Vegane Matratzen: Darauf solltet ihr beim Kauf achten

Matratzen enthalten manchmal Tierprodukte. Doch du kannst dein Haupt auch vegan betten. Bild: pixabay.com

Gibt es eigentlich vegane Matratzen? Und worauf sollte ich bei veganen Matratzen achten?

Beim Thema Veganismus denken die meisten Menschen erst einmal an Ernährung. Wer sich eine Weile mit veganer Ernährung beschäftigt hat, denkt oft als Nächstes über weitere Aspekte des Lebens nach. Wie lässt sich zum Bespiel das Thema Schlaf vegan gestalten?

Die wichtigsten Aspekte zum Kauf einer veganen Matratze erfahrt ihr hier.

Grundsätzlich ist es einfach, eine vegane Matratze zu finden. Allerdings sind nicht alle Matratzen vegan. Besonders bei ökologischen Matratzen werden leider oft Tierhaare als Füllung und in den Bezügen eingesetzt. Diese sind dann natürlich nicht vegan und enthalten alle Nachteile der Tierhaltung (denn Tierhaltung ist ja keineswegs ökologisch).


Folgende Tierprodukte haben wir auf unserer Recherche in Matratzen gefunden:

  • Rosshaar (wird als Füllung verwendet, besonders bei ökologischen Produkten)
  • Kamelhaar (wird ebenfalls als Füllung verwendet)
  • Wolle (wird oft in den Matratzenbezügen eingesetzt)
  • unveganes Latex (es gibt auch veganes Latex)
Latex vegan? Latexmatratzen sind nicht immer vegan, da im Produktionsprozess des Latex mitunter Kasein aus Milch eingesetzt wird. Hier hilft eine Anfrage beim Hersteller, falls keine Information auf dem Produkt zu finden ist.

Die gute Nachricht, viele Matratzen sind vegan.


Es gibt viele Hersteller, die vegane Matratzen ohne tierische Inhaltsstoffe anbieten. Die meisten Matratzen dürften tatsächlich aus synthetischem Schaumstoff hergestellt werden. Wichtig ist, dass auch der Matratzenbezug keine Tierprodukte enthält!

Vegane Matratzen können zum Beispiel aus folgenden Materialien gefertigt werden:

  • Kaltschaum (synthetisch)
  • Veganes Naturlatex
  • Kokos
  • Hanf
  • Kapok

Auch Federkernmatratzen mit Baumwollbezügen sind oft vegan. Hier lohnt ein Blick auf die Inhaltsstoffe, um vegane Matratzen zu finden.


Übrigens: "Federkerne" haben nichts mit den Federn von Vögeln zu tun. Es handelt sich um Metallfedern.

Mit einer Matratze könnt ihr euer Haupt weich und mit gutem Gewissen betten. Achtet aber auch beim Bezug der Matratze und bei der Füllung von Kopfkissen und Bettdecken auf tierfreie Materialien.

>>> Veganer Newsletter. Schon mehr als 6.700 Leser!

Autorin: Anna Bischoffs
Veröffentlichung:

4,8/5 Sterne (16 Bew.)
Veganer Newsletter

1x pro Woche neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr. Infos
✓ Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung


Schlagworte: vegan wohnen ist das vegan?
© Vegpool.de 2011 - 2022.