Vegan 60+: Was ich vom veganen Burger-Trend halte

Veröffentlichung:
Bild: privat

Ingrid ist Seniorin und hat sich kurz vor dem Eintritt ins Rentenalter dazu entschieden, vegan zu werden. Darüber bloggt sie in unregelmäßigen Abständen hier auf Vegpool. Wie alles begann, erfährst du hier.

In der heutigen Folge schreibt sie, was sie vom veganen Burger-Trend in den Discountern hält. Ist das eine gute Entwicklung, oder auch einfach nur Fast-Food?

Hallo zusammen, ich hoffe, ich bin durch meine Abwesenheit nicht in Vergessenheit geraten. Ich wohne seit einigen Jahren im "Fleischland" Bayern auf dem Dorf, zusammen mit meinen drei Katzen.


Immer mal wieder sehe ich in den Prospekten von Aldi, Lidl und Edeka dass es jetzt immer neue vegane Burger gibt. Mit Beyond Meat hat alles angefangen und jetzt wollen alle auch beim "veganen Burgertrend" mit dabei sein.

Es gibt Next Level Burger, Wonder Burger und sogar KFC (der vielleicht größte Hühnerkiller in Deutschland) testet einen veganen Burger. Es ist schon ein echter Trend bei den Burgern. Und auch bei vielen anderen veganen Fertiglebensmitteln.


Ich bin mir manchmal nicht ganz sicher ob ich das gut finde oder nicht.

Seit ich Veganerin geworden bin, habe ich wieder Spaß am Kochen. Und ich koche mit frischen Zutaten. Fertiglebensmittel meide ich so gut es geht.

Früher, bevor ich Veganerin geworden bin, habe ich mich viel von Fertiggerichten ernährt, was auch daran lag, dass ich tagsüber auf der Arbeit war (auf Teneriffa, siehe meine früheren Beiträge). Und wenn ich mir Fotos von damals ansehe finde ich, das sieht man mir an. Seitdem habe ich - zum Glück - etliche Kilos verloren, ohne dabei auf Genuss zu verzichten.




Vegane Burger sind aber auch Fertiglebensmittel. Sie sind stark verarbeitet, reich an Fett und Aromen. Davon bin ich eindeutig weg. Trotzdem muss ich sagen: Besser ein veganer Burger als einer mit Tier.

Jeder vegane Billig-Burger von Lidl oder McDonalds ist mir lieber als ein Fleischburger für den ein Tier getötet wurde. Und das vergisst man nämlich immer so schnell... Dass es eben nicht darum geht, bloß einem Trend zu folgen und ein paar Extra-Produkte zu kaufen. Wir dürfen nicht vergessen, dass es um Tierleben geht.


Und daher freue ich mich über die vielen neuen veganen Burger. Auch wenn ich sie selbst nicht esse. (Oder nur ganz selten :-))

Bearbeitung: Kilian Dreißig

Autor: Ingrid R.
4,8/5 Sterne (31 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
Ingrid (60+) über den veganen Burger-Trend
(11 Antworten)
Letzter Beitrag: 29.06.2020, 17:30 Uhr


Verpasse keine Neuigkeiten!
Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr, direkt ins Mail-Postfach.

E-Mail:
Gratis & jederzeit abbestellbar. Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.

Nächster Artikel:

Kaki schmeckt komisch - woran liegt es?



Dazu passende Artikel:

Thema: Vegan 60+ - Ingrid bloggt

Hey, schön dass du hier bist! 😊

Wir sind eine kleine, unabhängige Redaktion und machen uns stark für vegane Ernährung.

Wir sind auf Werbeeinnahmen angewiesen. Dein Adblocker hindert uns daran.

Schnell etwas beisteuern:
Paypal

 

Weitere Möglichkeiten

Ladezeiten

header 0.00112s
Gap 2 0.00069s
Gap 4 0.00065s
Gap 5 0.0007s
Gap 6 0.05587s
Spalten (Gaps) parsen 0.05974s
Hauptbild 0.00039s
Artikel parsen 0.06357s
Link zum Forum 0.00032s
Naechster Artikel 0.00985s
Amazon-Anzeige 0.00104s
Aehnliche Artikel Sidebar 0.00198s
Aehnliche Artikel 0.00182s
Themengruppen 0.00049s
Gesamt: 0.11416 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,114 Sek.