Einzeller und Co

Sind Mikroorganismen vegan?

Veröffentlichung: , Bearbeitung:

Mikroorganismen unter dem MikroskopMikroorganismen unter dem Mikroskop Bild: CDC/ Janice Haney Carr (bearb.)

Mikroorganismen, umgangssprachlich auch als Mikroben bezeichnet, stecken in praktisch jedem Lebensmittel, sie befinden sich auf unserer Haut und schweben in der Luft. Ohne Mikroorganismen wäre ein Leben auf der Erde nicht vorstellbar – 70% aller lebenden Masse besteht aus Mikroorganismen! Selbst unsere Verdauung basiert auf einer Symbiose mit vielen Milliarden Mikroorganismen, die in unserem Darm leben. Eine Lebensgemeinschaft mit gegenseitigem Nutzen, sozusagen.

Einige Mikroorganismen können Krankheiten verursachen, andere dienen uns zur Krankheitsvermeidung oder werden bei der Produktion von Medikamenten genutzt. Oft kommt es auf das Umfeld an, ob Mikroorganismen für uns nützlich oder schädlich sind. So sind viele Darmbakterien beispielsweise für die Verdauung unverzichtbar, sollten aber nicht in Berührung mit frischen Lebensmitteln kommen.

Was sind Mikroorganismen?

Frisches SauerkrautFrisches Sauerkraut Bild: Fotolia.com Zu den Mikroorganismen gehören Bakterien, Hefen und Mikropilze, Mikroalgen, sowie – je nach Definition – auch Viren. In der Lebensmittelerzeugung spielen zum Beispiel die Milchsäurebakterien eine wesentliche Rolle. Mit ihrer Hilfe kann aus Sojamilch Sojajoghurt werden, aus Weißkraut Sauerkraut, und nur mit ihnen geht ein Sauerteig-Brot auf. Durch Gentechnik kann die DNS von Organismen im Labor so manipuliert werden, dass sie ein bestimmtes Enzym oder einen Nährstoff produzieren.

Sind Mikroorganismen für vegane Ernährung geeignet?

Mikroorganismen sind keine Tiere und verfügen über kein zentrales Nervensystem. Sie sind nicht leidensfähig und haben auch kein Bewusstsein. Die Kleinstlebewesen sind daher vegan.
Man nutzt Mikroorganismen auch zur Erzeugung vieler veganer Lebensmittel, darunter zum Beispiel Brot, Sauerkraut, Bier und Wein, Tempeh, Sojasoße und Sojajoghurt.


Lebensmittel, die besonders reich an gesunden Mikroorganismen sind, werden als „probiotisch“ bezeichnet und sollen sogar das Immunsystem stärken und beim Abnehmen helfen.

Autor: Kilian Dreißig
3,7/5 Sterne (33 Bew.)

Verpasse keine Neuigkeiten!
Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr, direkt ins Mail-Postfach.

E-Mail:
Gratis & jederzeit abbestellbar. Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.

Nächster Artikel:

Prof. Andreas Michalsen: Darum empfiehlt er vegane Ernährung



Dazu passende Artikel:

Thema: Basiswissen zum veganen Lifestyle

Ladezeiten

header 0.0014s
Gap 2 0.00065s
Gap 4 0.00061s
Gap 5 0.00055s
Gap 6 0.04694s
Spalten (Gaps) parsen 0.05013s
Hauptbild 0.00032s
Artikel parsen 0.05514s
Naechster Artikel 0.02549s
Amazon-Anzeige 0.00097s
Aehnliche Artikel Sidebar 0.00191s
Aehnliche Artikel 0.00176s
Themengruppen 0.00056s
Gesamt: 0.13624 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,136 Sek.