Greenpeace Energy

Präparate-Übersicht:

Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin B12


Eine gut geplante, ausgewogene vegane Ernährung ist gesund und kann die Lebenserwartung und Lebensqualität verbessern – darin sind sich immer mehr Experten einig. Die Beschäftigung mit der eigenen Ernährung bei der Umstellung zur veganen Lebensweise führt oftmals sogar zu einer allgemein besseren Versorgung mit Vitaminen, Spurenelementen und Nährstoffen.

Anzeige
Supporter sehen weniger Werbung.

Vitamin B12 zur Sicherheit

Vitamin B12-Tabletten
Vitamin B12-Tabletten
Bild: K/Vegpool
Aktuell wird von vielen Ernährungsexperten und -Verbänden empfohlen, Vitamin B12 bei einer veganen Ernährung sicherheitshalber zusätzlich zu supplementieren (zuzuführen). Dies kann zum Beispiel in Form von Tabletten, Tropfen oder Injektionen erfolgen. Sogar Zahnpasta mit Vitamin B12 ist auf dem Markt (allerdings reicht die Nutzung allein wohl nicht zur Deckung des B12-Bedarfs aus).
Eine Überdosierung mit Vitamin B12 ist bei normaler Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln praktisch ausgeschlossen, da Überschüsse vom Körper einfach ausgeschieden werden.

Vitamin B12 ist wohl einer der meistdiskutierten Nährstoffe in Bezug zur veganen Ernährung. Verlässliche Informationen erhalten Sie nur beim Arzt oder Ernährungsberater. Vor allem in den ersten veganen Jahren macht es Sinn, regelmäßig (z. B. 1x jährlich) einen Bluttest durchführen zu lassen. Beachten Sie, dass für die Bestimmung der B12-Versorgung ggf. weitere Parameter untersucht werden müssen (mehr über Vitamin B12 bei veganer Ernährung). Trotz aller gesunden Vorsicht bei der B12-Versorgung sollte man die vielen Vorteile einer veganen Lebensweise nicht vergessen.

Veganer als Zielgruppe für B12-Nahrungsergänzung?

Auch die Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln entdecken Veganer allmählich als Zielgruppe, fügen oft sogar weitere Vitamine und Nährstoffe hinzu, um „mögliche Mängel“ auszugleichen. Sogar Vegan-Star Attila Hildmann macht Werbung für ein Multi-Nährstoffpräparat. Bei manchen Anbietern kann man Nahrungsergänzungsmittel auch im monatlichen Abo bestellen – so vergisst man die Einnahme nicht.

Vorsicht bei Multi-Präparaten


Gesund vegan leben
Bild: © Warren Goldswain - Fotolia.com
Nicht jeder Veganer benötigt zusätzliches Vitamin D, Calcium, Jod, Selen, Zink und Co. Eine unkontrollierte Supplementation nach dem Motto „viel hilft viel“ sollte also vermieden werden. Wie immer gilt: Zuverlässige Informationen über die eigenen Nährstoff-Versorgung und über die Notwendigkeit, weitere Nährstoffe zuzuführen, erhält man nur beim Arzt und ggf. beim Ernährungsberater. Eine Überversorgung kann bei bestimmten Nährstoffen sogar schädlich sein.

Vitamin B12: Nahrungsergänzungsmittel im Überblick

Nahrungsergänzungsmittel richten sich auch an Nicht-Vegetarier und sind daher nicht zwingend vegan. Vitamin D3 wird zum Beispiel häufig aus Tierprodukten gewonnen und auch Gelatine oder Laktose ist in manchen Tabletten und Pillen enthalten. Da auch Präparate mit tierischen Inhaltsstoffen erhältlich sind, sollte man auf Vegan-Kennzeichnungen achten.

Anzeige
Supporter sehen weniger Werbung.

Eine detaillierte Übersicht für vegane Vitamin B12-Präparate und Multi-Präparate mit Vitamin B12 finden Sie auf der nächsten Seite!


Veganer Newsletter
Gratis abonnieren:
✔ Lesenswert. ✔ Jederzeit kündbar. » Mehr Infos
Suchen nach: vitaminb12, tabletten, präparate, nahrungsergänzung | veröffentlicht: | recycled:
Möchten Sie den Artikel nutzen?

Wie hat's Ihnen gefallen?

4,1/5 Sterne (8 Bew.)
Jetzt in Ihrem Netzwerk teilen!

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie einen Kommentar!

Übersicht »

Alles rund um Vitamin B12:

Kommentare

Lia - Vitamin B12
Kommentar #1 24.04.2016, 16:14 Uhr
Ich nehme 2x die Woche die 1000er von Jarrow (Zitrone). Die lasse ich unter der Zunge (sublingual) auflösen. Der Geschmack ist auch gut. Meine Werte sind im gesunden Bereich.

Schreiben Sie einen Kommentar!




Spam-Schutz:

Wir behalten uns vor, Kommentare zu veröffentlichen. Für ausführlichere Diskussionen nutzen Sie bitte das Vegan-Forum.