Was ist gesünder: Obst oder Gemüse?

Veröffentlichung: , Bearbeitung:

Ist Obst oder Gemüse gesünder?Ist Obst oder Gemüse gesünder?
Bild: pixabay.com


Die meisten Menschen in Deutschland sind fehlernährt. Mehr als die Hälfte haben Übergewicht oder Adipositas. Übergewicht ist in den meisten Fällen eine Folge eines Mangels an Ballaststoffen. Und die findet man besonders in Lebensmitteln wie Obst und Gemüse, Nüssen, Saaten und (Vollkorn-)Getreiden.

Die WHO zählt einen Mangel an Obst und Gemüse sogar zu den 10 häufigsten Krebsrisiken!

Obst oder Gemüse - was ist gesünder?

Schon lange raten Ernährungsorganisationen dazu, mehr Obst und Gemüse zu essen, um gesund und fit zu bleiben. Die Kampagne "5 am Tag" kennen wohl die meisten Menschen, zumindest vom Namen.


Doch wer kommt in Deutschland schon auf fünf Portionen davon? Manche Menschen schaffen nicht einmal eine!
Man sollte sich also schon eine Routine angewöhnen, um 5 Portionen am Tag zu schaffen!

Doch Obst und Gemüse sind nicht dasselbe. Sollte man also lieber mehr Obst, oder mehr Gemüse verzehren?

Die Antwort der Ernährungsorganisationen ist relativ klar: Wir sollten deutlich mehr Gemüse essen als Obst. Und zwar etwa drei bis vier Portionen Gemüse und 1-2 Portionen Obst am Tag.


Ein Apfel oder eine handvoll Trauben sind dabei eine Portion. Oder ein halber Fenchel. Oder ein kleiner, gemischter Blattsalat.

Blattsalat gehört ebenfalls in die Kategorie Gemüse. Die gute Nachricht für Salatfreunde: Du kannst dich Mittags durchaus auch mal an einem großen Salat satt essen. Es müssen also nicht immer hochkalorische, proteinreiche Lebensmittel sein.

5 am Tag als Mindestempfehlung

Übrigens bedeutet "5 am Tag" nicht, dass man seinen Verzehr von Obst und Gemüse auf fünf Portionen am Tag beschränken sollte. Es ist vielmehr eine Mindest-Empfehlung. Studien haben nämlich gezeigt, dass zusätzliche Portionen noch gesünder sein könnten. Sieben und mehr Portionen dürfen es also durchaus auch sein. Am liebsten mit viel Abwechslung!




Dabei sollte das Obst und Gemüse möglichst unverarbeitet sein. Gedämpftes Gemüse ist okay, aber ein geklärter Fruchtsaft enthält nur einen kleinen Teil der wertvollen Inhaltsstoffe und dafür viel Fruchtzucker. Auch gezuckerte Obstkonserven zählen nicht.

Ja, es stimmt: "5 am Tag" ist keine sehr präzise Empfehlung. Schließlich enthalten die verschiedenen Sorten an Obst und Gemüse auch unterschiedliche Nährstoffe. Doch gerade die Zufuhr an Ballaststoffen ist besonders wichtig für den Erhalt der Gesundheit. Tierprodukte enthalten jedoch überhaupt keine Ballaststoffe.


Und auch wenn die Experten mehr Gemüse als Obst empfehlen, ist es für viele Menschen durchaus auch schon ein Erfolg, wenn sie die 5 Portionen am Tag nur durch Obst erreichen. Ein erster Schritt, auf den weitere Schritte folgen können.

Autor: Kilian Dreißig
4,7/5 Sterne (13 Bew.)
Kommentare

Verpasse keine Neuigkeiten!
Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr, direkt ins Mail-Postfach.

E-Mail:
Gratis & jederzeit abbestellbar. Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.

Nächster Artikel:

Was ist der Unterschied zwischen Tierschutz und Tierrechten?



Dazu passende Artikel:

Thema: Wissen rund um die Gesundheit

Kommentare sind nur noch für registrierte Nutzer möglich.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare. Schreibe doch den ersten Kommentar!

Du bist nicht eingeloggt. Logge Dich ein oder registriere Dich, um einen Kommentar zu hinterlassen.
Renderzeit: 0 Sek.