Tierschutztag: So kannst du 1.000 Tiere retten. Wirklich!

Veröffentlichung:
Ferkel Frederik erkundigt die Umgebung.
Ferkel Frederik erkundigt die Umgebung. Bild: K/Vegpool

Am 4. Oktober ist Welttierschutztag, ein Aktionstag, der sich dem Schutz der Tiere widmet. Und falls du dich fragst, warum du noch nie vom Tierschutztag gehört hast, dann deshalb: Weil die Tiere keine Lobby haben. Weil die meisten Menschen wegsehen und Tiere im Stich lassen.

Deshalb ist es umso wichtiger, dass du jetzt aktiv wirst. Denn auch wenn du denkst, dass du machtlos bist: Du kannst tausend mal mehr bewegen als du vielleicht glaubst. Wortwörtlich. Ohne große Anstrengung.

Versprich uns nur eines: Achte darauf, wie du selbst auf diesen Text reagierst. Und bilde dir erst am Schluss eine Meinung, nachdem du die Fakten unabhängig gründlich überprüft hast.

Rette mehr als 1.000 Tiere mit einem einzigen Schritt.

Wenn du Tierversuchs-Unternehmen boykottierst und keinen Pelz kaufst, kannst du beitragen, dass Tiere in diesen Bereichen weniger gequält werden.

Eine Sache fällt einem aber oft erst ein, wenn man wirklich drüber nachdenkt: Das Leid der Tiere, die für die Ernährung gehalten und getötet werden.


Die meisten Menschen reagieren bei dem Thema erschrocken. Sie lehnen es ab, sich damit zu befassen. Sie suchen Ausflüchte und wollen den Gedanken schnell wieder vergessen.

Denn die wenigsten von uns wollen Tieren etwas zuleide tun. Aber sie tun es, wenn sie Fleisch und andere Tierprodukte essen.

Gegrillte Gemüsespieße
Für vegane Ernährung müssen keine Tiere getötet werden. Bild: pixabay.com

Weiter verdrängen - oder Tieren helfen?

Diese innere Spannung ist schwer zu ertragen. Man nennt sie "kognitive Dissonanz". Daher reagieren Menschen entweder mit Verdrängung und Ablehnung - oder mit Veränderung.


Dabei ist es nicht schlimm, einfach mal über die eigenen Verhaltensmuster nachzudenken. Wir alle haben ja von Kindesbeinen an gelernt, dass es ganz normal ist, Tierprodukte zu essen. Lange bevor wir uns selbst entscheiden konnten.

Es geht hier also nicht um Schuld. Wir können nichts ändern, was wir getan haben - aber wir können ändern, was wir in Zukunft tun werden. Und das ist ein richtig gutes Gefühl.

Mach dir folgende Tatsache bewusst!

Für jeden Fleischesser sterben im Laufe seines Lebens durchschnittlich mehr als 1.000 Tiere. Und auch für Vegetarier sterben unzählige Tiere (denn auch für Milch und Eier werden Tiere getötet).

Wir brauchen keine Tierprodukte, um zu überleben. Alle benötigten Nährstoffe können wir ohne Tierprodukte aufnehmen. Es ist nur eine Frage, ob wir uns der neuen Erkenntnis stellen, oder nicht. Für uns eine kleine Entscheidung. Für die Tiere von größter Bedeutung. Der Tierschutztag ist ein guter Anlass.


Deshalb hier ein Vorschlag, wie du jetzt vorgehen kannst:

Vegane Ernährung - gut für Körper und Seele. Bild: Fotolia.com

Sieh dir diese Filme an

Wenn du 16 Jahre oder älter bist, dann empfehlen wir dir die Dokumentation "Earthlings", die du dir auf Youtube kostenlos ansehen kannst. Ein preisgekrönter aber auch wirklich aufrüttelnder Film. Alternativ die Dokumentation "Dominion", die du hier auf Youtube anschauen kannst.


