Greenpeace Energy

Rezept

Veganer Aufstrich aus Sonnenblumenkernen


Vegane Brotaufstriche lassen sich ganz leicht selbst herstellen. Als Basis eignen sich eine Vielzahl an Zutaten, von Bohnen über Erbsen, Süßkartoffeln und Nüssen bis hin zu frischem Obst und Gemüse. Die Eigenproduktion von veganen Aufstrichen spart dabei nicht nur viel Geld, sondern ermöglicht es natürlich auch, ganz eigene Rezepturen und Geschmacksvarianten zu kreieren.

Anzeige
Vegane Vitamin D3-Kapseln

Besonders beliebt als Basis für vegane Aufstriche sind Sonnenblumenkerne. Sie sind relativ kostengünstig und reich an Nährstoffen, darunter Protein, Calcium und die Vitamine B1, B5, D und E. Ein großer Teil der im Handel erhältlichen veganen Aufstriche basieren auf Sonnenblumenkernen. Dabei ist selbst gemachter Sonnenblumenaufstrich im Handumdrehen fertig und schmeckt mindestens genauso gut wie käufliche Varianten. Wir zeigen Ihnen in diesem veganen Rezept, wie es geht.


Gesunde Power aus der Sonnenblume
Bild: Rootbwoy Tosh, flickr.com (bearb.), CC-BY

Das Grundrezept für veganen Sonnenblumenkern-Aufstrich

Lassen Sie eine Tasse Sonnenblumenkerne in etwa der doppelten Menge Wasser über Nacht einweichen. Gießen Sie das Wasser ab und spülen Sie die Sonnenblumenkerne in einem feinmaschigen Sieb kurz ab. Geben Sie die Sonnenblumenkerne mit 2 EL Wasser und 2 EL Sonnenblumenöl in einen hohen Mixbehälter und pürieren Sie diese mit einem Stabmixer. Wenn Sie einen Hochleistungsmixer haben, können Sie diesen natürlich ebenfalls verwenden – auf niedriger Stufe.

Geben Sie die pürierte Sonnenblumenkern-Masse in ein Schälchen und beginnen Sie mit der Würzung.
Beginnen Sie zum Beispiel mit 5 EL Tomatenmark, 1 EL Weißweinessig oder Zitronensaft. Würzen Sie mit Salz oder Gemüsebrühen-Pulver und geben Sie nach Belieben frisch gemahlenen Pfeffer und getrocknete Kräuter (z. B. Petersilie, Dill oder Basilikum) hinzu.

Leckere Zutaten für individuelle Variationen

Folgende Zutaten eignen sich besonders gut zur Herstellung eigener Aufstrich-Variationen:

  • Dill, getrocknet
  • Knoblauch
  • Kräuter der Provence
  • Kümmel
  • Meerrettich
  • Petersilie
  • Rote Bete (roh, püriert im Hochleistungsmixer)
  • Schnittlauch
  • Senf (Paste)
  • Tomaten, getrocknet
  • Tomatenmark

Der pure Geschmack von Sonnenblumenkernen ist etwas erdig, daher empfiehlt es sich, stets ca. einen Esslöffel Weißweinessig, Zitronen- oder Apfelsaft hinzuzugeben. Durch die angenehme Säure bekommt der Aufstrich eine herrlich frische Note. Achtung: Frische Zwiebeln werden beim Mixen bitter. Diese daher erst später hinzu geben!

Anzeige
Supporter sehen weniger Werbung.

Selbst gemachter, frischer Sonnenblumenkern-Aufstrich hat viele Vorteile gegenüber den käuflichen Varianten. Ein selbst gemachter Sonnenblumenkern-Aufstrich aus Bio-Zutaten kostet oft nicht einmal ein Zehntel dessen, was man für die selbe Menge Aufstrich im Biomarkt bezahlt. Allerdings sind selbst gemachte Aufstriche nicht so lange haltbar, wie pasteurisierte Produkte aus dem Handel. Aus dem Grund sollte der Aufstrich in einem sauberen Gefäß gekühlt gelagert und innerhalb von 2-3 Tagen verzehrt werden.

Tipp: Probieren Sie unbedingt auch andere, selbstgemachte und vegane Aufstriche auf Basis von Kichererbsen, Bohnen oder Süßkartoffeln aus!


Veganer Newsletter
Gratis abonnieren:
✔ Lesenswert. ✔ Jederzeit kündbar. » Mehr Infos
Suchen nach: sonnenblumenkerne, aufstrich, rezept, vegan | veröffentlicht:
Möchten Sie den Artikel nutzen?

Wie hat's Ihnen gefallen?

3,6/5 Sterne (8 Bew.)
Jetzt in Ihrem Netzwerk teilen!

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie einen Kommentar!

Übersicht »

Vegane Rezepte:

Verwandte Themen: Brotaufstriche vegan

Kommentare

Veggi
Kommentar #3 24.10.2016, 16:41 Uhr
Ich habe gestern meinen ersten Sonnenblumen-Brotaufstrich nachgemacht, Variante mit Tomatenmark & frischem Basilikum
Auf Brot mit Salat, Gurke/Paprika o.ä. und veganem Käse echt ein TRAUM!!!

Prana
Kommentar #2 08.02.2016, 18:11 Uhr
Danke für die tolle Rezept-Idee! Habe das gerade mal mit frischem Meerrettich ausprobiert.

Muss man denn das Einweich-Wasser wirklich wegkippen? Sind da nicht wichtige Nährstoffe enthalten?

Würde mich über eine Antwort freuen, lg :-)

Marten
Kommentar #1 17.01.2016, 18:09 Uhr
Vitamin D in Sonnenblumenkerne? Ich glaube, da ist Euch ein Fehler unterlaufen.

Schreiben Sie einen Kommentar!




Spam-Schutz:

Wir behalten uns vor, Kommentare zu veröffentlichen. Für ausführlichere Diskussionen nutzen Sie bitte das Vegan-Forum.

= Partnerlink. Dies hilft uns, unser Angebot zu finanzieren.