in gut gesicherten Blumentöpfen und legen großen Wert darauf, dass die jungen Erdbeerpflänzchen frisch und unversehrt bei uns zu Hause ankommen.

Bald sind die ersten Erdbeeren reif!
Bald sind die ersten Erdbeeren reif!
Bild: Susanne Heine

Erdbeeren heißen übrigens so, weil sie nah am Boden wachsen. Da wären wir schon beim Thema Schutz. Es empfiehlt sich, sobald Früchte zu sehen sind, die Erdbeerpflanzen mit einer Strohschicht zu mulchen, dann werden die Früchte nicht faul. Die Strohschicht kann auch Schnecken fernhalten. In Mischkultur mit Knoblauch angebaut, schützt dieser vor Grauschimmel.

Haben Sie einen Garten?
Ja
Nein

Bereits zwei Wochen vor dem Einpflanzen reifen Kompost in das vorgesehene Beet einarbeiten. Die Erdbeeren im Abstand von 30 cm pflanzen und regelmäßig gießen. Besonders während des Wachstums den Boden feucht halten.

Die Erdbeeren vegan düngen.

Für die Düngung verwende ich 1:10 verdünnte, selbst gemachte Brennnesseljauche. Für die Pflanzung auf dem Balkon gilt: Töpfe nicht zu klein auswählen. Balkonkasten und Töpfe sollten über Löcher verfügen, über die überschüssiges Wasser ablaufen kann.

Ideal ist es, auch beim Balkonkasten - wie bereits auf dem Beet - den 30 cm-Abstand zwischen den Jungpflanzen einzuhalten. Tipps zu Erde und veganem Dünger habe ich hier zusammengestellt.

Tipps: Kleine Früchte schmecken meist intensiver. Bei der veganen Variante des klassischen Erdbeerkuchens wird der Guss mit Agar-Agar statt Gelatine zubereitet. Rezepte dazu gibt es zahlreich im Internet. In Erdbeermarmelade wird der Geschmack übrigens sehr gut konserviert. Am besten schmecken mir meine bio-veganen, selbst angebauten Erdbeeren frisch aus dem Garten (oder vom Balkon) mit etwas Kokossahne! Mhhh!


Veganer Newsletter
Gratis abonnieren:
✔ Lesenswert. ✔ Jederzeit kündbar. » Mehr Infos
Suchen nach: erdbeeren, garten, anbau, biovegan | veröffentlicht: | recycled:
Möchten Sie den Artikel nutzen?

Wie hat's Ihnen gefallen?

5/5 Sterne (1 Bew.)
Jetzt in Ihrem Netzwerk teilen!

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie einen Kommentar!

Übersicht »

Garten und Co. - biovegan gärtnern:

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare. Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar!




Spam-Schutz:

Wir behalten uns vor, Kommentare zu veröffentlichen. Für ausführlichere Diskussionen nutzen Sie bitte das Vegan-Forum.