Kauf-Tipps

Hochleistungsmixer: Worauf beim Kauf achten?

Veröffentlichung: , Bearbeitung:

Bild: K/Vegpool

Der Kauf eines Hochleistungsmixers ist eine größere Anschaffung, die sorgfältig geplant werden sollte. Denn der Mixer soll seine Aufgabe ja über lange Zeit zur besten Zufriedenheit erfüllen. Ein Hochleistungsmixer ist natürlich deutlich teurer, als klassische, leistungsärmere Mixer, dementsprechend sollte man sich bei der Anschaffung etwas Zeit lassen und genau beurteilen, welches Gerät in Frage kommt. Wir geben Tipps, um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern.

Mixen! Und sonst? Prioritäten setzen.

Machen Sie sich zunächst einmal Gedanken, was Ihre Haupt-Prioritäten bei der Auswahl eines Hochleistungsmixers sind. Wichtige Kriterien sind zum Beispiel:

  • Automatik-Programme oder manuelle Bedienung
  • Design (Touchscreen, Farbgebung, Optik)
  • Zusatzfunktionen (z. B. Mahl-Funktion für Kaffee, Getreide usw.)
  • Preisklasse

Preisklasse wählen

Eine der Haupt-Prioritäten ist natürlich der Preis. Professionelle Hochleistungsmixer, die für den Dauer-Einsatz in der Gastronomie geeignet sind, können schnell mehrere tausend Euro kosten. Für den Haushalt geeignete Geräte sind ab ca. 350 Euro erhältlich.

Material des Mixbehälters.
Mixbehälter aus Plastik stehen im Ruf, bestimmte Chemikalien (z. B. BPA) freizusetzen. Allerdings halten Glasbehälter, die manchmal als Alternative empfohlen werden, den hohen Kräften beim Mixen im Hochleistungsmixern (um 30.000 Umdrehungen in der Minute) meist nicht lange stand. Viele Hersteller setzen inzwischen auf BPA-freie Mixbehälter aus Kunststoff (die allerdings auch andere Chemikalien enthalten). Die verwendeten Materialien müssen grundsätzlich für den Kontakt mit Lebensmitteln geeignet sein. Siehe auch: Welches Material für den Mixbecher?

Der Preis eines Hochleistungsmixers sagt allerdings nicht zwingend etwas über die Qualität des Gerätes aus. Gerade hier gibt es durchaus Produkte, bei denen man vor allem für ihren guten Ruf bezahlt. Andererseits drängen auch viele Billig-Hersteller auf den Markt, deren Geräte kaum wohl kaum länger als 2-3 Jahre halten (mehr dazu unten).

Fruchtige SmoothiesSmoothies: Da steigt die Vorfreude auf den Mixer!
Bild: StefanieB./fotolia.com (bearb.)

Erfahrungsberichte lesen

Um zu beurteilen, ob ein Hochleistungsmixer hält was er verspricht, eignen sich Produkt-Bewertungen, die man über Suchmaschinen finden kann. Insbesondere auf Amazon.de findet man unzählige Bewertungen zu vielen Geräten – ob man das Gerät dann dort kauft, bleibt jedem selbst überlassen.

Da gute Produktbewertungen für Hersteller durchaus Geld wert sind, werden sie inzwischen auch massenweise gekauft, also zum Beispiel von Agenturen verfasst, die noch nie ein solches Gerät in der Hand gehalten haben. Beeinflusste Berichte finde man übrigens auch in persönlichen Blogs, da diese in Regel als besonders authentisch wahrgenommen werden. Achten Sie daher darauf, dass Bewertungen in den Testberichten stets begründet sind und plausibel klingen.

Besitzen Sie einen Standmixer?
Ja
Nein

Besonders hilfreich sind Vergleichs-Tabellen, in denen die Leistungsdaten der verschiedenen Geräte detailliert abgelesen und sortiert werden können.
Auf Vegpool stellen wir ebenfalls verschiedene Hochleistungs-Mixer vor, die wir selbst ausführlich getestet haben. Wenn uns ein Testgerät zur Verfügung gestellt wurde, weisen wir im Testbericht grundsätzlich darauf hin.

Grüner SmoothieGute Grüne Smoothies gelingen nur mit einem leistungsstarken Mixer
Bild: Fotolia.com

Wie viel Garantie wird gewährt?

