Rezension: "Vegan Low Budget" von Niko Rittenau und Sebastian Copien

"Vegan Low Budget" von vorne
"Vegan Low Budget" von vorne Bild: K/Vegpool

Niko Rittenau und Sebastian Copien zählen zu den umtriebigsten Vegan-Autoren im deutschsprachigen Raum. In "Vegan Klischee ade! Das Kochbuch" (Rezension) haben sie bereits überaus erfolgreich zusammengearbeitet. Und auch das Buch "Vegan Low Budget" stammt aus ihrer Hand - und ist bereits in 4. Auflage erschienen!

"Low Budget" bedeutet so viel wie "mit kleinem Budget", und das Buch verspricht auch im Untertitel "großen Geschmack zum kleinen Preis".

Allerdings stellen die Autoren schon im Vorwort klar, dass es ihnen nicht darum geht, um jeden Preis bei Lebensmitteln zu sparen, sondern ein gesundes Preisbewusstsein zu fördern.

Sie verzichten im Buch zwar weitgehend auf exotische und teure Produkte, doch das bedeutet keineswegs, dass man deshalb auf gesunde Ernährung verzichten müsste.

Auch wenn sich "Vegan Low Budget" an Menschen richtet, die nicht allzu viel Geld in ihre Ernährung investieren möchten, liefert das Buch doch jede Menge Hintergründe rund um eine vegane Lebensweise, die auch gesund und nährstoffreich ist. Der Leser bekommt detaillierte Hintergründe über das Wie und Warum einer veganen Ernährung. Das geht deutlich über ein reines Kochbuch hinaus.

Innenansicht: "Vegan Low Budget"
Innenansicht: "Vegan Low Budget" Bild: K/Vegpool

Bei den Rezepten weiß "Vegan Low Budget" zu liefern. Die Rezepte sind wirklich bunt und appetitanregend und widerlegen jedes Vorurteil. Und: In einem exemplarischen Ernährungsplan belegen die Autoren, dass man für den kleinen Preis von 4,05 Euro am Tag bereits mit Zutaten aus dem Discounter gesund satt werden kann. (Biomarkt: 6,80 Euro/Tag).


Das Buch liefert vegane Rezepte aus folgenden Kategorien:

  • Zauberwürzen (Soßen, Pasten und Gewürze auf Vorrat),
  • Frühstücksknaller,
  • Mehr als Salat,
  • Mehr als Suppe und Eintopf,
  • Auf die Hand,
  • Gemüse als Star,
  • Alles aus dem Ofen,
  • Alles aus der Pfanne,
  • Deftige Klassiker rein pflanzlich und
  • Proteinpower selbst gemacht.

"Vegan Low Budget" ist ein tolles, hochwertiges Buch mit schönen Rezeptideen für alle, die gesund und vielfältig vegan wollen, aber zugleich einen Blick aufs Budget werfen müssen. Es liefert praxistaugliche Tipps und dürfte schon dadurch das Vorurteil der "teuren veganen Ernährung" widerlegen.


Dass kostengünstige und gesunde Ernährung natürlich etwas Zeit braucht, liegt auf der Hand. Die Autoren versprechen jedoch, dass viele Rezepte in 20-30 Minuten zubereitet sind.

Die abwechslungsreichen Rezepte in Verbindung mit den vielen bunten Fotos - von Gerichten und Autoren - machen das Buch zu einem Lesetipp. Und der Preis von 19,95 Euro (Deutschland) ist für die Fülle an Ideen und die hochwertige Verarbeitung auch absolut angemessen.


"Vegan Low Budget" ist im Becker Joest Volk Verlag erschienen und hat die ISBN 978-3-95453-202-5. In der Rezension behandeln wir die 2. Auflage, die im November 2020 erschienen ist.

>>> Schon mehr als 6.100 Abos: Veganer Newsletter!

Autor: Kilian Dreißig
Veröffentlichung:

5,0/5 Sterne (18 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
"Vegan Low Budet von Rittenau / Copien
(0 Antworten)


Veganer Newsletter

1x pro Woche neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr. Infos
✓ Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung


Schlagworte: Kochbücher Rezension vegane Ernährung


Dazu passende Artikel:

Thema: Kochbücher rezensiert und vorgestellt


* Bei Produkt-Angeboten handelt es sich um Angebote externer Anbieter. Preise inklusive der jeweils gültigen MwSt, ggf. zzgl. Versandkosten. Preise und Informationen werden regelmäßig aktualisiert, können sich beim Anbieter aber inzwischen geändert haben - eine Echtzeit-Anzeige ist technisch nicht möglich. Maßgeblich sind die auf der Anbieterseite zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigten Preise / Informationen. Rabatt-Angaben beziehen sich auf die unverbindliche Preisempfehlung. Verfügbarkeit und Bedingungen ggf. auf der Anbieterseite einsehen! Teilweise handelt es sich um Affiliate-Links (Werbelinks).
© Vegpool.de 2011 - 2021.