Tierprodukte

Gelatine in Wein und Saft

Veröffentlichung: , Bearbeitung:

SaftSaft
Bild: Filippo Diotalevi (bearb.) Bildtitel: Juice, CC-BY


Gelatine steckt in Gummibärchen und saurem Fruchtgummi, in Wackelpuddings, Mousse au Chocolat und einigen Fruchtjoghurts. Gelatine ist ein Geliermittel, das aus der Haut (Schwarte) von „Nutztieren“ – insbesondere Schweinen“ – und aus Tierknochen hergestellt wird. Meist wird Gelatine in warme Flüssigkeiten eingerührt und geliert beim Erkalten. Als Produkt von toten Tieren ist Gelatine nicht vegetarisch. Infos zu Gelatine

In der Zutatenliste eines Produkts ist meist schnell ersichtlich, ob ein Produkt Gelatine enthält (Zutatencheck). Dies gilt allerdings nur dann, wenn Gelatine als Zutat hinzugefügt wird. Als Produktionshilfsstoff muss Gelatine nicht gekennzeichnet werden!
Ein Beispiel für die häufige und nicht-deklarierte Verwendung von Gelatine, ist die Klärung bzw. Schönung von Säften und Wein.

Wie funktioniert die Klärung von Säften und Wein mit Gelatine?

Winzige Schwebeteilchen und Trübstoffe in Säften und Wein setzen sich im Laufe der Zeit als Bodensatz ab. Die Menge kann sich auch in einer Produktions-Charge stark unterscheiden, so dass unterschiedlich viele Trübstoffe in die Flaschen gelangen. Diese natürlichen Trübstoffe sehen nicht immer hübsch aus und können auch Geschmack und Haltbarkeit eines Getränks beeinflussen.
Um ein homogenes, transparentes Getränk von gleichbleibender, optischer Qualität zu erhalten, versuchen viele Hersteller, die Trübstoffe herauszufiltern.

Dabei machen sie sich die natürliche, elektrostatische Ladung der Trübstoffe zunutze: Negativ geladene Schwebeteilchen, die sich in den meisten Fruchtsäften und Weinen befinden, werden von einem positiv geladenen Schönungs-Mittel angezogen. In den meisten Fällen wird dafür heute Gelatine verwendet.

Gelegentlich wird auch Fischblase, Eiklar (Ovalbumin) oder Kasein eingesetzt – all diese Zutaten sind nicht vegan (Fischblase ist nicht vegetarisch).
Trinken Sie Alkohol?
Ja
Nein

Zur Schönung wird eine Masse aus Flüssigkeit und Schönungs-Mittel angerührt, der zu klärenden Flüssigkeit zugegeben und nach kurzer Zeit mitsamt den Trübstoffen wieder entfernt. Dabei können allerdings kleinste Spuren von des Schönungsmittels – zum Beispiel der Gelatine – zurück bleiben.

Weine, die mit proteinhaltigen Mitteln geschönt wurden, müssen seit Juli 2012 gekennzeichnet werden (es gibt dabei eine Übergangsfrist). Der Einsatz von Fischblase (Hausenblase) und Fischgelatine muss weiterhin nicht deklariert werden. (Quelle).

Welche Getränke werden mit Gelatine geschönt?

Die Schönung Saft und Wein mit Gelatine und anderen tierischen Stoffen ist bei Saftproduzenten und Weinherstellern weit verbreitet. Auch im Bio-Bereich wird Gelatine zur Schönung von Säften und Wein verwendet. Viele Hersteller begründen dies mit mangelnden Alternativen. Allerdings ist Gelatine ein sehr billiges Hilfsmittel und einfach verwendbar, so dass sicherlich auch wirtschaftliche Gründe eine Rolle spielen.

Alternativen zur Schönung mit Gelatine

Alternative Methoden wie zum Beispiel die Klärung mit Ultrafiltrationstechniken und Dekantierung sind aufwändiger und teurer. Allerdings gibt es Hersteller, die auf den Einsatz tierischer Schönungsmittel verzichten. Eine Klärung mit Stoffen wie Gelatine wird nicht nur von Vegetariern und Veganern abgelehnt, sondern im Fall von Schweinegelatine auch von Juden und Muslimen.

Eine gute Alternative zu geklärten Säften sind naturtrübe Direktsäfte.
Übrigens ist Fruchtfleisch kein sicherer Hinweis darauf, ob ein Saft geklärt wurde, oder nicht. Einige Hersteller geben Fruchtfleisch nach der Klärung hinzu, so dass alle Flaschen die gleiche Menge an Fruchtfleisch enthalten. Auch hier kann zuvor Gelatine verwendet worden sein.

Autor:
3,9/5 Sterne (14 Bew.)

Weil Du bis hier gelesen hast...

Vegpool erreicht tausende Leser - jeden Tag. Leser wie Dich. Doch uns brechen massiv die Werbeeinnahmen weg. Werde Mitglied und mache mit uns die Vorteile einer veganen Lebensweise bekannter.

Unser veganer Newsletter

Abmeldung jederzeit möglich. Bitte beachte die Datenschutzerklärung. » Wichtige Infos


Dazu passende Artikel:

Thema: Vegane Getränkeproduktion

Kommentare sind nur noch für registrierte Nutzer möglich.

Kommentare

#1: Fadime yilmaz
07.02.2017, 08:18 Uhr
Ich bedanke mich fur die info s .Würde mich aber sehr freuen welche naturtrübe säfte ohne Gelatine verarbeitet werden.vielen Dank. Fadime
Du bist nicht eingeloggt. Logge Dich ein oder registriere Dich, um einen Kommentar zu hinterlassen.