Ein Hochleistungsmixer kann noch so verheißungsvoll beworben werden – letztendlich sieht man erst im alltäglichen Betrieb, ob das Gerät hält, was es verspricht. Hersteller, die etwas auf sich halten, geben daher regulär so viel Garantie, dass eigentlich gar nichts schief gehen kann.

Übrigens unterscheidet sich die freiwillige Garantie von der gesetzlich vorgeschriebenen Gewährleistung. Daher sollten Sie besonders beim Kauf über ausländische Shops darauf achten, dass die Garantie-Bedingungen auch hier gelten. Manche Anbieter übernehmen innerhalb der ersten Zeit auch die Kosten für einen eventuellen Rückversand – viel fairer geht es eigentlich nicht.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann bei einigen Herstellern die Garantiezeit auch verlängern. Das kostet zwar extra, bietet aber auch die Sicherheit, dass im Falle eines (vom Hersteller verschuldeten) Defekts für Nachbesserung gesorgt wird. Verschleißteile sind von der Garantie allerdings in der Regel nicht abgedeckt.

Geld sparen beim Kauf eines Hochleitungsmixers

Auch wer sich bereits für einen Hochleistungsmixer entschieden hat, kann oft nochmal etwas Geld sparen. Vor dem Kauf empfiehlt es sich, in Suchmaschinen nach Gutschein-Codes zu suchen. Neben prozentualen oder fixen Geld-Rabatten wird oft auch Gratis-Versand oder Zubehör angeboten. Einige Anbieter knüpfen Rabatte an die Bestellung eines Newsletters (dieser kann bei Desinteresse später meist problemlos wieder gekündigt werden).

Top-Hochleistungsmixer:

Philips HR3655/00 Standmixer (1400 Watt) mit 2-Liter-Glasbehälter.
Mittelklasse-Standmixer mit 1400 Watt-Motor und 2-Liter-Glasbehälter. Bewertungen lesen
» ansehen
Bosch Vitaboost Standmixer (1600 Watt)
Mittelklasse-Mixer mit 1600-Watt-Motor und 6 Programmen. Bis zu 45.000 Umdrehungen in der Minute (Hersteller-Angabe). Bewertungen lesen
» ansehen
Rommelsbacher MXH 1510 Hochleistungsmixer
Der Rommelsbacher MXH 1510 ist ein Hochleistungsmixer mit 2-PS-Motor aus dem unteren Preissegment. Ein leistungsstarkes Gerät für wenig Geld. Bewertungen lesen
» ansehen
Partnerlinks - wir erhalten für vermittelte Käufe ggf. eine Provision.
Autor:
4,3/5 Sterne (4 Bew.)
Kommentare

Werde Vegan-Supporter!

Vegpool erreicht viele tausend Besucher am Tag. Hilf uns, noch mehr Menschen mit guten Vegan-Argumenten zu erreichen. Werde Supporter.

Veganer Newsletter

Hol' Dir den kostenlosen Vegan-Newsletter. Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr.

E-Mail:
Gratis & jederzeit abbestellbar. Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.

Nächster Artikel:

Enthält Kombucha wirklich Alkohol?



Dazu passende Artikel:

Thema: Rund um (Hochleistungs-)Mixer


* Bei Produkt-Angeboten handelt es sich um Angebote externer Anbieter. Preise inklusive der jeweils gültigen MwSt, ggf. zzgl. Versandkosten. Preise und Informationen werden regelmäßig aktualisiert, können sich beim Anbieter aber inzwischen geändert haben - eine Echtzeit-Anzeige ist technisch nicht möglich. Maßgeblich sind die auf der Anbieterseite zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigten Preise / Informationen. Rabatt-Angaben beziehen sich auf den Listenpreis des Anbieters. Verfügbarkeit und Bedingungen ggf. auf der Anbieterseite einsehen! Teilweise handelt es sich um Affiliate-Links (Werbelinks).
Kommentare sind nur noch für registrierte Nutzer möglich.

Kommentare

#1: Jürgen
19.05.2017, 11:54 Uhr
Persönlich finde ich auch noch die Handhabung bei der Reinigung wichtig. Manche, billige oder ältere Mixer sind so schwer auseinanderzunehmen, dass man aufpassen muss sich nicht daran zu verletzen.
Du bist nicht eingeloggt. Logge Dich ein oder registriere Dich, um einen Kommentar zu hinterlassen.