Ethik

Sind Veganer immer gegen Tierhaltung?

Veröffentlichung:
Ein Kalb mit einer OhrmarkeEin Kalb in einer Rinderhaltung - mehr als bloß eine Nummer!
Bild: pixabay.com


Es gibt viele gute Gründe, sich vegan zu ernähren. Tierschutz gehört zu den wichtigsten Gründen, aus denen sich Menschen für eine vegane Ernährung (bzw. Lebensweise) entscheiden.

Doch sind eigentlich alle Veganer gegen Tierhaltung? Lehnen alle Veganer die Haltung von Tieren ab?

Grundsätzlich lässt sich feststellen, dass ein mitfühlender Umgang mit Tieren für viele Veganer ein zentrales Motiv ist. Je mehr sie über den Umgang mit Tieren in der kommerziellen Tierhaltung erfahren, desto stärker wächst in ihnen der Wunsch, sich davon zu distanzieren und sich auf die Seite der Tiere (statt ihrer Ausbeuter) zu stellen.


Sehr viele Veganer entscheiden sich also für eine vegane Ernährung, weil sie das Töten und Quälen von Tieren nicht mehr unterstützen möchten.

Für viele ist Veganismus auch ein Statement gegen kommerzielle Tierhaltung an sich. Man kann also sagen: Manche Veganer lehnen kommerzielle Tierhaltung per se ab.

Verallgemeinern lässt sich das jedoch nicht.

Denn nicht jeder Veganer lebt aus Tierschutzgründen vegan. Auch gesundheitliche und ökologische Aspekte spielen häufig eine Rolle bei der Entscheidung, vegan zu werden.


So gehört die globale Tierhaltung zu den wichtigsten Ursachen für die Klimakrise. Der Bedarf an Futtermitteln führt dazu, dass immer mehr Naturflächen für Äcker weichen müssen. Dabei wandeln die Tiere das meiste Futter zu ökologisch problematischer Gülle um.

Wer aus ökologischen Gründen vegan wird, muss Tierhaltung nicht per se ablehnen und z. B. historische Haltungsformen oder die Tierhaltung in Ländern mit Hungersnöten akzeptieren.

Es gibt also durchaus Veganer, denen es gar nicht primär um das Wohl der Tiere geht, sondern vielmehr um die ökologischen Folgen der kommerziellen Tierhaltung.




Auch gesundheitliche Gründe führen immer wieder zur Entscheidung, vegan zu werden. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) warnt seit Jahren vor krebserregenden Fleischprodukten. Kuhmilch steht im Verdacht, Krankheiten wie Akne, Osteoporose und Prostatakrebs zu fördern.

Auch Rheuma, Gicht, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes Typ 2 hängen sehr oft mit dem hohen Verzehr tierischer Produkte zusammen.

Manche gesundheitsbewusste Veganer kümmern sich gar nicht um die Bedingungen in der Nutztierhaltung. Ihnen geht es einfach darum, die Vorteile einer pflanzenbasierten Ernährung für sich zu nutzen.


Zusammenfassend lässt sich sagen, dass nicht alle Veganer Tierhaltung ablehnen.

Allerdings muss man dazu sagen, dass es für die meisten wohl ein wichtiges Thema ist, wie mit Tieren umgegangen wird. Und dass viele rückblickend froh sind, dieses System der Verwertung von Tieren nicht weiter zu unterstützen. Auch dann, wenn sie aus ökologischen oder gesundheitlichen Gründen vegan geworden sind.

Autor: Kilian Dreißig
4,7/5 Sterne (17 Bew.)
Kommentare

Verpasse keine Neuigkeiten!
Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr, direkt ins Mail-Postfach.

E-Mail:
Gratis & jederzeit abbestellbar. Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.

Nächster Artikel:

Stimmt es, dass Mandeln nicht vegan sind?



Dazu passende Artikel:

Thema: Basiswissen zum veganen Lifestyle

Kommentare sind nur noch für registrierte Nutzer möglich.

Kommentare

#4: xCHUx
04.01.2016, 13:28 Uhr
@lolekbolek: Ich denke schon, dass du zu hart bist. Es ist doch so, dass viele Menschen Vegetarier oder Veganer sind, weil sie nicht möchten, dass für ihren "Genuss" Tiere gequält oder getötet werden. Ein Großteil mag aber dennoch den Geschmack der tierischen Produkte. Was ist also verwerflich daran, sich vegane/vegetarische "Ersatzprodukte" zu schaffen, die ähnlich oder genauso schmecken, gleichzeitig aber keinem Tier schaden? Ich stimme dir zu: dass die Produkte genauso aussehen sollen ist pervers und vollkommen unnötig. Ich möchte keinen veganen "Hähnchenschenkel" essen, der echt aussehen. Aber wenn jemandem der Geschmack eines tierischen Produktes fehlt, ist es doch besser, er "bastelt" sich eine Alternative, als die vegane oder vegetarische Lebensweise am Ende sogar aufzugeben..?!
14.05.2015, 09:47 Uhr
Früher, als ich vegetarisch lebte haben wir oft Bio-Eier gekauft. Auf die Frage, wie die Hühner gehalten werden bekamen wir nie ein Antwort, auch nicht im Bio-Supermarkt. Als ich im Fernsehen den Beitrag über Bio-Hühner gesehen habe, war ich schockiert. Auch das Fleisch von, ach so glücklichen Tieren, ist mir ein Dorn im Auge. Ich weiß noch, als in den 1980-er Jahren, in Westdeutschland, viele Bioläden aufgemacht haben, hieß es bilogisch, dynamisch und fleischfrei...heute wird Bio-Fleisch in jedem Bioladen verkauft und viele essen das um wahrscheinlich ihr Gewissen zu beruhigen. Auch die vegane Variante, d.h. Nachbildung von Hühner, Enten, Hühnerkeulen ist ziemlich pervers. Wenn ich kein Ffleisch esse, dann will ich auch keine Nachbildung und auch kein Fleischgeschmack wie das, leider, viele behaupten...wenn sie schon vegan leben, dann wolllen sie nicht auf Fleischgeschmack verzichten...vielleicht bin ich zu hart, aber konsequent bin ich auf jeden Fall.
#2: kilian
16.03.2015, 15:17 Uhr
Hallo I.K.: Danke für den Hinweis - ist korrigiert!
#1: I.K.
16.03.2015, 15:08 Uhr
"Eine große Auswahl an tierischen Alternativprodukten macht den "Verzicht" auf Tierprodukte aber zu einem Kinderspiel." --> "tierischen" durch "pflanzlichen" ersetzen?
Du bist nicht eingeloggt. Logge Dich ein oder registriere Dich, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Hey, schön dass du hier bist! 😊

Wir sind eine kleine, unabhängige Redaktion und machen uns stark für vegane Ernährung.

Wir sind auf Werbeeinnahmen angewiesen. Dein Adblocker hindert uns daran.

Schnell etwas beisteuern:
Paypal

 

Weitere Möglichkeiten

Ladezeiten

header 0.00098s
Gap 2 0.00046s
Gap 4 0.00044s
Gap 5 0.00044s
Gap 6 0.0481s
Spalten (Gaps) parsen 0.05067s
Hauptbild 0.00039s
Artikel parsen 0.05303s
Naechster Artikel 0.02558s
Amazon-Anzeige 0.00115s
Aehnliche Artikel Sidebar 0.00157s
Aehnliche Artikel 0.00144s
Themengruppen 0.00044s
Gesamt: 0.11455 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,115 Sek.