Greenpeace Energy

Interview mit Café-Gründerin Anja Zschipke


Anja Zschipke (29) hat in Leipzig das vegane Café L. E. Cupcakes gegründet. Im Interview erzählt sie, wie es dazu kam.

Vegpool: Hallo Anja, magst Du Dich kurz vorstellen?

Anzeige
Vegane Vitamin D3-Kapseln

Klar stell' ich mich vor!
Ich bin die Anja, 29 Jahre und backe für Euch, alles vegan und glutenfrei. Seit Mai 2012 bin ich mit L.E.Cupcakes selbstständig und glücklich. Jetzt habe ich einen tollen Job, der Spaß macht, mich fordert und der Menschen erfreut.

Vegpool: Was bekommt man denn bei Dir an leckeren Dingen?

Bei mir gibt es ausschließlich Veganes und Glutenfreies zum genießen. Cupcakes, Fudge Brownies, Cakepops und - auf Bestellung - auch Torten.
Das Cupcake-Angebot wechselt alle 1-2 Wochen, wobei z.B. "Schoko-Schock" und der "Klassiker" fest im Sortiment vertreten sind. Die aktuelle Wochenkarte gibt's immer vorab bei Facebook.

In meinem kleinen Cafè im Stil einer Wohnzimmers der 70 und 80er gibt's außerdem Tee, Kaffeegetränke aller Art, Frucht-Shakes und Kaltgetränke.
Für die Kinder gibt's außerdem 'ne Spielecke, weil ich das in Leipzig bisher ganz doll vermisse. Hier weiß man einfach nicht, wohin man mit den Mäusen mal gehen kann, ohne dass man sich wie eine störende Erscheinung fühlt.
Und wer es eilig hat, kann auch alles mitnehmen.
L. E. Cupcakes - Innenaufnahme Foto: Anja Zschipke

Vegpool: Wie bist Du denn auf die Idee gekommen, ein veganes Café zu gründen?

Die Gründungsidee: "Ich war schwanger und wollte Cupcakes"

Supporter sehen weniger Werbung.

Die Idee? Das ist kompliziert und hormonbehaftet.
Ich war schwanger und wollte Cupcakes, die es allerdings nicht in Leipzig zu kaufen gab. Also habe ich selbst Rezepte ausgetüftelt.
Als ich dann - beim Stillen - einen Beitrag gesehen habe, in dem Kälbchen von ihren Mamas getrennt wurden, damit die Mütter gemolken werden können, und die Babies auf einmal aus einem Blecheimer trinken müssen war mir klar, dass ich so etwas nicht unterstützen kann und will, wenn ich mit etwas Schönem mein Geld verdienen möchte. Somit war ich ganz schnell bei meinem veganen Cafè.

Durch Bekannte und Verwandte mit Glutenunverträglichkeit kam dann noch die Idee, diesen und anderen Betroffenen endlich mal was Leckeres zu backen... Irgendwie ist das ganze dann ein Selbstläufer geworden.
Meine Mini-Törtchen waren - und sind - lecker und schön locker, Cupcakes waren Mangelware und ich habe nach einer schicken Zukunft gesucht.
Alles hat gepasst und ich habe losgelegt!

Lesen Sie auf der nächsten Seite, wie die Umsetzung der Idee geklappt hat.


Veganer Newsletter
Gratis abonnieren:
✔ Lesenswert. ✔ Jederzeit kündbar. » Mehr Infos
Suchen nach: gründung, café, leipzig | recycled:
Möchten Sie den Artikel nutzen?

Wie hat's Ihnen gefallen?

5/5 Sterne (1 Bew.)
Jetzt in Ihrem Netzwerk teilen!

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie einen Kommentar!

Übersicht »

Vegan gründen und erfolgreich sein:

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare. Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar!




Spam-Schutz:

Wir behalten uns vor, Kommentare zu veröffentlichen. Für ausführlichere Diskussionen nutzen Sie bitte das Vegan-Forum.