Ist die vegane Ernährung gesund?


Ist vegane Ernährung gesund?
Diese Frage wird zwischen Omnivoren ("Allesessern") und Veganern oft hitzig diskutiert. Klar kann man ohne Tierprodukte gesund und ausgewogen speisen, sagen die Veganer. Ohne Fleisch, Milch und Eier geht's nicht, widersprechen die Fleischesser. Die Begründung für die jeweilige Position geht oft unter.

Anzeige
Film: Im Namen der Tiere

Zum Glück gibt es Institutionen, die sich mit derartigen Fragen auf wissenschaftlicher Ebene ohne ideologischen Hintergrund beschäftigen.
Eine in Fachkreisen hoch angesehene Organisation für Ernährung ist die American Dietetic Association (ADA).

Sie veröffentlichte im Jahr 2009 ein überarbeitetes Positionspapier zur vegetarischen und veganen Ernährung. Darin kommt sie zu dem Schluss, dass vegetarische Ernährungsformen - einschließlich veganer Ernährung - nahrhaft und gesund sind, sofern sie richtig durchgeführt würden. Und zwar sowohl für Kleinkinder, wie für Jugendliche und Erfachsene.
Vegetarische (und vegane) Lebensweisen könnten demnach sogar verschiedenen Krankheiten vorbeugen oder bei ihrer Behandlung helfen, darunter Herzerkrankungen, Krebs und Diabetes. Häufig wird empfohlen, Vitamin B12 vorsorglich zu supplementieren.

Gesunde Ernährung

Gesunde Ernährung ist das Fachgebiet der Ökotrophologen. Eine Beratung zur vegetarischen und veganen Ernährung bietet z. B. Veggieberatung.de

Interessant: viele Menschen befragen ihren Hausarzt zu Ernährungsfragen. Doch wussten Sie, dass Studenten während des Medizinstudiums nahezu keine ökotrophologischen Fragen behandeln? Die Hauptaufgabe des Arztes ist die kurative Behandlung von Krankheiten. Nur bei entsprechender Weiterbildung und Spezialisierung kann er kompetente Antworten geben. Wenden Sie sich bei Fragen direkt an einen Ernährungsberater.

Grundsätzlich gilt: je geringer die Auswahl der verzehrten Lebensmittel ist, desto höher das Risiko, nicht ausreichend Nährstoffe aufzunehmen.

Veganer "verzichten" zwar auf Fleisch, Milch und Eier - können aber ohne Probleme auf über 130 verschiedene, vegane Grundzutaten zurückgreifen (weiterverarbeitete Produkte (Getreide → Mehl) noch nicht inbegriffen). Im Vergleich dazu: ein durchschnittlicher "Allesesser" ernährt sich kaum von mehr als 10 verschiedenen Gerichten, davon ein Großteil Fast-Food und Fertigprodukte. Intensivere Beschäftigung mit Ernährung findet kaum statt - "man isst ja schon alles".
Durch kontroverse Diskussionen über eine vegane Ernährung, sind die meisten Veganer sensibilisiert und speisen bewusst vielfältig. Der Verzehr tierischer Produkte ist keinesfalls eine Garantie für ausgewogene Ernährung und es kommt also nicht von ungefähr, dass die meisten Fälle von Mangelernährung in der Gruppe der "Allesesser" zu finden sind.

Anzeige

Zu gesunder Ernährung gehört nicht nur die Aufnahme von Lebensmitteln, sondern auch Genuss und Esskultur. Kochideen finden Sie in zahlreichen, veganen Rezeptdatenbanken.

Links:


Suchen nach: gesundheit, vegan, ernährung | recycled:
Möchten Sie den Artikel nutzen?

Wie hat's Ihnen gefallen?

4,8/5 Sterne (4 Bew.)
Jetzt in Ihrem Netzwerk teilen!

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie einen Kommentar!

Übersicht »

Wissen rund um die Gesundheit:

Kommentare

RobertMohr
Kommentar #4 27.09.2014, 23:37 Uhr
viele leben das ganze Leben vegan (Inder) und kaufen nie Ergänzungsmittel aus der Drogerie. Warum sind sie gesund? Vitamin B12, Eisen, alles kein Problem! Was müssen wir von ihnen lernen?
Ich habe ein aktuelles Flugblatt gegen den schrecklichen Missbrauch der Haustiere verfasst. meldet euch.

Kilian Dreißig
Kommentar #3 31.03.2013, 22:43 Uhr
Hallo Mitradeva,
wahrscheinlich kann man das PDF nur abrufen, wenn man von der Seite der ADA kommt.
Probieren Sie es doch mal von der Seite: http://www.eatright.org/search.aspx?search=facts%20fiction

Mitradeva
Kommentar #2 31.03.2013, 16:01 Uhr
Hallo! Hilfreiche website. Danke. Beim Versuch, die PDF-datei "Vegetarian Eating: Facts vs. Fiction" bin ich auf eine Seite gestoßen, die ein Login verlangte. Ich kann den Text nicht herunterladen. Gibt es eine andere Möglichkeit?

Veganerin
Kommentar #1 19.03.2012, 19:46 Uhr
Ich bin noch nicht lang Veganerin, aber ich bin seit sechs Jahren Vegetarierin und war abgesehen von einem Tag Magenverstimmung seit diesen sechs Jahren nicht mehr krank. Ich fühle mich körperlich gesund und kann mir gar nicht mehr vorstellen krank zu sein.

Schreiben Sie einen Kommentar!




Spam-Schutz:

Wir behalten uns vor, Kommentare zu veröffentlichen. Für ausführlichere Diskussionen nutzen Sie bitte das Vegan-Forum.