Kann man Kiwis mit Schale essen - und ist das gesund?

Veröffentlichung: , Bearbeitung:

Kiwis sind leckere Beerenfrüchte. Doch kann man die Schale mitessen?Kiwis sind leckere Beerenfrüchte. Doch kann man die Schale mitessen?
Bild: pixabay.com


Kiwis sind leckere Früchte aus der Familie der Strahlengriffel. Das Fruchtfleisch der zu den Beeren gehörenden Früchte ist grün und die Schale leicht behaart. Kiwis passen prima zu Obstsalat, Kuchen und Desserts. Und in manch einem Smoothie ist Kiwi eine fast unverzichtbare Zutat.

Doch kann man die Schale von Kiwis eigentlich mitessen? Und ist die Schale eigentlich gesund?

Wie bei vielen anderen Obstsorten ist auch bei Kiwis die Schale besonders reich an Nährstoffen. Dennoch werden Kiwis in der Regel ohne Schale verzehrt. Klassischerweise werden Kiwis erst geschält und dann in Scheiben oder Stücke geschnitten. Reife Kiwis können aber auch einfach ausgelöffelt werden. Die behaarte, braune Schale wird in beiden Fällen entsorgt.


An sich ist die Schale von Kiwis aber essbar. Und sie ist sogar richtig reich an Vitaminen, Mineralien, Antioxidantien und Ballaststoffen. Wissenswert: Eine Kiwi enthält auf 100g fast doppelt soviel Vitamin C wie die selbe Menge Orange.

Die Schale von Kiwis kann man einfach mitessen.Die Schale von Kiwis kann man einfach mitessen.
Bild: pixabay.com

Allerdings ist nicht jede Kiwi-Schale wirklich genießbar.


Wie bei allen Obstsorten können sich auch in Kiwis Pestizide und Chemikalien aus dem Anbau anreichern - und zwar besonders in der Schale. Bei Kiwis aus konventionellem Anbau sollte die Schale daher nicht verzehrt werden. Hier sollte man die Schale gleich entsorgen.

Bei Kiwis aus biologischer Landwirtschaft hingegen kann die Schale einfach mitgegessen werden. Allerdings empfiehlt sich das nur in bestimmten Fällen.

Wenn die Kiwi als Zutat im Obstsalat oder auf Kuchen dient, sollte man sie vorher schälen. Denn die Schale ist derb und pelzig - das ist einfach kein großer Genuss.

Als Zutat in Smoothies kann sie aber auch mit Schale zubereitet werden. Da hierbei die ganze Frucht fein zerkleinert wird, ist der Unterschied nicht wahrzunehmen. Dafür landen aber auch alle Nährstoffe der Beerenfrucht im Smoothie.


Letztendlich ist es auch eine Frage des Geschmacks. Probiere es doch einfach aus: Schneide die nächste Kiwi in dünne Scheiben - und lass die Schale einfach dran.

Eine besondere Züchtung, die "Kiwi Gold", hat eine dünnere und glattere Schale, die man besser verzehren kann. Gold-Kiwis findet man auch in Biomärkten immer mal wieder im Angebot. Wie immer empfehlen wir unseren Lesern, nach Möglichkeit Bio-Obst zu bevorzugen. Ist einfach besser für Gesundheit und Umwelt.

5,0/5 Sterne (11 Bew.)
Kommentare

Veganer Newsletter

Hol' Dir den kostenlosen Vegan-Newsletter. Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr.

E-Mail:
Gratis & jederzeit abbestellbar. Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.

Nächster Artikel:

Warum es sinnvoll ist, weniger Brot zu essen.



Dazu passende Artikel:

Thema: Lebensmittel-Warenkunde

Kommentare sind nur noch für registrierte Nutzer möglich.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare. Schreibe doch den ersten Kommentar!

Du bist nicht eingeloggt. Logge Dich ein oder registriere Dich, um einen Kommentar zu hinterlassen.