Ingrid bloggt

Vegan 60+: Eindrücke aus Deutschland - Teil 2

Veröffentlichung:
Ich, in einem Supermarkt in BambergIch, in einem Supermarkt in Bamberg
Bild: Ingrid


Hallo Ihr Lieben,
ich bin immer noch in Deutschland, wahrscheinlich sogar noch bis Ende November und ich finde es ausgesprochen inspirierend hier. Die letzten zwei Tage hatte mich die wohl übliche deutsche November-Erkältung im Griff, aber wir Veganer sind ja hart im Nehmen und stecken voller Vitamine, so dass eine kleine Erkältung uns nicht umwerfen kann ;-)

Wie ich zur Veganerin wurde und wieso ich mich auf einmal in Deutschland wiederfinde, obwohl ich eigentlich auf Teneriffa lebe, das könnt ihr hier von Anfang an nachlesen.

Ich bin immer noch total fasziniert von den vielen veganen Angeboten, die ich hier so nebenbei entdecke. Zum Beispiel lokale oder fleischlose „Ersatzprodukte“. Von all den Wintergemüsen, die man auf Teneriffa kaum findet, will ich gar nicht erst anfangen.

Vegan gefüllte PaprikaVegan gefüllte Paprika
Bild: Ingrid

Familientreffen in Bamberg

Am Wochenende kommt meine Schwester aus den USA ebenfalls nach Bamberg. Ein Familientreffen sozusagen. Wir haben uns vorgenommen, öfter vegan Essen zu gehen. Sie hat ja bei ihrem letzten Besuch schon richtig recherchiert und auch einige Restaurants gefunden, die vegane Gerichte anbieten, oder in denen man vegetarische Gerichte auf Wunsch auch vegan zubereitet.


Aber ich koche auch gerne. Gerade liebe ich den frischen Kohlrabi!
Ich werde auch kochen wenn meine Schwester hier ist. Es macht mir ja inzwischen richtig Spaß, neue Rezepte auszuprobieren. Sie hat schon vorsichtig angefragt, ob sie mir helfen „muss“ und ob sie alles lecker finden „muss“ das ich so fabriziere. Sie ist ja keine Veganerin. Ich konnte sie beruhigen: Sie „muss“ gar nichts.

Eigentlich isst meine Schwester ja oft Fleisch - das könnt Ihr hier nachlesen. Aber ich glaube, seit ich vegan lebe, denkt sie auch ein bisschen mehr über ihre Ernährung nach. In ihrer Lieblings-Bauernwirtschaft hat sie schon in der Küche nachgefragt, ob denn alle Salate inklusive des Kartoffelsalates vegan zubereitet werden. Klar doch. Und bei ihrer Letzten Einladung in ein typisch amerikanisches Steakhaus hat sie KEIN Steak bestellt. Ich war wirklich überrascht!

Wie vegan kann und will ich leben?

Inzwischen mache ich mir viel mehr Gedanken um meine eigene vegane Lebensweise, und nicht nur über eine vegane Ernährung. Schafwolle mochte ich sowieso noch nie. Ich habe oft beim Scheren der Schafe zugesehen, als ich noch auf der Insel Föhr gelebt habe. Ich fand das schon immer brutal, es ging nie ohne Verletzungen ab und oft wurden die Schafe viel zu früh geschoren.

Ein Schaf in BambergEin Schaf in Bamberg
Bild: Ingrid

Lederschuhe werde ich keine mehr kaufen, da gibt es auch viele gute alternative Angebote. Aber was ist mit all den gut versteckten Tierprodukten? Kosmetik, die mit Tierversuchen ausgetestet wird, ist auch relativ einfach auszusortieren. Aber wenn ich mich schlaulese, wo überall Tierprodukte enthalten sind, fühle ich mich manchmal etwas hilflos. Mein Weg ist daher bisher: Das tun, was möglich ist, aber mich auch nicht verrückt machen.

Fleischkonsum in Bamberg macht mich traurig

Also je mehr ich hier kennenlerne, desto mehr komme ich ins Nachdenken über meinen neuen Lebensstil, und desto mehr muss ich mich zurücknehmen, um nicht über diesen immensen Fleischkonsum in Franken einfach nur traurig zu sein.


Ich bin ja neben einer Metzgerei groß geworden und kann mich noch gut an das Logo erinnern: Ein lachendes Schwein, das sich selbst mit Messer und Gabel in der Hand dem Kunden darbietet. Welches Schwein stirbt schon gerne? Welches Tier will nicht leben? Fleischesser machen sich wirklich was vor... Zum Glück mach ich nicht mehr mit!

Meine Schwester und ich, wir testen kommende Woche vegane Lokale in Bamberg. Ich werde berichten. Inzwischen habe ich 10 kg abgenommen, da kann ich also richtig reinhauen.

Es schneit zum ersten Mal hier, ich finde es wunderschön, die Schneeflocken im Laternenlicht.
Dann diesmal: Grüße aus der Kälte mit Teneriffa-Sonne im Herzen,
Eure Ingrid

Autor:
3,0/5 Sterne (2 Bew.)
Kommentare

Ein Zeichen der Verantwortung

Bitte stärke unsere Arbeit mit deiner Mitgliedschaft.
Du kannst auch einmalig spenden! Weitere Infos.

Veganer Newsletter

Hol' Dir den kostenlosen Vegan-Newsletter. Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr.

E-Mail:
Gratis & jederzeit abbestellbar. Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.

Nächster Artikel:

Gesund vegetarisch leben - und Geld sparen



Dazu passende Artikel:

Thema: Vegan 60+ - Ingrid bloggt

Kommentare sind nur noch für registrierte Nutzer möglich.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare. Schreibe doch den ersten Kommentar!

Du bist nicht eingeloggt. Logge Dich ein oder registriere Dich, um einen Kommentar zu hinterlassen.