Sind Donuts immer vegan - oder enthalten sie Tierprodukte?

Donuts: Sind sie eigentlich vegan?
Donuts: Sind sie eigentlich vegan? Bild: pixabay.com

Donuts - das bedeutet für viele Menschen einfach nur pures Glück. Die süßen Kringel sind auch in Mitteleuropa überall verfügbar und beglücken manch eine Naschkatze mit grandioser, fluffig-fettiger Süße und Glasuren in allen Farben des Regenbogens.

Stellt sich die Frage: Kann so viel Sünde vegan sein?

Ursprünglich stammen Donuts aus Amerika. Die ursprüngliche Schreibweise war "Doughnut" (für "Teigkringel"), doch auch in den USA ist längst die Rede vom "Donut".

Donuts bestehen in der Regel aus süßem Hefeteig, der in Fett frittiert und anschließend mit Zuckerguss oder einer anderen Glasur überzogen wird. Manche Donuts werden aber auch gefüllt und sind dann keine Kringel sondern Krapfen.

Donuts lassen sich gut vegan zubereiten

Grundsätzlich lassen sich Donuts gut ohne Tierprodukte herstellen. Das beweist zum Beispiel die längst über die Stadtgrenzen von Berlin hinaus bekannte Kette Brammibal's, aber auch die Kaffee-Kette Starbucks mit ihrem "Sweetheart Donut". Vegane Donuts findest du aber auch bei anderen Anbietern - nachfragen lohnt sich!

Es gibt auch vegane Donuts - aber leider sind sie selten. Bild: pixabay.com

Doch obwohl man Donuts prinzipiell sehr gut ohne Tierprodukte herstellen kann, sieht die Praxis doch meist anders aus. Die meisten handelsüblichen Donuts enthalten nämlich unnötigerweise Tierprodukte. Insbesondere Ei und Milch, manchmal auch Butter und sogar Gelatine in der Glasur. Auch Karmin aus Läusen kann im Überzug und auch in der Streu-Deko zum Einsatz kommen. (Sind Zuckerstreusel vegan?).


Und so wird aus einer lustvollen kleinen Genuss-Sünde schnell einfach nur ein fieser Haufen Fett, für den Kälbchen und Küken sterben mussten. Ist so, denn auch für Milch und Eier werden Tiere getötet.

Du kannst dir denken, aus was für einer Tierhaltung Milch und Eier kommen, die in Donuts weiterverarbeitet werden...

Milch und Eier vegan ersetzen Milch und Eier lassen sich problemlos ersetzen. Durch pflanzliches Lecithin (Eier) und durch eine von unzähligen pflanzlichen Milch-Alternativen. Siehe dazu auch: Eier vegan ersetzen | Milch vegan ersetzen.

Und ja, die gesundheitliche Dimension von tierischen Fetten, frittiert in pflanzlichen Fetten, kannst du dir ausmalen. Klar, vegane Donuts sind auch keine Fitness-Produkte, aber immerhin schadet man damit nur sich selbst.


Zusammenfassend gesagt: Für Tierfreunde ist es manchmal noch schwer, vegane Donuts zu finden. Und das ist zwar schade, aber irgendwie auch nicht so wahnsinnig schlimm. Okay, ein bisschen.

Wenn du dir also mal einen veganen Donut gönnen möchtest, dann bist du am besten dran, wenn du sie dir selbst backst oder gezielt zu einem Anbieter gehst, der explizit vegane Donuts im Sortiment hat.

>>> Veganer Newsletter. Mehr als 5.800 haben ihn!

Autor: Redaktion
Veröffentlichung:

5,0/5 Sterne (13 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
Donuts - sind sie vegan?
(1 Antwort)
Letzter Beitrag: 11.02.2021, 14:45 Uhr


Veganer Newsletter

1x pro Woche neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr. Infos
✓ Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung


Schlagworte: Warenkunde gut zu wissen ist das vegan? vegan


Dazu passende Artikel:

Thema: Warenkunde: Wissenswertes rund um Lebensmittel

© Vegpool.de 2011 - 2021.