Veganes Backbuch

La Veganista backt - Rezension

Veröffentlichung:
Veganes Backbuch „La Veganista Backt“Veganes Backbuch „La Veganista Backt“ Bild: K/Vegpool

„La Veganista“ – das ist der Künstlername der talentierten Vegan-Autorin und -Bloggerin Nicole Just. Unter diesem Titel hat sie bereit 2013 ein veganes Kochbuch heraus gebracht, das in der Vegpool-Redaktion für große Begeisterung gesorgt hat. Einfach, weil es so fröhlich und unbeschwert wirkt und dabei eben nicht nur ein Kochbuch ist, sondern ein richtiges Bilderbuch.

„La Veganista Backt“: Zuckerzeug en masse

Nun also ein veganes Backbuch. „La Veganista Back“ orientiert sich am selben Stil wie der Vorgänger, ist nur etwas pinker, als das Kochbuch. Auch hier wieder: Große, helle Bilder der Speisen, hübsche Illustrationen, viele Bilder einer hold lächelnden „La Veganista“-Bäckerin. Einige Rezepte wurden mit einer 9-teiligen Foto-Collage im Stil einer Fotostory bebildert – doch statt kitschiger Schwurbelei kommt handfestes Zuckerzeug dabei heraus.

Blick in das BackbuchBlick in das Backbuch Bild: K/Vegpool In „La Veganista Backt“ findet man Rezepte für süßes und deftiges Gebäck. Das Buch beginnt mit einer Einleitung über die Grundlagen veganen Backens. Wie man Eier ersetzt, Milch austauscht und Pflanzensahne schlägt. Dazu zahlreiche Tipps aus „La Veganistas“ Backpraxis.


Nach dieser Einführung kommen auch schon die ersten Rezepte für kleines Süßgebäck. Muffins, Cupcakes, Scones und mehr. Bei der Erstellung des Buchs wurde Wert darauf gelegt, dass die Rezepte auch etwas variiert werden können. Das hat La Veganista auf einer Lesung in Berlin erzählt. Deshalb muss man sich nicht unbedingt zu 100% an die Rezept-Vorgaben halten und kann ruhig ein wenig experimentieren.

Süße und herzhafte Rezepte

Weitere Rezepte wie Sahne-Windbeutel, diverse Grundteig-Rezepte und Anleitungen für Soßen und Dekoration machen das Buch schon beim Durchblättern zum Genuss – fehlt nur die Schokoglasur auf dem Cover.
Doch „La Veganista Backt“ enthält nicht nur Süßkram! Rezepte für Pizza, Quiche und Brot bieten auch herzhaft orientierten Bäckern Rat und Tat. Obwohl die Zahl herhafter Rezepte durchaus etwas geringer ist, als die für Kuchen und Co, sind die Rezepte nicht weniger inspirierend. Partybrot mit BBQ-Würze, Pizza und Flammkuchen ergänzen Klassik-Rezepte für Brot und Brötchen. Und auch hier natürlich wieder viele Fotos und Variations-Möglichkeiten.


Insgesamt also wieder ein tolles, sehr ansprechend aufbereitetes, veganes Backbuch, das man mit Blick auf Weihnachten vielleicht im Hinterkopf behalten sollte.

Autor: Kilian Dreißig
5,0/5 Sterne (1 Bew.)

Verpasse keine Neuigkeiten!
Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr, direkt ins Mail-Postfach.

E-Mail:
Gratis & jederzeit abbestellbar. Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.


Dazu passende Artikel:

Thema: Kochbücher rezensiert und vorgestellt

Ladezeiten

header 0.00115s
Gap 2 0.00046s
Gap 4 0.00045s
Gap 5 0.00043s
Gap 6 0.05554s
Spalten (Gaps) parsen 0.05807s
Hauptbild 0.00041s
Artikel parsen 0.06305s
Naechster Artikel 0.0086s
Amazon-Anzeige 0.00099s
Aehnliche Artikel Sidebar 0.00158s
Aehnliche Artikel 0.00144s
Themengruppen 0.00044s
Gesamt: 0.11093 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,111 Sek.