Kälbchen zu Billig-Preisen? Das sind die Gründe!

Veröffentlichung: , Bearbeitung:

Kälbchen werden zu Discounter-Preisen verkauft.Kälbchen werden zu Discounter-Preisen verkauft.
Bild: pixabay.com (bearbeitet)


Kälbchen kosten zur Zeit nur 8,49 Euro. So titelten Medien im November 2019. Diesen Preis bezahlen demzufolge Mäster für die jungen Rinder. Und das ist keineswegs neu - Preis von unter 10 Euro kommen immer wieder vor. Die Tiere werden in Deutschland wie leblose Discounter-Ware gehandelt!


Doch warum sind Kälbchen so billig? Was sind die Hintergründe und Ursachen? Und was kannst du als Verbraucher tun, um die Kälber zu schützen?
Wir erklären's dir!

Warum gibt es so viele Kälbchen?
Milchkühe geben erst Milch, nachdem sie ein Kälbchen zur Welt gebracht haben. Wo Milchkühe leben, kommen daher Kälbchen zur Welt. Ohne Kälbchen keine Kuhmilch. Das ist bei Menschen übrigens ebenso: Der Milchfluss setzt auch bei Müttern erst mit der Geburt des Säuglings ein.

Wie viele Kälbchen bekommt denn eine Milchkuh?
Damit der Milchfluss weiter stabil bleibt, werden Milchkühe einmal im Jahr künstlich befruchtet. Das geht etwa vier Jahre lang, bis es für den Milchbauern billiger ist, die "alte" Kuh durch eine Jüngere zu ersetzen. Milchkühe werden in einem Alter von etwa 4-6 Jahren geschlachtet, also weit unter der natürlichen Lebenserwartung von ca. 20 Jahren.

Warum sind besonders die Bullenkälbchen betroffen?
Milchkühe werden auf Hochleistung gezüchtet - allerdings produzieren natürlich nur die weiblichen Rinder Milch. Die Bullen setzen zu wenig Fleisch an, damit sich die Aufzucht für die Bauern lohnt. Daher werden männliche Kälbchen meist kurz nach der Geburt gemästet - und zu Kalbfleisch verarbeitet.

Kommt es wirklich vor, dass Bauern die "Billig-Kälbchen" totschlagen?
Wir haben erfahren, dass viele Bauern die "billigen" Kälbchen einfach totschlagen, da schon das Futter zu viel Geld kostet. Die wenigsten Verbraucher wissen davon! Und illegal ist es obendrein, daher gibt es dazu auch keine offiziellen Zahlen.


Sind auch weibliche Kälbchen betroffen?
Ja! Denn wenn jede Milchkuh im Laufe ihres kurzen Lebens 3-5 Kälbchen zur Welt bringt, vervielfacht sich der Bestand binnen kurzer Zeit. Weibliche Kälbchen könnten zwar auch für die Milchproduktion aufgezogen werden, doch es sind einfach zu viele Kälber. Niemand hat für sie Platz. Sie werden ausschließlich deshalb geboren, damit der Milchfluss der Mutter nicht versiegt.

Sterben die Kälbchen für die Milchindustrie?
Ja. Es ist systemimmanent, lässt sich also nicht durch eine andere Haltungsform oder durch "Bio" lösen. Die Kälbchen sterben aufgrund der Milchproduktion. Mehr erfährst du in unserem Artikel: Warum für Milch Kälbchen sterben.

Was können Verbraucher dagegen tun?
Meide alle Milchprodukte und nutze stattdessen pflanzliche Milch-Alternativen. Es gibt keinen anderen Weg, denn auch im Bio-Bereich müssen die Kühe erst Kälbchen zu Welt bringen, damit der Milchfluss beginnt.


Kann ich noch guten Gewissens Milch trinken?
Aus gesundheitlichen Gründen benötigst du keine Milch. Wenn Du aus Gewohnheit Kuhmilch konsumierst, musst du wissen, was das für die Kälbchen bedeutet. Du kannst aber auch einfach pflanzliche Milch-Alternativen verwenden. Die lassen sich ähnlich verwenden, aber es werden keine Kälbchen dafür getötet.

Ist Milch so gesehen eigentlich noch vegetarisch?
Als vegetarisch gelten Produkte, für die kein Tier getötet wurde. Für Milch werden aber de Facto Tiere getötet. Genau genommen ist Milch daher nicht vegetarisch.

Wer tut etwas dagegen?
Die Agrar-Lobby in Deutschland ist übermächtig! Das Wohl der Tiere ist den meisten Milchbauern egal - oder sie nehmen es in Kauf, "weil die Verbraucher es wollen". Nimm dir daher ein Herz für die Kälbchen - und hör auf, Milch zu konsumieren. Du musst dafür nicht an eine Organisation spenden - beginne bei dir selbst.


Danke, dass du dir die Zeit genommen hast, dich mit den Hintergründen der Milchproduktion zu beschäftigen! Vielleicht interessiert dich auch, warum für Eier Tiere getötet werden. Und wenn du etwas dagegen tun möchtest, dann werde Teil einer wachsenden Bewegung und werde vegan.


P.S: Wusstest du, dass praktisch jeder Liter Kuhmilch in Deutschland Eiter enthält? Hier unser Faktencheck dazu!

Autor:
4,6/5 Sterne (13 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
Warum Kälbchen so billig sind...
(6 Antworten)
Letzter Beitrag: 01.12.2019, 17:02 Uhr


Veganer Newsletter

Hol' Dir den kostenlosen Vegan-Newsletter. Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr.

E-Mail:
Gratis & jederzeit abbestellbar. Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.

Nächster Artikel:

Welche Produkte enthalten Gelatine?



Dazu passende Artikel:

Thema: Rund um Kuhmilch und ihre Alternativen