Rezension

„Vegan zu Hause und Unterwegs“ - Buchvorstellung

Veröffentlichung: , Bearbeitung:

Kochbuch „Vegan zu Hause und unterwegs“Kochbuch „Vegan zu Hause und unterwegs“
Bild: K/Vegpool


Ein veganes Picknick ist nicht nur auf Margarine-Brot und Gemüsesticks beschränkt!
Wer auch unterwegs richtig ausgiebig futtern möchte, findet im veganen Kochbuch „Vegan zu Hause und Unterwegs“ jede Menge Rezepte für Sandwiches, Bagels, Croques und Co.

„Vegan zu Hause und Unterwegs“ ist die deutsche Übersetzung des amerikanischen Vegan-Titels „Vegan Sandwiches Save The Day“ der Autorinnen Tami Noyes und Celine Steen. Die haben bereits mit anderen Vegan-Rezeptbüchern Erfahrung gesammelt. Autorin Celine Steen hat zu diesem Buch auch die großflächigen und wunderschön knackig wirkenden Fotos beigesteuert.

Das Buch kommt in fröhlicher Aufmachung daher: Viele Farben, fette Überschriften und durchaus stilvoll, laut und cool. Es hat fast 200 Seiten, prall gefüllt mit Rezepten.
Und schon das ist spannend: So viele Seiten für Rezepte rund um's Picknick? Für einfache Snacks aus der Schulbrot-Box?

Tatsächlich offenbart „Vegan zu Hause und Unterwegs“ eine Fülle an Ideen rund um gut transportierbare Mahlzeiten. Die Auswahl reicht von würzigen Hefe-Muffins bis zu Baguette mit Tofu-Trauben Salat. Von „Ranchocados mit Zwiebelringen“ bis zu Seitan-Wings mit Krautsalat. Von gefüllten Mango-Ingwer-Cookies bis... Süßes und Salziges, Würziges und Mildes. Wirklich beeindruckend! Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Alle Rezepte sind mit Angaben versehen, wie viel Zeit zur Zubereitung benötigt wird, wie viele Portionen sie ergeben und ob die Speisen „potentiell“ glutenfrei sind.

Die Fotos sind schon für sich ein wahrer Hingucker, mit ihrer schönen Belichtung und der einfachen aber wirkungsvollen Dekoration. Das macht Appetit – und Lust, die Rezepte gleich selbst auszuprobieren.

Ein schönes Buch für Alle, die endlich raus in die Sonne gehen wollen und beim Picknick nicht auf leckere Happen – und vegane – verzichten möchten.

Autor:
5,0/5 Sterne (1 Bew.)

Weil Du bis hier gelesen hast...

Vegpool erreicht tausende Leser - jeden Tag. Und schon wenn sich nur jeder 100. Besucher entschließt, 5 Euro im Monat zu zahlen, können wir unsere pro-vegane Arbeit massiv ausbauen. Werde daher jetzt Mitglied.

Newsletter

Artikel, Tipps & Kaufberatungen kostenlos per Mail!

E-Mail:
Neu: Mit Saisonkalender!
Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.

Nächster Artikel:

April, April! ReVeganizer im Test



Dazu passende Artikel:

Thema: Kochbücher rezensiert und vorgestellt

Kommentare sind nur noch für registrierte Nutzer möglich.

Kommentare

#2: Claudia
19.11.2013, 11:33 Uhr
Das hört sich ja alles ganz toll an und sieht auch sehr lecker aus, nur sämtliche Zutatenlisten sind irre lang. Das sind für mich keine Kleinigkeiten, die ich morgens mal schnell für die Mittagspause zubereite. Es sei denn, ich stehe um 4 Uhr morgens auf : )
#1: HiKo
01.05.2013, 13:41 Uhr
Schönes Buch!
Du bist nicht eingeloggt. Logge Dich ein oder registriere Dich, um einen Kommentar zu hinterlassen.