Interview mit Mountainbike-Junkie Marc Brodesser


Marc Brodesser, 26, ist Mountainbiker, Fahrtechnik-Trainer, Buch-Autor - und Veganer. Wie das geht?
Erfahren Sie es im Interview!

Vegpool: Hi Marc, Du Sportskanone, magst Du Dich kurz vorstellen?

Vegan werden - Online-Kurs

Marc: Ich arbeite als selbstständiger Radsport-Schreiberling und gebe Fahrtechnikkurse für Mountainbiker. Nebenbei mache ich noch andere Sachen. Meine Wahlheimat ist das schöne Bonn am Rhein, dort lebe ich seit 2008. Ursprünglich komme ich aus dem Bergischen Land.

Vegpool: Wie bist Du denn zum Radfahren gekommen?

Marc: Als Teenager hatte ich schon viele Jahre Fußball und Tennis gespielt und da kam mir die Abwechslung mit dem Mountainbike gerade recht. Und wenn einen dieser Virus erst einmal infiziert hat, kommt man nicht mehr davon los. Ich fahre meistens im Kottenforst bei Bonn, oder auch im Siebengebirge und gerne im Bergischen Land. Mehrmals im Jahr auch im Sauerland und ab und zu in der Eifel. Die Bewegung in der Natur gibt mir ein tolles Gefühl, dass ich nicht missen will. Wenn die Abfahrt herausfordernd ist, steigt der Adrenalin-Pegel manchmal ganz beachtlich. Eine gute Möglichkeit also, um mal vom Schreibtisch-Job abzuschalten.

Ab und zu radelt man sich regelrecht in eine Euphorie

Vegpool: Klingt ganz schön anstrengend - woher kommt die Energie?

Marc: Vom Flow - man geht einfach in dieser Sache auf, und ab und zu radelt man sich regelrecht in eine Euphorie. Und sowieso habe ich mein ganzes Leben lang Sport geliebt. Nahrungstechnisch kommt die Energie bei mir natürlich aus pflanzlichen Lebensmitteln.

Anzeige

Vegpool: Achtest Du besonders auf bestimmte Nährstoffe?

Marc: Auf jeden Fall, da ich schon mal Mängel hatte, weil ich zuviel ungesunden Kram gegessen habe und zu wenig gesunde Sachen. Ich achte auf B12, Vitamin D (Sonnenschein), Proteine (Shake von Läufer), Jod (Nori-Flock) und gesunde Fettsäuren.


Suchen nach: sport, mountainbike, vegan | recycled:
Interesse an Nutzungsrechten? Hier anfragen

Wie hat's Ihnen gefallen?

Bitte bewerten Sie!
Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbreiten!

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie einen Kommentar!

Übersicht »

Autoren im Interview:

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare. Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar!




Spam-Schutz:

Wir behalten uns vor, Kommentare zu veröffentlichen. Für ausführlichere Diskussionen nutzen Sie bitte das Vegan-Forum.