Ist Tortenguss eigentlich vegan?

Veröffentlichung: , Bearbeitung:

Eine fruchtige Obsttorte mit TortengussEine fruchtige Obsttorte mit Tortenguss
Bild: pixabay.com


Wenn der Sommer da ist und die Beeren reif sind, dann ist die beste Zeit für eine fruchtige Obsttorte. Das Wichtigste ist dabei natürlich der Tortenguss, der die Beeren mit einem feinen, transparenten Gelee überzieht. Doch ist Tortenguss (oder Geleeguss bzw. Tortengelee) eigentlich vegan - oder verbirgt sich hier womöglich Gelatine, oder ein anderes Tierprodukt?

Wenn hier von Tortenguss die Rede ist, dann ist das Pulver gemeint, das in vielen Supermärkten, Discountern und auch im Biomarkt in kleinen Tütchen verkauft wird. Um es vorweg zu nehmen: Tortenguss ist nicht immer vegan. Allerdings ist es relativ leicht, die nicht-veganen Sorten zu meiden.

Gelatine im Tortenguss? In der Praxis selten.

Viele Menschen denken bei Tortenguss zunächst an Gelatine. Vielleicht, weil auch fruchtige Gummibärchen oft Gelatine enthalten, oder weil einige Medien (und auch Wikipedia) das oft behaupten. Damit wäre Tortenguss nicht einmal vegetarisch.

Gelatine wird aus Schlachtnebenprodukten gewonnen, z. B. aus Schweineschwarten. Produkte mit Gelatine sind daher weder vegetarisch, noch vegan. Auch Muslime und Juden verzichten auf Schweinegelatine, da diese als nicht "halal" bzw. "kosher" gilt. Infos über Gelatine.

Doch wie sieht es in der Praxis aus? Enthält handelsüblicher Tortenguss Gelatine?
Nein. Uns ist bei unserer Recherche nicht ein Tortenguss aufgefallen, der Gelatine enthielt. Offensichtlich handelt es sich um ein Gerücht.

Zutaten-Check für Tortenguss:

Wir haben die Zutaten folgender Produkte geprüft (Stand: 19.2.2019):

  • Biovegan, Tortenguss "klar" und "rot" (Biomarkt): vegan und bio deklariert.
  • Natura, Tortenguss "klar" und "rot" (Reformhaus): vegan und bio deklariert.
  • Arche, Tortenguss "klar" (Biomarkt): vegan und bio laut Deklaration.
  • Nicol Gärtner, Tortenguss "klar" (dm): vegan und bio deklariert.
  • Dr. Oetker, Tortenguss "klar": vegan laut Zutatenliste.
  • Ruf, Tortenguss "klar": vegan laut Zutatenliste.
  • Backfee, Tortenguss "klar" ("Netto"): vegan laut Zutatenliste.

Die klaren Tortengüsse, die wir gefunden haben, waren alle laut Zutatenliste vegan. Auch im Profi-Bereich haben wir keine Tortenguss-Mischungen gefunden, die Gelatine enthalten. Praktisch immer werden die pflanzlichen Geliermittel Carrageen oder Agar Agar verwendet.

Augen auf bei rotem Tortenguss!

Dennoch ist nicht jeder Tortenguss vegan! Roter Tortenguss wird häufig mit Echtem Karmin gefärbt, das sich mitunter auch hinter der E-Nummer E 120 verbirgt.

Echtes Karmin wird aus Läusen gewonnen, die dabei getötet werden. Es ist daher weder vegetarisch, noch vegan - und hat übrigens auch nichts mit der fruchtigen Farbe echter Beeren zu tun. Bei rotem Tortenguss sollte man daher die Augen offen halten.

Naturkost-Anbieter färben ihren roten Tortenguss meist mit Roter Bete. Es gibt also durchaus auch veganen, roten Tortenguss, man muss nur zum nächsten Biomarkt laufen. Wie immer gilt natürlich: Zutatenliste vor dem Kauf kontrollieren.

Vielleicht hast Du Dir auch schon die folgenden Fragen gestellt:

Autor:
4,5/5 Sterne (8 Bew.)
Kommentare

Öffentlichkeitsarbeit ist kein Selbstläufer.

Vegpool erreicht viele tausend Besucher am Tag. Hilf uns, unsere Arbeit auf sichere Beine zu stellen. Werde Supporter.

Veganer Newsletter

Hol' Dir den kostenlosen Vegan-Newsletter. Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr.

E-Mail:
Gratis & jederzeit abbestellbar. Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.

Nächster Artikel:

Warum Kuhmilch oft als "weißes Blut" bezeichnet wird



Dazu passende Artikel:

Thema: Vegan Backen - ganz ohne Tierprodukte

Kommentare sind nur noch für registrierte Nutzer möglich.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare. Schreibe doch den ersten Kommentar!

Du bist nicht eingeloggt. Logge Dich ein oder registriere Dich, um einen Kommentar zu hinterlassen.