Veganes Rezept

Fränkische Linsensuppe: herzhaft, rein pflanzlich

Veröffentlichung: , Bearbeitung:

Vegane Linsensuppe fränkischer ArtVegane Linsensuppe fränkischer Art
Bild: K/Vegpool


Fränkische Linsensuppe - ein wahrer Klassiker, der heiß begehrt ist nach kalten Wintertagen, weiten Wanderungen und harten Berufstagen! Manch einer erinnert sich vielleicht noch an Linsensuppe aus Kinderzeiten, die mit dreierlei Wurst zubereitet wurde. Dass herzhafte Linsensuppe aber keineswegs auf Kosten der Tiere zubereitet werden muss, beweist dieses herzhafte und herzensgute, vegane Rezept.

Zutaten:

  • Eine Tasse braune Linsen
  • 5 Tassen Wasser
  • 1 mittelgroße Kartoffel
  • 1 mittelgroße Karotte
  • 1 kleine Zwiebel
  • 120 Gramm fester Räuchertofu
  • Weißweinessig
  • 1 EL Rohrzucker
  • Gemüsebrühe (Pulver), Pfeffer
  • reichlich frische Petersilie

Die Linsen im Wasser ca. 10-15 Minuten kochen, bis sie gerade weich werden. Kartoffel, Karotte und Zwiebel schälen und fein würfeln und zu den Linsen geben. Weiter köcheln lassen, bis das Gemüse weich aber noch bissfest ist. Den Tofu grob würfeln, dazu geben und ein paar Minuten mitköcheln lassen.


Nun mit ca. 10 EL Weißweinessig behutsam abschmecken. Die Linsensuppe sollte nicht zu intensiv sauer schmecken - eine sehr feines, angenehmes Säure-Aroma ist jedoch erwünscht! Mit dem Zucker runden Sie den Geschmack noch etwas ab. Wenn Sie hellen Balsamico-Essig verwenden, können Sie die Zuckermenge reduzieren oder den Zucker ganz weg lassen, da Balsamico von sich aus Zucker enthält.

Anschließend behutsam mit Gemüsebrühen-Pulver und frischem Pfeffer würzen. Achtung: Suppen sind oft sehr reich an Salz. Die Linsensuppe ist sehr aromatisch und schmeckt auch mit verhältnismäßig wenig Salz sehr gut. Würzen Sie daher mit Vorsicht und lassen Sie die Suppe zwischendurch ruhig etwas ziehen.
Am Schluss die Petersilie hacken und hinzugeben. Die vegane Linsensuppe einige Minuten ziehen lassen und mit frischem Brot servieren. Guten Appetit!


Durch die Kombination aus ungeschälten Linsen und frischem Gemüse ist die Suppe ein leckerer Protein- und Eisenspender. Sie schmeckt herzhaft deftig und nährt Körper und Geist - ganz ohne anschließendes "Suppenkoma". Denn durch die in den Linsen enthaltenen Ballaststoffe liegt die vegane Linsensuppe nicht so schwer im Magen wie klassische Rezepturen mit Fleisch. So fühlen Sie sich nach dem Verzehr fit und zufrieden.

4,9/5 Sterne (7 Bew.)
Kommentare

Ein Zeichen der Verantwortung

Bitte stärke unsere Arbeit mit deiner Mitgliedschaft.
Du kannst auch einmalig spenden! Weitere Infos.

Veganer Newsletter

Hol' Dir den kostenlosen Vegan-Newsletter. Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr.

E-Mail:
Gratis & jederzeit abbestellbar. Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.

Nächster Artikel:

"Aber es gibt doch auch glückliche Nutztiere"



Dazu passende Artikel:

Thema: Alles rund um Hülsenfrüchte

Kommentare sind nur noch für registrierte Nutzer möglich.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare. Schreibe doch den ersten Kommentar!

Du bist nicht eingeloggt. Logge Dich ein oder registriere Dich, um einen Kommentar zu hinterlassen.