Veranstaltung

Vegane Menü-Ideen für die Großverpflegung

Veröffentlichung: , Bearbeitung:

FestivalFestival
Bild: Maxime Raphael (bearb.) Bildtitel: Festival Rio Loco, CC-BY


Ein gesellschaftlicher Anlass wie Feste, Sportveranstaltungen, Konzerte oder Messen sind für die Köche immer eine Herausforderung. Denn viele hungrige Mägen wollen pünktlich mit wohlschmeckenden Speisen gesättigt werden. Auf Hochzeiten, Jubiläen, Taufen oder Konfirmationen sorgt gutes, frisches Essen erst für richtige Feier-Laune. Und auch Besucher von Sportveranstaltungen, Konzerten, Festivals und Messen wollen gut verpflegt werden. Wenn Sie als Caterer oder Koch verantwortlich nach veganen Gerichten gefragt werden, dann sind Sie hier genau richtig, denn wir machen Ihnen Vorschläge für vegane Vorspeisen, Hauptgerichte und Desserts, die Sie ganz nach Belieben kombiniere und variieren können.

Vegane Gerichte sind für die Großverpflegung besonders gut geeignet. Denn da vegane Gerichte frei sind von Tierprodukten, sind sie auch geeignet für Menschen mit Allergien gegen Ei- oder Milchprotein sowie für Menschen mit Laktoseintoleranz. Doch obwohl man natürlich Tierprodukte weglässt, ist von Verzicht keine Rede. Denn mit den vielen Gemüse-, Getreide- und Hülsenfrüchte-Sorten, die uns zur Verfügung stehen, lässt sich auch ganz ohne Produkt-Alternativen gut kochen. Und Dank Sojamilch, Sojaschnetzeln und Co lassen sich auch Klassiker gut vegan variieren.

Wichtig ist bei Gerichten für die Großverpflegung, dass das Essen in großen Portionen und in nicht allzu vielen Arbeitsschritten in der Großküche zubereitet werden kann.

Wir möchten hier fünf vegane Ideen vorstellen, die sich für eine feierliche oder sportlich orientierte Massenverpflegung gut eignen. Und da sich ein gutes Mahl aus mehreren Gängen zusammensetzt, haben wir Vorspeisen und Beilagen, Hauptgerichte und Dessert berücksichtigt. Alles natürlich rein pflanzlich!
Diese Vorschläge sollen Ihnen als Grundlage für eigene Kreationen dienen. Gute Rezepte finden Sie zum Beispiel auf vielen der veganen Blogs, die von kochbegeisterten Bloggern mit viel Herzblut betrieben werden. Einige Organisationen wie der Vegetarierbund bieten auch Schulungen für die Gastronomie an.

Vegane Vorspeisen und Beilagen für große Gesellschaften

Tomatencremesuppe
Zwiebeln in kleine Stücke schneiden und andünsten. Passierte Tomaten dazu geben. Mit Basilikum, Oregano und frischem Pfeffer abschmecken. Die Säure der Tomaten wird ggf. mit etwas Zucker ausgeglichen. Die Tomatensuppe wird mit etwas Sojasahne und Olivenöl verfeinert. Dazu wird geröstetes Baguette gereicht.

Bunter Salat
Ein guter Salat besteht aus mehr als nur Blättern. Besonders gut passen Gurken, Tomaten, Karotten, Mais und Zwiebeln, aber auch Avocado, geriebener Fenchel, gekeimte Sonnenblumenkerne und rote Bete. Besonders vornehm ist ein Öl-Dressing mit frischen Wildkräutern.

Tabouleh
Mediterran angehauchter Salat auf Getreidebasis. Couscous einweichen und mit frischen Tomaten, geriebener Gurke, Zwiebeln, viel frischer Petersilie und etwas Öl und Weißweinessig verfeinern. Für den Geschmack eine Stunde ziehen lassen.

Gebackene Süßkartoffel-Ecken
Süßkartoffeln waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. In Öl und Kräutern (Oregano, Basilikum, Petersilie) sowie Knoblauch schwenken. Salzen und auf einem Blech im Ofen bei 200 Grad etwa 20 Minuten backen.

Kartoffelsalat
Absoluter, beliebter Klassiker. Pellkartoffeln mit Gemüsebrühe würzen, dazu Zwiebeln, Gewürzgurken, etwas Send und Branntweinessig. Kann auch mit Kichererbsen, Mais und Räuchertofu pfiffig variiert werden. Vor dem Verzehr etwa eine Stunde ziehen lassen.

