Ist Homöopathie immer vegan?

Veröffentlichung:
Homöopathie ist häufig pflanzlich
Homöopathie ist häufig pflanzlich Bild: Mike Baird (bearb.) Bildtitel: California Poppy Flower IMG_5902, CC-BY

Hompopathische und naturheilkundliche Mittel sollen die Selbstheilungskräfte des Körpers unterstützen. In der Homöopathie werden fein dosierte Mittel eingesetzt, die nicht direkt und chemisch, sondern informativ unterstützend wirken sollen.
Viele Hersteller von Homöopathie lehnen Tierversuche und stark verarbeitete Inhaltsstoffe ab. Doch ist Homöopathie immer vegan?

Nein, homöpathische Mittel sind nicht immer vegan. Globuli enthalten z. B. oft Milchzucker, einige Cremes enthalten Bienenwachs und in manchen Pillen ist Gelatine enthalten.


Menschen, die auf homöopathische Produkte setzen und keine Tierprodukte konsumieren möchten, sollten die Inhaltsstoff-Liste beachten (häufig auf englisch (INCI)) oder eine Anfrage an den Hersteller schicken. Ein Hinweis auf den Grund der Anfrage hilft dem Hersteller, Kundenwünsche zu berücksichtigen.

Verpasse keine Neuigkeiten rund um eine vegane Lebensweise - mit unserem veganen Newsletter. Tausende Leser sind schon dabei.


Die Meisten scrollen schnell weiter. 🙈
Aber du kannst etwas beitragen und unsere Arbeit unterstützen. 🤗💚
Einmalig per Paypal oder laufend. 🚀

Autor: Redaktion

2,4/5 Sterne (14 Bew.)

Verpasse keine Neuigkeiten!
Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr, direkt ins Mail-Postfach.

Gratis & jederzeit abbestellbar.
Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.
© Vegpool.de 2011 - 2021.