Tagua

Steinnüsse: Veganer Elfenbein-Ersatz

Veröffentlichung: , Bearbeitung:

Figur aus TaguaFigur aus Tagua
Bild: Brian Gratwicke, flickr.com (bearb.) Bildtitel: Atelopus limosus tagua, CC-BY


Bei Tagua handelt es sich um Material aus einer Nuss, die unter vielen Namen wie Steinnuss, Elfenbein-Palmennuss oder veganes Elfenbein bekannt ist. Tagua sind die Samen einer Palme, die vor allem in Mittelamerika und nur in Regenwaldgebieten wächst. Das Besondere: Taguanüsse werden nach der Ernte steinhart und eignen sich dann gut für die Herstellung von Schmuck und als Ersatz für Elfenbein.

Elfenbein wird aus den Stoßzähnen von Elefanten gewonnen – oft durch Wilderei. Viele Elefanten werden dabei getötet. Aus diesem Grund lehnen Veganer und viele Tierschützer Produkte aus Elfenbein ab.

Eigentlich sind Taguanüsse bei der Ernte noch ganz weich und enthalten eine trinkbare, säuerliche Flüssigkeit. Erst durch die monatelange Trocknung erreichen sie ihre besondere Härte. Selbst Experten fällt es dann oft schwer, das Material der Taguanuss von tierischem Elfenbein zu unterscheiden.
Da die Taguanuss pflanzlichen Ursprungs ist, ist sie natürlich auch für vegane Schmuckgegenstände bestens geeignet, zum Beispiel für Anhänger, Ketten, Ringe aber auch für kleine Figuren und für Spielzeug. Auch Billardkugeln, Knöpfe, Klaviertasten und Spielwürfel werden oder wurden bisweilen aus der Nuss gefertigt. Ganz nebenbei sind Taguanüsse auch wesentlich kostengünstiger als Elfenbein.

Frische SteinnüsseFrische Steinnüsse
Bild: Julia Styles, flickr.com (bearb.) Bildtitel: Tagua-Vegetable Ivory, CC-BY

Ist Tagua ökologisch und nachhaltig?

Der Anbau von Steinnusspalmen ist in der Regel nachhaltig und ökologisch unbedenklich. Bei den Taguanüssen handelt es sich schließlich um die Samen der Palme, nicht um deren Stamm. Die Palme muss nach der Ernte nicht umgeschnitten oder beschädigt werden. Wer ganz sicher gehen möchte, dass weder Menschen noch Natur für die Herstellung von Tagua-Produkten leiden müssen, der kauft ökologisch erzeugte Fair-Trade-Produkte aus Tagua.


Übrigens: Eine Steinnusspalme allein kann innerhalb eines Jahres so viel elfenbeinähnliches Material liefern, wie ein Elefant während seines ganzen Lebens. Die weiblichen Palmen der Taguanuss liefern bis zu 10 Kilogramm schwere Früchte, in denen die Tagua-Nüsse enthalten sind. Eine Taguanuss kann bis zu 6 Zentimeter lang werden.
Unbehandelte Taguanüsse sind übrigens auch im Versandhandel erhältlich – so können Sie Ihren eigenen, veganen Schmuck anfertigen.

Autor:
4,1/5 Sterne (8 Bew.)
Kommentare

Veganer Newsletter

Hol' Dir den kostenlosen Vegan-Newsletter. Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr.

E-Mail:
Gratis & jederzeit abbestellbar. Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.

Nächster Artikel:

Kann man Kiwis mit Schale essen - und ist das gesund?