Pudding wird nicht fest! Woran liegt's?

Veröffentlichung:
Nicht immer wird Pudding so schön fest wie auf diesem Bild.
Was tun, wenn der Pudding einfach flüssig bleibt und nicht fest wird? Bild: pixabay.com

Pudding gehört zu den Lieblings-Desserts der Menschen in Europa. In der englischen Sprache steht "Pudding" sogar für Nachtisch allgemein. Auch viele Veganer lieben Pudding und bereiten ihn statt mit Kuhmilch einfach mit Sojadrink oder einer anderen Milchalternative zu. Gelingt normalerweise prima.

Doch in manchen Fällen bleibt der Pudding einfach flüssig.

Schnell fragt man sich: Kann es sein, dass Pudding nur mit Kuhmilch gelingt? Liegt es vielleicht am verwendeten Pflanzendrink? Oder was sind die Gründe dafür, dass der Pudding einfach nicht fest werden will?

Hier findest du die Erklärung!

Amylasen zersetzen die Stärke

Tatsächlich kann es am Pflanzendrink liegen! Der Grund: Manche Pflanzendrinks werden mit Hilfe von Enzymen hergestellt, den "Amylasen". Amylasen wandeln Stärke in mehrere Zuckerarten um und sorgen dafür, dass z. B. Haferdrink oft so lecker süßlich schmeckt, obwohl kein Zucker zugesetzt wurde.


Amylasen lieben also Stärke - und Pudding basiert im Wesentlichen auf Stärke. Ganz große Liebe!

Wenn du nun das Puddingpulver in einen Pflanzendrink gibst, der Amylasen enthält, dann wird die Stärke ziemlich flott zersetzt - und dein Pudding bleibt flüssig. Stürzen kannst du dann vergessen. Mit etwas Glück ist der Pudding trotz Amylasen nicht zu süß und du kannst ihn als Soße über Pancakes oder Waffeln geben.

Wenn der Pudding flüssig bleibt, stecken oft Enzyme dahinter.
Wenn der Pudding flüssig bleibt, stecken oft Enzyme dahinter. Bild: pixabay.com

Amylasen sind auf der Zutatenliste nicht erkennbar, da sie ein Produktionshilfsstoff sind, der nicht deklariert werden muss. Häufig werden Amylasen bei der Herstellung natürlich fermentierter Pflanzendrinks eingesetzt, also z. B. in vielen Hafer- oder Reisdrinks.


Allerdings werden nicht alle Hafer- und Reisdrink unter Zusatz von Amylasen hergestellt. Bei extra als "zuckerarm" (oder ähnlich) deklarierten Drinks könntest du Glück haben. Sonst frage doch einfach kurz beim Hersteller an - oder bereite deinen Getreidedrink einfach selbst ohne Zusatz von Amylase zu. Ist bei Haferdrink gar nicht schwer.

Mit Sojadrink gelingt der Pudding in der Regel problemlos!

Nicht immer liegt's am verwendeten Drink!

Dass Pudding einfach nicht fest wird, kann auch vorkommen, wenn der verwendete Pflanzendrink ohne Amylasen hergestellt wurde. Generell solltest du beim Zubereiten auf eine wichtige Sache achten.

Amylasen kommen von Natur aus auch in unserem Speichel vor. Und sie sind höchst effektiv, wenn es um die Zersetzung von Stärke geht. Daher probiere den Pudding stets mit einem sauberen Löffel. Denn sonst kann es sein, dass die Amylasen aus deinem Speichel bereits dafür sorgen, dass der Pudding flüssig bleibt. Dann liegt's also gar nicht unbedingt am Pflanzendrink selbst.

Dein Favorit bei den Milchalternativen?
Sojamilch
Hafermilch
Reismilch
Sonstige

Das gilt übrigens auch für Pudding aus Kuhmilch. Wir beschäftigen uns auf Vegpool mit pflanzlichen Alternativen zu Kuhmilch, weil die so viele Vorteile gegenüber Kuhmilch haben - z. B. weil die Erzeugung von einem Liter Kuhmilch das Klima so sehr belastet wie ein brennender Liter Benzin. Der Vergleich basiert auf seriösen Zahlen!

Hast du dich eigentlich schon mal gefragt, ob das Euter platzt, wenn man eine Kuh nicht melkt? Oder ob es wirklich stimmt, dass Kuhmilch Eiter und Kot enthält?

Verpasse keine Neuigkeiten rund um eine vegane Lebensweise - mit unserem veganen Newsletter. Tausende Leser sind schon dabei.


Die Meisten scrollen schnell weiter. 🙈
Aber du kannst etwas beitragen und unsere Arbeit unterstützen. 🤗💚
Einmalig per Paypal oder laufend. 🚀

Autor: Redaktion

4,6/5 Sterne (8 Bew.)

Verpasse keine Neuigkeiten!
Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr, direkt ins Mail-Postfach.

Gratis & jederzeit abbestellbar.
Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.

Schlagworte: Tipps für die Praxis Warenkunde Hintergründe Milch-Alternativen


Dazu passende Artikel:

24 gute Gründe gegen Kuhmilch

Milch wird als Super-Nahrungsmittel beworben. Doch es gibt viele gute Gründe, einmal einen Blick hinter die Marketing-Versprechen zu werfen. Wir haben 24 gute Gründe, keine Kuhmilch zu trinken. Mehr

Chefarzt Prof. Michalsen: Darum empfiehlt er vegane Ernährung

Prof. Andreas Michalsen ist Internist, Chefarzt am Immanuel-Krankenhaus in Berlin und Experte im Bereich der pflanzenbasierten Ernährung. Im Interview schildert er die Vorteile veganer Ernährung. Mehr

Warum tragen viele Kälbchen einen Stachel-Ring in der Nase?

Immer wieder sieht man Kälbchen, die einen stacheligen Ring in der Nase tragen. Der Zweck dieses Ringes ist absolut nicht tierfreundlich. Er soll die Tiere an einem natürlichen Verhalten hindern. Mehr

Dieses Foto zeigt Folgen der Milchproduktion für Kühe

Ein schockierender Foto-Vergleich zeigt Folgen der Milchproduktion. Extrem vergrößere Euter, gekrümmter Rücken und deutlich hervortretende Knochen sind nur einige der sichtbaren Folgen. Mehr

Platzt das Euter, wenn man Kühe nicht melkt?

Müssen Kühle eigentlich regelmäßig gemolken werden? Und platzen ihre Euter, wenn man sie nicht melkt? Erfahre hier mehr über die Zusammenhänge in der Milchproduktion. Du wirst überrascht sein. Mehr

Ist vegane Ernährung gesünder? 16 wissenswerte Fakten!

Ist vegane Ernährung gesünder? Was sagen eigentlich die Fakten? Wir haben 16 wissenswerte Fakten recherchiert, mit denen du dir ein eigenes Bild machen kannst - und räumen mit Mythen auf. Mehr

Thema: Warenkunde: Wissenswertes rund um Lebensmittel

© Vegpool.de 2011 - 2021.