Youtuber Rene Kreher: Darum lebt er vegan.

Veröffentlichung: , Bearbeitung:

Bild: Rene Kreher (bearbeitet)

Wenn Rene Kreher mit der Arbeit fertig ist, fährt er nicht nach Hause - sondern wohnt einfach gleich im Auto. Der IT-Spezialist hat seinen Dacia Dokker in einen Mini-Camper umgebaut und berichtet auf Youtube über sein Leben im Auto. Dort folgen ihm inzwischen fast 25.000 Follower. Auch ich gehöre mittlerweile dazu.

Renes Videos gehören für mich zu den lustigsten, fröhlichsten und herzerwärmendsten Videos auf Youtube. Es ist fast wie ein kleinre Urlaub, wenn man Rene, seiner Freundin Thea ("Bärbelchen") und Hund Kari durch die Welt begleitet. Und dass Rene vegan lebt, ist da eigentlich eher nebensächlich.

Für uns aber keineswegs. Denn die Welt braucht positive Beispiele. Beispiele wie Rene, den Weltenbummler und Minicamper.


Doch dazu möchte Rene eigentlich gar nicht gehören. Das ist nicht sein Thema, schreibt er zuerst. Für ihn ist das Thema brisant, schließlich haben Vorurteile schon öfter dazu geführt, dass ganz normale Menschen plötzlich in eine "radikale" Ecke gestellt wurden. Dass Hater, Neider und Trolls die Oberhand gewonnen haben.

Daher verliert Rene Kreher in seinen Videos auch kein Wort über vegane Ernährung. Nur wenn man mit geübtem Auge hinsieht, erkennt man anhand der Zutaten, dass Rene pflanzlich isst. Und daran, dass eben hier und dort auch mal eine Packung rote Bohnen zwischen Kabelsalat und Autobatterie zu sehen ist.

Rene Kreher liebt es, im Mini-Camper zu kochen.Rene Kreher liebt es, im Mini-Camper zu kochen.
Bild: Rene Kreher

Trotzdem. Oder gerade weil er so unspektakulär lebt, so normal und bodenständig, möchte ich einfach mehr erfahren. Wie er zur veganen Ernährung gekommen ist. Und wie das im Mini-Camper klappt. Denn sind das nicht die besten Beweise, dass vegane Ernährung nur ein kleiner Schritt ist? Einer, der für die Tiere umso bedeutender ist?


Deshalb habe ich den Youtuber Rene Kreher ein bisschen aus der Reserve gelockt - und ihm ein paar Fragen rund um sein veganes Leben gestellt. Und er hat sich erweichen lassen - und geantwortet.

Hier seine Antworten.

Autor:
4,6/5 Sterne (36 Bew.)
Kommentare

Ein Zeichen der Verantwortung

Bitte stärke unsere Arbeit mit deiner Mitgliedschaft.
Du kannst auch einmalig spenden! Weitere Infos.

Veganer Newsletter

Hol' Dir den kostenlosen Vegan-Newsletter. Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr.

E-Mail:
Gratis & jederzeit abbestellbar. Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.

Nächster Artikel:

Was essen Veganer eigentlich statt Käse?



Dazu passende Artikel:

Thema: Reise und Urlaub - ganz vegan

Kommentare sind nur noch für registrierte Nutzer möglich.

Kommentare

#1: Flowergirl22
04.03.2019, 10:53 Uhr
Der Beitrag von Rene Kreher hat mir super gefallen. Besten Dank dafür. Immer wieder ein Genuss einen aus ethischen Gründen gewordenen Veganer zuzuhören! 😎😍💪
Du bist nicht eingeloggt. Logge Dich ein oder registriere Dich, um einen Kommentar zu hinterlassen.