Spaghetti & Co: Sind Nudeln eigentlich vegan?

Veröffentlichung: , Bearbeitung:

Spaghetti mit Tomatensoße: Sind Spaghetti und Co eigentlich vegan?Spaghetti mit Tomatensoße: Sind Spaghetti und Co eigentlich vegan?
Bild: pixabay.com


Spaghetti gehören definitiv zu den Lieblingsgerichten in Europa. Und auch andere Pasta-Gerichte (von Penne über Spirelli bis zu Bandnudeln) stehen hier hoch im Kurs. Das gilt natürlich auch für Veganer. Denn warum sollte man als Veganer auf Nudeln verzichten?

Und in der Tat sind Spaghetti und Co meistens vegan - allerdings keineswegs immer. Wir verraten Dir, worauf Du bei Pasta achten solltest.


Pasta gab es schon hunderte Jahre vor Christus in vielen Gegenden der Welt. Heute verbindet man vor allem die italienische Küche mit leckeren Pastagerichten. Und in der Tat: Die Vorstellung von sonnengereiften Tomaten, frischem Basilikum und einem Hauch Olivenöl auf al dente gekochten Spaghetti lässt auch uns das Wasser im Mund zusammen laufen. Obenauf kurz geröstete Walnuss-Splitter und frisch gemahlener Pfeffer!

In der italienischen Küche ist man als Veganer - wenn es um Pasta und Pizzateig geht - ohnehin meist auf Nummer sicher. Denn ein guter, italienischer Küchenchef schwört auf seine Pasta - und darauf, dass sie nach italienischer Tradition nur aus Hartweizengrieß und Wasser hergestellt wird.

Auch Bandnudeln sind in der Regel vegan.
Bild: pixabay.com

Wer in einem traditionellen, italienischen Restaurant speist, kann also mit sehr hoher Sicherheit davon ausgehen, dass die servierten Spaghetti vegan sind.


Leider kochen aber nicht alle "italienischen Restaurants" auch wirklich italienisch. Und so kann es unter Umständen vorkommen, dass sich in der Pasta Eier verbergen.

Häufiger findet man Eier-Pasta aber in Deutschland. Hier wird es sogar als ein Qualitätsmerkmal angepriesen, wenn Spiralnudeln und Co Ei enthalten. Dabei sorgt Ei in der Pasta allenfalls für einen erhöhten Cholesterinspiegel und Übergewicht. In dem Fall gilt: Ja, Nudeln mit Ei machen dick.

Meist nicht vegan sind auch schwäbische Spätzle und Gnocchi (die nur entfernt an Pasta erinnern). Beide können zwar vegan hergestellt werden, enthalten aber meist Eier und ggf. andere Tierprodukte.


Anders als man vermuten könnte, basieren Protein-Nudeln normalerweise auf pflanzlichem Protein aus Hülsenfrüchten. Sie werden z. B. aus Linsen oder verschiedenen Bohnen hergestellt.

Auf der Suche nach veganen Nudeln wirst Du in jedem Lebensmittelhandel fündig. Denn Nudeln sind standardmäßig vegan und enthalten nur in Ausnahmefällen Tierprodukte. Ähnliches gilt übrigens auch für asiatische Reisnudeln und japanische "Ramen".

Generell gilt aber: Wirf einen Blick auf die Zutatenliste, um auf Nummer sicher zu gehen. Oder frage im Restaurant kurz beim Kellner nach.

4,9/5 Sterne (7 Bew.)
Kommentare

Veganer Newsletter

Hol' Dir den kostenlosen Vegan-Newsletter. Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr.

E-Mail:
Gratis & jederzeit abbestellbar. Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.

Nächster Artikel:

Dr. Mark Benecke im Interview: Darum lebt er vegan.



Dazu passende Artikel:

Thema: Lebensmittel-Warenkunde

Kommentare sind nur noch für registrierte Nutzer möglich.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare. Schreibe doch den ersten Kommentar!

Du bist nicht eingeloggt. Logge Dich ein oder registriere Dich, um einen Kommentar zu hinterlassen.