Sind Oblaten (und Hostien) eigentlich vegan?

Oblaten für Lebkuchen (und Hostien in der Kirche) sind in der Regel vegan. Bild: pixabay.com (Kombi)

Sind Oblaten eigentlich vegan?
Es gibt sie in unterschiedlichsten Zusammensetzungen - und in der Tat sind Oblaten oft vegan. Aber leider nicht immer.

Oblaten sind im Grunde dünne, meist runde Gebäckscheiben. Lebkuchen werden häufig auf Oblaten gebacken (Oblatenlebkuchen). Bei den Hostien in der Kirche handelt es sich ebenfalls um Oblaten. Oblaten können aber auch in süß-knuspriger Form wie eine Art Waffel angeboten werden (z. B. polnische Oblaten). Auch bei "Esspapier" handelt es sich um Oblaten.


Die Unterschiedlichkeit zeigt, dass es schwer ist, generelle Aussagen darüber zu treffen, ob Oblaten vegan sind.

Backoblaten

Oblaten, die für Lebkuchen, Makronen und manche Fruchtschnitten verwendet werden, basieren in der Regel auf Stärke und ggf. Pflanzenöl. Sie sollen sich geschmacklich ja auch im Hintergrund halten. Durch Oblaten lässt sich eine klebrige Leckerei leichter anfassen und verzehren. Oblaten für Lebkuchen und Co sind also in der Regel vegan - das gilt jedoch nicht unbedingt für die Lebkuchen selbst!

Süße Knusper-Oblaten

Bei süßen Oblaten, wie man sie aus Tschechien und Polen vielleicht kennt, ist die Sache komplexer. Diese Oblaten bestehen in der Regel aus zwei Ebenen mit einer zuckrigen Füllung. Hier werden allerdings häufig Tierprodukte eingesetzt, darunter Milch und Eier. Die Rezepturen unterscheiden sich allerdings stark, je nach Hersteller. Daher beachtet bitte stets die Zutatenliste.

Hostien im Gottesdienst

Oblaten, die bei christlichen Gottesdiensten (Eucharistie) verteilt werden - hier spricht man von "Hostien" -, sind meistens vegan. Sie bestehen normalerweise aus Weizenmehl und Wasser (bzw. dem daraus hergestellten Sauerteig).


Bei der Herstellung müssen die Hostien-Bäcker teilweise strenge, kirchenrechtliche Vorgaben erfüllen (in der katholische Kirche z. B. Kirchenrecht CIC 924). Einen konkreten Vegan-Bezug haben diese jedoch nicht.

Die genauen Vorgaben zur Herstellung der Hostien unterscheiden sich zudem zwischen den Glaubensrichtungen. Uns ist jedoch keine Rezeptur bekannt, die Milch oder ein anderes Tierprodukt enthielte. Im Zweifel müsst ihr in der Gemeinde anfragen. Die Zutaten müssen auf der Verpackung des Lieferanten angegeben werden.

Oblaten sind oft vegan - aber nicht immer

So vielfältig die Einsatzzwecke von Oblaten, so schwierig eine konkrete Antwort. Oblaten für Lebkuchen und Co sind in der Regel vegan. Süß-knusprige Oblaten - wie man sie aus Polen und Tschechien kennt -, enthalten leider oft Tierprodukte (wenn auch nicht immer). Die Oblaten (Hostien) in der Kirche sind indes in der Regel vegan.

>>> Veganer Newsletter. Schon mehr als 6.700 Leser!

Autor: Redaktion
Veröffentlichung:

4,9/5 Sterne (7 Bew.)
Veganer Newsletter

1x pro Woche neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr. Infos
✓ Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung


Schlagworte: gut zu wissen backen Religion vegan ist das vegan?
© Vegpool.de 2011 - 2022.