Wenn du eine dieser Dokumentationen bis zum Schluss angesehen hast, wirst du wissen, warum deine Ernährung so unglaublich wichtig ist, um Tieren zu helfen. Nimm dir den Tierschutztag zum Anlass!

Die gute Nachricht: Wenn du nach 2-4 Wochen erste Routinen in deiner neuen Ernährungsweise entwickelt hast, wird es sich bald ganz normal anfühlen.

Werde auch du anlässlich des Welttierschutztags Teil einer wachsenden Bewegung, die Tierquälerei nicht einfach verdrängt und die Tiere im Stich lässt. Melde dich auch gleich im veganen Forum an, denn der Austausch mit Gleichgesinnten wird dir ungemein helfen.

Verpasse keine Neuigkeiten rund um eine vegane Lebensweise - mit unserem veganen Newsletter. Tausende Leser sind schon dabei.

Die Meisten scrollen schnell weiter. 🙈
Aber du kannst etwas beitragen und unsere Arbeit unterstützen. 🤗💚
Einmalig per Paypal oder laufend. 🚀

Autor: Kilian Dreißig

5,0/5 Sterne (5 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
Tierschutztag: Einfach 1.000 Tiere retten
(2 Antworten)
Letzter Beitrag: 08.10.2020, 23:20 Uhr


Verpasse keine Neuigkeiten!
Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr, direkt ins Mail-Postfach.

Gratis & jederzeit abbestellbar.
Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.


Dazu passende Artikel:

Chefarzt Prof. Michalsen: Darum empfiehlt er vegane Ernährung

Prof. Andreas Michalsen ist Internist, Chefarzt am Immanuel-Krankenhaus in Berlin und Experte im Bereich der pflanzenbasierten Ernährung. Im Interview schildert er die Vorteile veganer Ernährung. Mehr

Warum tragen viele Kälbchen einen Stachel-Ring in der Nase?

Immer wieder sieht man Kälbchen, die einen stacheligen Ring in der Nase tragen. Der Zweck dieses Ringes ist absolut nicht tierfreundlich. Er soll die Tiere an einem natürlichen Verhalten hindern. Mehr

Platzt das Euter, wenn man Kühe nicht melkt?

Müssen Kühle eigentlich regelmäßig gemolken werden? Und platzen ihre Euter, wenn man sie nicht melkt? Erfahre hier mehr über die Zusammenhänge in der Milchproduktion. Du wirst überrascht sein. Mehr

Ist vegane Ernährung gesünder? 16 wissenswerte Fakten!

Ist vegane Ernährung gesünder? Was sagen eigentlich die Fakten? Wir haben 16 wissenswerte Fakten recherchiert, mit denen du dir ein eigenes Bild machen kannst - und räumen mit Mythen auf. Mehr

Warum für Milch Kälbchen sterben müssen

Müssen für Milch wirklich Kälbchen sterben? Erfahren Sie mehr über die Hintergründe der Milchproduktion – und auch über die traurigen Fakten, die kaum bekannt sind. Mehr

Warum Küken (und Hennen) für Eier sterben müssen

Auch für Hühner sterben Tiere, darunter auch zahllose Küken. Entgegen der Versprechungen der Industrie-Verbände, wird das Töten wohl noch lange weiter gehen. Doch es gibt Alternativen. Mehr


* Bei Produkt-Angeboten handelt es sich um Angebote externer Anbieter. Preise inklusive der jeweils gültigen MwSt, ggf. zzgl. Versandkosten. Preise und Informationen werden regelmäßig aktualisiert, können sich beim Anbieter aber inzwischen geändert haben - eine Echtzeit-Anzeige ist technisch nicht möglich. Maßgeblich sind die auf der Anbieterseite zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigten Preise / Informationen. Rabatt-Angaben beziehen sich auf die unverbindliche Preisempfehlung. Verfügbarkeit und Bedingungen ggf. auf der Anbieterseite einsehen! Teilweise handelt es sich um Affiliate-Links (Werbelinks).
© Vegpool.de 2011 - 2021.