Vegane Hauptgerichte für viele Menschen

Lasagne
Ein Klassiker, der bei Jung und Alt beliebt ist. Lasagne lässt sich in großen Mengen und bei verhältnismäßig geringem Aufwand herstellen. Die Zutaten für eine vegane Lasagne nach italienischer Art sind äußerst erschwinglich. Als Topping eignet sich ein Mix aus gut gewürzter Sojasahne mit Würzhefeflocken. Frisches Basilikum nicht vergessen!

Aufläufe
Hervorragendes und unglaublich vielfältig variierbares Gericht. Als Grundlage eignen sich Kartoffeln, Kichererbsen oder Reis. Dazu kommt frisches Gemüse, Pilze. Darüber eine helle Mehlschwitze mit viel Petersilie. Reis-Aufläufe schmecken auch mit exotischen Zutaten, wie zum Beispiel Ananas.

Soja-Geschnetzeltes
Hierfür werden getrocknete Sojaschnetzel (handelsüblich, mittlere Größe) in einer würzigen Gemüsebrühe eingeweicht und anschließend wieder gut ausgedrückt. Anschließend werden die Sojaschnetzel kurz angebraten. Anschließend wird eine würzige Soße mit Champignons, Weißwein, Sojasahne und frischen Kräutern zubereitet und mit den Sojaschnetzeln vermischt. Schmeckt gut in Kombination mit Reis.

Mexikanische Gemüsepfanne
Mit gegarten Kartoffeln, roten und grünen Bohnen, Lauch, gelbem Mais und Zwiebeln. Gut gewürzt und verfeinert mit frischen Kräutern.

Linsen- oder Gemüse-Curry
Leckerer Eintopf mit viel Ingwer, indischem Currypulver und etwas Knoblauch. Dazu Sojasahne und je nach Geschmack ein Schuss Kokosmilch. Je nach Geschmack passen auch ein paar Stückchen Ananas. Schmeckt hervorragend mit hellem Reis.

Vegane Desserts für Gesellschaften

Waffeln
Sind total schnell zubereitet, Waffelrezepte gibt's wie Sand am Meer. Gelingen hervorragend, indem man Eier durch Sojamilch, Apfelmus oder auch Banane (Achtung, Eigengeschmack) ersetzt. Lecker mit veganem Schokomus, Soja-Vanilleeis oder Apfelmus.

Rote Grütze
Rotes Dessert aus Kirschen, Himbeeren, Johannisbeeren und Erdbeeren mit etwas Speisestärke (oder Sago) und Zucker aufkochen. Vor dem Verzehr abkühlen lassen und mit veganer Vanillesoße servieren.

Milchreis
Auch Milchreis gelingt gut mit veganen Milchalternativen. Besonders lecker mit Soja-Reis-Drink. Achtung: Soja-Milchreis hat oft einen Grauton. Mit etwas Kokosmilch kann das gut ausgeglichen werden. Servieren mit roter Fruchtsoße, Mangopürre oder Apfelmus.

Schokoladenpudding
Viel einfacher geht es nicht – doch Schokoladenpudding mag eigentlich jeder. Und Schokopudding lässt sich gut mit pflanzlichen Drinks zubereiten. Besonders lecker mit etwas geschmolzenem Nougat und verfeinert mit Sojasahne!

Veganer Käsekuchen
Auf Basis von Soja-Joghurt, der wie mit etwas Speisestärke geliert und abwechselnd mit Dosenfrüchten auf einem veganen Tortenboden aufgeschichtet wird. Obenauf ein Tüpfelchen vegane Sprühsahne!

Wenn Sie weitere Ideen für die vegane Massenverköstigung haben, dann helfen Sie doch auch unseren Lesern und hinterlassen Sie einen Kommentar!

Autor:
5,0/5 Sterne (1 Bew.)

Weil Du bis hier gelesen hast...

Vegpool erreicht tausende Leser - jeden Tag. Leser wie Dich. Doch uns brechen massiv die Werbeeinnahmen weg. Werde Mitglied und mache mit uns die Vorteile einer veganen Lebensweise bekannter.

Unser veganer Newsletter

Abmeldung jederzeit möglich. Bitte beachte die Datenschutzerklärung. » Wichtige Infos


Dazu passende Artikel:

Thema: Vegan kochen – Koch-Tipps, Gewürze...

Kommentare sind nur noch für registrierte Nutzer möglich.

Kommentare

#1: Ebensberger Günther
31.01.2016, 09:56 Uhr
Ganz tolle Rezepte, vieles kenne ich schon durch meine Frau- sie ist eine begeisterte Vollwertköchin, im Winter kocht sie für uns nur vegan und rohköstlich, heute gibt es Ihre Lasagne- ich freue mich schon darauf. Grüße vom Andalus
Du bist nicht eingeloggt. Logge Dich ein oder registriere Dich, um einen Kommentar zu hinterlassen.