Reise & Erholung

Urlaub: Als Veganer auf Kreuzfahrt gehen


Eine Schifffahrt die ist lustig... oder auch sehr erholsam. Eine Kreuzfahrt im Urlaub bietet die Möglichkeit, dem Alltag zu entfliehen, die Seele baumeln zu lassen und einfach mal faul in der tropischen Sonne zu liegen oder auf einer Flussfahrt die Landschaft gemächlich an sich vorüber ziehen zu lassen.

Anzeige

Klar, dass die Kreuzfahrt nur dann perfekt wird, wenn auch gute, vegane Verpflegung an Bord geboten wird. Daher haben wir bei einigen der wichtigsten Kreuzfahrt-Anbieter nachgefragt, welche veganen Möglichkeiten es für Veganer gibt – und ob die vegane Verpflegung an Bord eines Kreuzfahrtschiffs mit Aufpreisen verbunden oder nur in speziellen Kabinenklassen verfügbar ist.

Kreuzfahrtschiff
Kreuzfahrtschiff
Bild: eGuide Travel, flickr.com (bearb.), CC-BY

Tatsächlich scheinen einige Kreuzfahrt-Anbieter gut auf die Bedürfnisse von Veganern vorbereitet zu sein. Anbieter wie A-Rosa, Hapag-Lloyd und die Reederei Peter Deilmann („Traumschiff“) gaben an, dass eine vegane Komplett-Verpflegung mit entsprechende Voranmeldung möglich ist - ohne weitere Kosten. Die Anmeldung sollte bereits bei der Buchung erfolgen, mindestens 14 Tage vor Reisebeginn.
Tipp: Lassen Sie sich die Buchung am Besten schriftlich bestätigen!

Kreuzfahrt-Anbieter über vegane Verpflegungs-Angebote:

  • A-Rosa „Wenn wir im Vorfeld wissen, dass Gäste mit ausschließlicher verganer Ernährung an Bord kommen, können wir jederzeit (14 Tage vorher) diese speziellen Produkte von unseren Lieferanten beziehen. [...] Für den Gast ist das nicht teurer. Am besten schickt uns der Gast eine Art Speiseplan, dann besorgen ich alles, was darauf steht und er wird eine tolle Reise haben.“ (Christine Cubasch, Manager Public Relations)
  • Hansa-Touristik „Vegane Kost werden dem Gast außerhalb der Karte serviert. Diese Wünsche bzw. Anforderungen sind mit keinen zusätzlichen Kosten verbunden und kann jeder Passagier äußern. (Anmeldung erbeten).“ (Karin Kilian, Geschäftsführung Marketing & Vertrieb)
  • Hapag Lloyd „An Bord unserer Schiffe stellen sich die Köche auf die individuellen Bedürfnisse und Wünsche unserer Gäste ein. Ernährt sich ein Gast vegan, vegetarisch oder glutenfrei, so kann er dies auch während der Kreuzfahrt tun. Eine kurze Info bei der Buchung oder zu Beginn der Reise reicht aus und die Kollegen an Bord sind über die speziellen Ernährungswünsche des Gastes informiert und kommen diesen nach.“ (Jana Blümel, Unternehmenskommunikation)
  • Hurtigruten „Vegane Kost gehört bei unseren Reisen nicht zum regulären Angebot und muss daher vorher angemeldet werden. Dies gilt z.B. auch für Diabetiker-Essen, vegetarische oder glutenfreie Kost. Wir bitten die Gäste uns bereits bei Buchung Ihre Wünsche nach Spezialkost mitzuteilen und geben diese dann an die Mannschaft an Bord weiter, damit die Restaurants sich darauf einstellen und bestmöglich allen Anfragen nachkommen können. Darüber hinaus ist es wichtig, dass die Gäste an Bord die Mannschaft bezüglich ihrer Spezialkost kontaktieren, da diese wenn das Essen als Buffet angeboten wird teilweise nicht auf dem Buffet zu finden ist, sondern gesondert ausgegeben wird. Wenn vegane Kost gewünscht wird, besteht diese zum Großteil aus Gemüse, Salat und Obst. Eine bestimmte Auswahl und Umfang an Speisen kann aber nicht zugesichert werden. Ein Aufpreis für veganes Essen wird dem Kunden nicht berechnet.“ (Marlene Mannsfeld, Praktikantin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit).
  • Nicko Tours „Bei den nicko tours Reisen wählen die Gäste morgens aus dem reichhaltigen Frühstücksbuffet, mittags und abends werden mehrgängige Menüs am Tisch serviert. In der Regel geben Gäste schon bei der Reisebuchung an, wenn es bestimmte Ernährungswünsche gibt. So kann sich die Küchencrew darauf einstellen und Alternativen anbieten. Bei einigen Schiffen gehört auch - je nach Reiseland - glutenfreies Brot zur Standardausstattung, für den Fall, dass ein Gast an einer Unverträglichkeit leidet.“ (Ursula Weber, nicko tours)
  • Reederei Peter Deilmann (nicht mehr tätig) „Bei uns spielt es keine Rolle welche Klasse gebucht wurde. Wenn ein Gast den Wunsch nach spezieller Kost (z.B. auch bei Unverträglichkeiten) äußert, bekommt er diese auch! Wichtig ist allerdings, dass wir frühzeitig darüber informiert werden.“ (Daniel Behrendt, Chefkoch)
  • Clubmed „Wir bieten auf unserem Kreuzfahrtschiff Club Med 2 lediglich vegetarische Küche als Alternative zum Büffet an. Was glutenfreie Gerichte betrifft, können sich unsere Gäste direkt vor Ort an den Küchenchef wenden, welcher sie kompetent berät.“ (Franziska Wiemann)
  • Dertour „Derzeit bietet unseres Wissens noch keine der Reedereien vegane Verpflegung an. Unter dem Thema 'spezielle Diäten' wird i. d. R. gluten- oder laktosefreie Kost angeboten, oftmals sind einige vegetarische und koschere Gerichte im Angebot. All das jedoch immer auf Anfrage mit teilweise langen Fristen zur Vorbestellung.“ (Inga Schwer, Pressesprecherin)

