Veganes Fast Food

Falafel - Spezialität aus Kichererbsen

Veröffentlichung: , Bearbeitung:

FalafelFalafel
Bild: momo Bildtitel: Falafel, CC-BY


Falafel sind frittierte, mit Kräutern und Knoblauch gewürzte Bällchen aus Kichererbsen die - im Fladenbrot zum Mitnehmen - zu den beliebtesten Fast-Food-Gerichten in Deutschland gehören.

In größeren Städten gibt es spezielle Imbisse, die Falafel in vielen Varianten anbieten.
Aber auch arabische und türkische Schnellrestaurants bieten zunehmend Falafel an.
Vor allem in Berlin ist Falafel sehr verbreitet.

Üblicherweise werden die frittierten Falafelbällchen im Fladenbrot mit Salat und Sesamsoße (Tahina) oder Joghurtsoße als "Take-Away" angeboten oder auf einem Teller serviert. Beliebte Beilagen sind gegrilltes und eingelegtes Gemüse, Weiß- und Rotkraut sowie Hummus (Kichererbsenpaste).

Leckere Kombinationen

  • traditionell mit Hummus
  • mit gegrillten Auberginen und Paprika
  • mit Bulgur-Salat (Taboulé)
  • mit Mango-Chutney
  • als vegetarischer Burger mit Zwiebeln, Ketchup und Salat
  • klassisch mit Weißkraut, sauren Gurken und Tomaten

Falafel: traditionell vegan

Falafel sind nach traditionellem Rezept vegan. Wichtigste Zutat sind Kichererbsen, die in vielen Ländern des nahen und mittleren Ostens als Grundnahrungsmittel genutzt werden (nicht nur für Falafel).
Die ursprüngliche Herkunft von Falafel ist schwer zu rekonstruieren und so gibt es viele verschiedene Arten der Zubereitung.

Veganer und Vegetarier aufgepasst!

Unvegane Falafel In einigen Imbiss-Buden werden Fertig-Falafel angeboten, die "tierisches Eiweiß" enthalten und somit sogar unvegetarisch sein könnten (sofern das tierische Eiweiß aus toten Tierprodukte besteht).

Auch das Brot kann in manchen Imbissen Milch (angeblich auch Ei) enthalten. Lassen Sie sich im Zweifelsfall die Zutatenliste der entsprechenden Fertigprodukte zeigen - oder bevorzugen Sie einen Anbieter, der Ihnen diese Informationen geben kann.

Qualitätsbewusste Falafel-Anbieter werden Ihnen traditionelle, vegane Falafel mit veganer Beilage anbieten können.

Die Preise für ein Falafel zum Mitnehmen liegen in der Regel zwischen 2,00 und 3,50 Euro.

Autor:
4,6/5 Sterne (9 Bew.)
Kommentare

Ein Zeichen der Verantwortung

Bitte stärke unsere Arbeit mit deiner Mitgliedschaft.
Du kannst auch einmalig spenden! Weitere Infos.

Veganer Newsletter

Hol' Dir den kostenlosen Vegan-Newsletter. Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr.

E-Mail:
Gratis & jederzeit abbestellbar. Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.

Nächster Artikel:

Pasta aus Hülsenfrüchten - vegane Protein-Bomben



Dazu passende Artikel:

Thema: Alles rund um Hülsenfrüchte

Kommentare sind nur noch für registrierte Nutzer möglich.

Kommentare

#1: Punky
21.04.2015, 22:32 Uhr
Mittlerweile gibt es in Berlin schon Falafel für 50 Cent! oO Liebe Grüße Punky
Du bist nicht eingeloggt. Logge Dich ein oder registriere Dich, um einen Kommentar zu hinterlassen.