Komplett vegane Kreuzfahrt-Angebote:

Es gibt mittlerweile auch spezielle Kreuzfahrt-Angebote für Veganer. Unter dem Titel „A Taste of Health“ kann man in den USA gesundheits- und wellness-orientierte, vegane Kreuzfahrten buchen. (Link)
Und auch in Europa veranstaltet der Anbieter Kreuzfahrthammer inzwischen vegane Fluss-Kreuzfahrten. (Link).

Anzeige

Anmerkung: Insbesondere Hochsee-Kreuzfahrtschiffe gelten laut Umweltschutzorganisationen als besonders umweltschädlich, da sie auf hoher See in der Regel mit billigem (aber besonders unökologischem) Schweröl angetrieben werden. Eine Kreuzfahrt hat also einen bedeutenden Abdruck auf den eigenen ökologischen Fußabdruck - auch für Veganer, die ohnehin ökologischer leben.


Veganer Newsletter
Gratis abonnieren:
✔ Lesenswert. ✔ Jederzeit kündbar. » Mehr Infos
Suchen nach: kreuzfahrt, vegan, urlaub, reise | veröffentlicht: | recycled:
Möchten Sie den Artikel nutzen?

Wie hat's Ihnen gefallen?

4/5 Sterne (9 Bew.)
Jetzt in Ihrem Netzwerk teilen!

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie einen Kommentar!

Übersicht »

Reise und Urlaub - ganz vegan:

Kommentare

veganbee
Kommentar #3 19.01.2016, 20:06 Uhr
vielen Dank für die Info über vegane Flusskreuzfahrten. Ich hatte sie schon ins Auge gefasst für Thailand...

Die Holiday at Sea Cruise kenne ich dagegen, bin dieses Jahr zum dritten Mal dabei :-)

JaninaKramer
Kommentar #2 25.03.2015, 12:35 Uhr
Eben gelesen, dass der Reiseveranstalter nicht so ganz vertrauenswürdig ist. https://arschvegan.wordpress.com/2015/03/17/veganer-kreuzfahrtanbieter-in-wissenschaftsbetrug-verwickelt/

M
Kommentar #1 10.10.2014, 22:46 Uhr
Seit wann gehene Veganismus und Umweltzerstörung so gut zusammen, dass ein veganes Blog vegane Kreuzfahrten bewirbt?
http://www.tourism-watch.de/content/kreuzzug-gegen-die-umwelt

Schreiben Sie einen Kommentar!




Spam-Schutz:

Wir behalten uns vor, Kommentare zu veröffentlichen. Für ausführlichere Diskussionen nutzen Sie bitte das Vegan-Forum.